GeForce RTX 3000 Verfügbarkeit: Chance auf RTX 3080 gleich Null?

Der Händler alternate hat im niederländischen Onlineshop eine Informationsseite bezüglich der GeForce RTX 3000-Serie veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der Händler mit einer Verschlechterung der Verfügbarkeit der RTX 3000-Serie im 1. Quartal 2021 rechnet.

So soll sich die ohnehin schwierige Lage bei den Ampere Grafikkarten weiter zuspitzen. Grund dafür sei die knappe Verfügbarkeit der Rohstoffe und NVIDIA-Chips, sowie das chinesische Neujahrsfest. Alternate stellt dabei folgende Prognosen auf:

  • RTX 3090: Sehr kleine Lieferungen (wenige offene Kundenbestellungen)
  • RTX 3080: sehr wenig Angebot (sehr viele offene Kundenbestellungen)
  • RTX 3070: Kleine Lieferungen (wenige offene Kundenaufträge)
  • RTX 3060 Ti: sehr wenig Angebot (angemessene Anzahl offener Kundenbestellungen)

Im Falle der Verfügbar der GeForce RTX 3080 bezeichnet der Händler die Chance als gleich Null bei neuen Bestellungen:

Dies bedeutet, dass die Chance eines RTX 3080, insbesondere für neue Bestellungen, praktisch gleich Null ist. Der RTX 3070 und der RTX 3090 werden in kleinen Mengen geliefert. Die Verfügbarkeitschancen für den RTX 3060 Ti sind insbesondere bei den beliebten Modellen ebenfalls sehr gering. 

Quelle: Alternate (automatische Übersetzung)

Die bereits bestehenden Bestellung werden, trotz Preisanstieg, nach Reihenfolge bedient.

Quelle: Alternate.nl

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments