Benachrichtigungen
Leeren

Herzlich Willkommen im Forum der Hardware-Helden. Ihr seid herzlich eingeladen euch zu registrieren, unsere News, Tests und Guides zu kommentieren, Fragen zu stellen oder einfach über "Gott und die Welt" zu plaudern.

*Keycaps* *DIY*...?  

Seite 1 / 2
 

Hallo,

nachdem ich mich ja schon ein wenig mit meinen Handballenauflagen ausgetobt habe, habe ich trotz der ganzen Anfängerfehler gefallen an der Bastelei mit Kunstharz (Resin) gefunden.

Und auf der Suche nach weiteren Materialen für meine HBA sind mir Silikonformen für Keycaps unter gekommen. Bestellt, knapp vier Wochen gewartet....und los gepanscht 🙂

Das sind, wie gesagt, Silikonformen - hier für die untersten beiden Reihen. Also "Pfeiltasten", "Strg", "Alt" etc.

Kunstharz (Resin) angemischt und erst einmal die Negativform für die Kreuzaufnahme gefüllt, so dass sich dort keine Luftblasen bilden und der Guss fehlerhaft wird bzw. die Keycap nicht hält.

Man füllt die Formen und legt dann dort, möglichst mittig, den Stempel für die Kreuzaufnahme auf. Bei einigen Filmchen im Netz markieren sie sich zuvor die Position....schnickschnack, ruff da 😉

Anschließend den Rest gefüllt.

Jetzt nur noch die Gegenstücke raufpacken, und trocknen lassen.

 

Äh...ja....ganz vergessen, dass das Gegenstück natürlich Flüssigkeit verdrängen wird. Naja, aus Fehlern wird man schlau. Habe es jetzt einfach trocknen lassen. Und am nächsten Tag vorsichtig die Gegenstücke der Kreuzaufnahme entfernt. Wenigstens das ging ziemlich gut.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 15:44

Aber (!), die Rohlinge ließen sich richtig gut entfernen und auch die ganze Kleckerei ließ sich problemlos entfernen bzw. säubern. Hätte ich so nicht gedacht.

 

Jetzt einfach mit einem Cuttermesser oder Skalpel - und ein wenig Geduld - entgraten bzw. überschüssiges Resin entfernen.

Anschließend kann man natürlich die ganzen Kappen oder Ränder mit feinem Schleifpapier bearbeiten (oder auch Nagelpfeilen).

Obwohl die Rohlinge fast 24 Stunden getrocknet haben waren sie noch relativ weich. Zum Entgraten ein wenig Fluch und Segen zugleich...

 

Jetzt muss man halt gucken wie gut man das Gegenstück der Kreuzaufnahme auf die Form gelegt hat. In der Form mit dem Resin ist das gar nicht so einfach. 

Ok, Schwarz war jetzt auch ein ziemlich dämliches Eigentor....etwas weniger deckend wäre hilfreich gewesen. Jetzt sieht man aber an den Seitenrändern wie genau man gearbeitet hat.

Ist jetzt nicht unbedingt so toll...ziemlich unregelmäßig.

 

Aber wie sieht die eigentliche Oberseite aus? Ok, noch nicht perfekt entgratet...aber ich denke man erkennt Tastenkappen.

Bei der Schwärze sieht man vielleicht nicht sooo viel, aber das waren ja quasi auch nur Testmuster. Aber mit dem schwarzen Resin würde man ganz gut sehen und erkennen wo in der Form vielleicht Haarrisse sind bzw. kleine Luftbläschen sieht man gut.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 15:45

Ok, Unterseite sieht nicht so dolle aus, entgratet..naja. Egal! Die Ungeduld^^ will es jetzt wissen. Passen denn die Keycaps?

 

Ja, passen gut. Besser als erwartet. Gehen leichtgängig auf den Stempel und auch wieder ab. Die schwarzen Kappen sind aber so dermaßen glatt und shiny...ich bin nur am putzen^^

Aber so ganz passen sie dann aber leider nicht, muss man dann mal gucken wie man wo schleifen könnte. Andererseits habe ich jetzt nur zwei von vier Pfeiltasten gemacht, sieht halt ein wenig komisch aus.

Wenn alle vier Keycaps drauf wären würde es vermutlich stimmiger aussehen.

 

Kommen wir zum Fazit.

Ich habe Feuer gefangen 🙂

Mit ein wenig Geduld und Übung kann man sich relativ einfach individuell Tastenkappen gestalten. Natürlich bedarf es viel Übung, und sie werden so schnell keine Qualität haben wie bei Jemandem, der das professionell macht. Aber man kann es ja zumindest versuchen.

Diese Formen gibt's für alle Tasten einer Tastatur. Mal gucken wie lange so eine Form hält, ich hoffe ich kann ein paar Tastenkappen gießen.

Für Fragen und Anregungen schreibt einfach, danke für's lesen 🙂

Euer Caduzzz

 

...zum Abschluss noch ein kleiner Teaser 😉

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 15:45
Ninsche gefällt das

Da fällt mir das zu ein:. https://youtu.be/W_13KoGFIvE

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Januar 2021 19:00

@ DanielN

Öhm..ja..es gibt X Filme bei YouTube über das Tastenkappengiessen bzw. herstellen. Ich habe nie behauptet das Rad neu zu erfinden oder spezielle Techniken vor zu stellen um DSA Caps zu machen.

Ich wollte lediglich zeigen, dass man mit einer Silikonform für 2,50€ (plus Resin) anfangen kann sich selbst Tastenkappen zu gießen. 

Nicht mehr, nicht weniger. Und  das es Übung bedarf habe ich hier und in dem anderen Thread mehrfach gesagt..bewiesen^^

Und selbst wenn man sich zig Filmchen anguckt oder DIYs durchliest...selber machen ist immer noch eine ganz andere Hausnummer 😉

 

 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 20:31

Das war ja auch nicht böse gemeint, ich mag sowas 🙂

An resin habe ich mich noch nie ran getraut, liegt aber auch daran dass ich genug "Kram" rum liegen habe 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. Januar 2021 21:07
Caduzzz gefällt das

Ok, entschuldige bitte! 

Hab's irgendwie anscheinend falsch aufgefasst.

Ja, das mit dem "Kram" kenn' ich. 🙂

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11. Januar 2021 21:21

Erste Testreihe der "Esc"-Taste. Bin erstmal zufrieden, bißchen entgraten muss ich noch, Na klar, ist noch Luft nach oben, aber ist ok 🙂

..und so mit Blitz...und Fusseln :/

 

Von vier Keycaps sind eine total verhunzt (Auffüllen der Stempelaufnahme hat nicht richtig geklappt, sprich die Kreuzaufnahme ist viel zu kurz/vermurkst und hält somit nicht), eine ist total OK -die auf den Fotos- und die letzten beiden haben leider Luftbläschen gehabt.

Aber alle drei passen ganz gut, also nicht total schief etc. 🙂

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 14:19

Ich werde demnächst garantiert weiter machen, euch mal mit Keycaps nerven und nach Meinungen fragen. Da ich nicht vorhabe, dass ganze kommerziell zu machen sondern aus Spaß an der Freude 🙂 und ich nicht alle Tastenkappen selber nutzen werde, wird hier mal bestimmt eine "abfallen".

Wer jetzt z.B. an einer schwarz-lilanen "B-Ware" Tastenkappe Interesse hat einfach kurze PN an mich mit Adresse und ein paar Tagen Geduld.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 14:33
Narbennarr
Admin

Ich finde das mega spannend und cool. Überlege schon ob man da Mal zusammen mit dem Handballen worklog n Artikel als Zusammenfassung aufziehen kann 😎 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12. Januar 2021 18:11

DAS würde mir natürlich schmeicheln 😍 , aber ich versuche erstmal noch "Ergebnisse" zu liefern.

Habe vorhin schon nach so Einwegpipetten gesucht, damit ich das Resin bei den Keycaps nicht mit den Schaschlikspießen einfüllen muss^^.

Morgen werde ich mal endlich die Silikonform für eine HBA versuchen. Aber "nur" mit Resin, da momentan das Holz nicht lieferbar ist UND ich eh gerade nicht in die Werkstatt komme...somit auch leider nicht meine HBA mit Holz nachbearbeiten kann.

Aber Farben und Harz habe ich noch genug hier; von den Farben braucht man ja echt nur wenig. Und für die Keycaps, da reden wir über Mengen von 10g-15g Epoxydharz (Harz+Härter). Ich habe noch ca. zwei Kilo hier 😜 

Würde halt echt gerne wieder Holz und Resin mischen 🙁

Aber die Keycap ist ungewohnt, so glatt im Gegensatz zum Rest.

 

edit: habe ganz vergessen zu erwähnen > es gibt auch UV-Resin. Wer also eine entsprechende UV-Lampe hat plus dem entsprechendem Harz kann das ganze in 15 Minuten machen; da muss man dann nicht stunden- oder tagelang warten. Ist halt alles eine Frage des Geldes, aber Lust hat so etwas zu basteln...ist eigentlich leichter als gedacht, aber dennoch bedarf es Übung. Aber so etwas selbstgebasteltes hat schon was 🙂

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Januar 2021 18:44
steppenwolf gefällt das

Finde Deine "Basteleien" echt interessant. Leider nutzt mir das mit den Tastenkappen nichts da ich nicht "blind"  schreiben kann und somit außer beim spielen auf die Ziffern und Buchstaben angewiesen bin.

Werde Deine Versuche trotzdem weiter verfolgen denn man kann auch in meinem Alter immer noch etwas dazulernen. 😀 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Januar 2021 11:11
Caduzzz gefällt das

Blind tippen kann ich auch nicht, aber einzelne Tasten wechsle ich gerne aus. Also die die ich dann auch "blind" finde wie die "Esc" Taste oder einzelne "F" Tasten um sie ggf. in der Hitze des Gefechts nicht suchen zu müssen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Januar 2021 11:38

Mit dem "restlichen" Resin für die HBA, welche hier gerade trocknet, weitere Keycaps gegossen.

Man sieht auf dem dritten Bild ganz gut, dass es doch hilfreich ist nicht ganz so deckende Farben zu benutzen. So kann man dann den Stempel besser ausrichten. Nacher, Stunden später, wenn das Resin schon zäher ist wird nochmal nachjustiert.

 

edit: ich teste erstmal nur ein bis zwei Farben, übereinander oder leicht gemischt 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13. Januar 2021 13:56
steppenwolf gefällt das

Jut, na ein Glück betrachte ich das noch als "Testmuster" mit Spaß an der Freud, kurz gesagt: üben, üben, üben 😉

Die eine Farbe war einfach zu transparent. Bei den Kappen bilden sich dann durch den Kreuzaufnahmestempel so Fensterchen, zumindest an zwei Seiten.

Und Luftbläschen kann man auch wieder mal erwischen. Eine Kreuzaufnahme ist auch verhunzt. Die beiden Kappenkann man eigentlich weghauen.

Ich habe zwar diesmal weniger Resin genommen, aber anscheinend teils dann doch zu wenig. Gut zu erkennen an den Ecken der Kappen; genau die Ecken wo der Stempel nicht aufliegt. Bei den anderen Kappen habe ich das besser aufgefüllt...

Bei den blautürkisen "Esc" Kappen sind zwar auch so Fensterchen, durch die quadratische Basis aber nicht soo tragisch. Mal sehen wie es dann aussieht wenn sie dann richtig durch getrocknet und bearbeitet sind.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 14. Januar 2021 14:07
Natulo gefällt das
Seite 1 / 2