Hersteller zeigen ihre GeForce RTX 3080 12 GB Custom-Modelle

GeForce RTX 3080 12GB
Bild: ASUS

Der Release der RTX 3080 mit 12 GB war schon etwas seltsam. Einerseits werden die ewig kursierenden Gerüchte endlich bestätigt, gleichzeitig wurde die neue Grafikkarte beinahe beiläufig vorgestellt. Der Verkauf startete zeitgleich, einige Händler sind sogar vorgeprescht.
Statt der RTX 3080 nur mehr Speicher zu spendieren wurde auch die Anzahl an Kernen erhöht und das Speicherinterface aufgebohrt. Somit drängt sich die GeForce RTX 3080 12 GB in die sehr kleine Lücke zwischen RTX 3080 Ti und der „Standard RTX 3080“ mit 10 GB, die parallel weiterlaufen soll. Die UVP liegt bei 1500€, auch die LHR Hashrate-Limitierung ist wie aktiv.

Mit der Enthüllung haben die auch Hersteller ihre Custom-Modelle vorgestellt, die in großen ganzen dem bekannten Portfolie der anderen RTX-Modelle entsprechen. Hier ein Überblick, den wir regelmäßig aktualisieren:

ASUS – Strix und TUF Gaming

ASUS schickt die ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB und die TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB Modelle ins Rennen. Die Strix kommt zu einer UVP von 1639 Euro, verfügt über einen 2,9 Slots hohen Kühlkörper und ein über die gesamte Länge adressierbares RGB-LED-Array am linken Rand. Die Lüfter haben Sperrringe und schalten bei geringer Last ab (0-dB-Modus). Über den FanConnect II-Header können weitere Lüfter angeschlossen werden. Weiterhin gibt es eine OC-Edition der Strix RTX 3080 12GB, die auf 1890 MHz taktet.

ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB
ROG Strix GeForce RTX 3080 12GB (Bild: ASUS)
TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB
TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB (Bild: ASUS)

Die TUF Gaming GeForce RTX 3080 12GB ist etwas unauffälliger gestaltet und der Kühler mit 2,7 Slots geringfügig kleiner. Auch hier gibt es Lüfter mit verbundenen Flügeln, die in alternierender Richtung rotieren. Ebenso gibt es einen 0-db-Modus. Die unverbindlich Preisempfehlung liegt bei 1.519€.

EVGA – Sechs Modelle mit Luft und Wasser

EVGA stellt sechs Modell der RTX 3080 12 GB XC3 und FTW3 in Aussicht. Jeweils zwei Luftgekühlte (Ultra), zwei mit Hybrid-Kühlung (Hybrid) und zwei mit einem vorinstalliertem Wasserkühler (Hydro Copper).

EVGA GeForce RTX 3080 12GB
EVGA GeForce RTX 3080 12GB Portfolio (Screenshot EVGA.com)

Die EVGA GeForce RTX 3080 12GB FTW3 ULTRA mit 1800 MHz Boost-Takt und die EVGA GeForce RTX 3080 12GB XC3 ULTRA wurden bereits im Detail vorgestellt. Die FTW3 Ultra hat einen 2.75 Slot hohen Kühler mit drei Lüftern und einer RGB-Beleuchtung. Sie benötigt 3x 8-Pin zur Stromversorgung. Die XC3 Ultra kommt auf nur 2.2 Slots und begnügt sich mit 2x 8-Pin Anschlüssen. Ebenso entfällt die Beleuchtung und der Boost ist mit 1755 MHz spezifiziert.

Gigabyte – AORUS Modelle mit 1830 MHz Boost

Gigabyte startet mit fünf Modellen, wovon drei aus der AORUS Flaggschiff-Serie und je eins aus der Gaming- und Eagle-Reihe entstammen. Die RTX 3080 Eagle 12G mit drei Lüftern behält den Standard-Boost von 1710 MHz bei. Die GeForce RTX 3080 GAMING OC 12G hingegen legt ein kleines Overclocking auf 1755 MHz an.
Flotter wird es mit der AORUS GeForce RTX3080 MASTER 12G, die auf 1830 MHz kommt und auch sonst ungleich spektakulärer aufgestellt ist. Wie von dieser Modellreihe gewohnt gibt es auch hier wieder ein LC-Display am Rand des Kühlers, der mit zwei 115 mm und einem 100 mm großen Lüfter ausgestattet ist.

AORUS GeForce RTX3080 MASTER 12G
AORUS GeForce RTX3080 MASTER 12G (Bild: Gigabyte)
RTX 3080 GAMING OC 12G
RTX 3080 GAMING OC 12G (Bild: Gigabyte)

Die AORUS GeForce RTX 3080 XTREME WATERFORCE 12G und die Waterforce WB boosten auf dem Papier ebenfalls mit 1830 MHz, vertrauen jedoch auf eine Wasserkühlung. Im Falle der WB handelt es sich um einen Full-Cover-Wasserblock für die Integration in eine Custom-Wasserkühlung.

RTX 3080 XTREME WATERFORCE WB
RTX 3080 XTREME WATERFORCE WB (Bild: Gigabyte)

Die Leak-Detection soll dabei undichte Anschlüsse erkennen. Die Xtreme Waterforce ohne WB-Kürzel ist dagegen mit einer vorbefüllten AiO-Wasserkühlung samt 240 mm Radiator ausgestattet.

MSI – Suprim X knackt 1900 MHz Marke

Auch MSI setzt auf die bekannten Serien GAMING TRIO, Ventus 3X und rundet das Portfolio mit den Suprim Topmodellen ab.

Die Ventus 3X-Serie ist mit dem TORX Fan 3.0-Kühlsystem ausgestattet, bei der Gaming-Trio-Serie und der Suprim Modellen gibt dies Kombination aus TORX Fan 4.0 und dem TRI FROZR 2 Kühlsystem.

Bild: MSI

Taktraten wurden in der ersten Vorstellung nicht genannt. Auf der Produktseite der MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 12G LHR werden jedoch bereits 1890 MHz im Gaming- und Silent-Modus genannt. Im Extreme Modus über das MSI Center sind gar 1905 MHz angegeben. Entsprechend besitzt das Suprim-Modell einen besonders aufwändigen Kühler und nutzt drei 8-Pin Anschlüsse für die Stromversorgung.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Provision-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Preise entsprechen dem angegebenen Stand und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben auf der jeweiligen Händler-Website.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments