LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-V2 im Test

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 test review

Der LC-M34-UWQHD-144-C-V2 schafft mit dem 21:9 Widescreen-Format und 34 Zoll Diagonale ein ungeheures Mittendrin-Gefühl. Dem sehr guten Panel stehen fehlendes Freesync und ein etwas wackliger Standfuß gegenüber.

Technische Daten

LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-V2
Display-Größe34″ / 86,36 cm
AuflösungUWQHD / 3440 x 1440 Pixel
Bildwiederholrate144 Hz
Panel-TypVA
Bildschirmoberflächematt
Bildformat21:9
Helligkeit350 cd/m² 
Kontrastverhältnis4000:1
Farben16,7 Mio
Farbraum99,9 % sRGB
85 % AdobeRGB
90 % NTSC
85 % DCI-P3
BetrachtungswinkelH: 178° / V: 178°
Krümmung1500R
ReaktionszeitOD 4ms
Anschlüsse2x DP 1.4
2x HDMI 2.0
Audio1x Audio out (3,5mm-Klinke)
Integrierte Lautsprechernein
Abmessung (ohne Standfuß)809 x 364 x 124 mm
Abmessung (mit Standfuß)min. 809 x 511 x 256 mm
Neigungswinkel-5 ° / 15 ° (vorn/hinten)
Höhenverstellungja
VESA-Aufhängung75 x 75 mm
Gewicht7,86 kg
Energieverbrauch38 kWh / 1000 h (typisch)
Standby-Verbrauch≤ 0,5 W
EnergieeffizienzklasseG
Garantie3 Jahre
Besonderheiten-Bild neben Bild
-HDR400
-Widescreen
Preis
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Stand: 21. September 2021 um 11:50 Uhr. Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.  

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 im Detail

Lieferumfang und Montage

Der Karton stimmt bereits auf das Gaming-Thema ein, nennt aber auch wesentlichen Daten des Monitors. Darin ist der LC-M34-UWQHD-144-C-V2 Bildschirm in einer Styroporschale eingebettet, der restliche Lieferumfang ist an deren Außenseite untergebracht.

lc-m34 verpackung
Lieferumfang Unboxing

Es wird alles Nötige zum sofortigen Start mitgeliefert. Ein zweiteiliger Standfuß, Abstandsschrauben für eine VESA-Halterung, Handbuch. Dazu Strom-, HDMI- und Display-Port-Kabel. Für die Montage ist zudem ein kleiner Schraubendreher enthalten. Keine Sorge: Bei der Montage müssen gerade einmal zwei Schrauben befestigt werden.

Montage

Zunächst schraubt man die beiden Einzelteile des Standfußes zusammen. Hier wird kein Werkzeug benötigt, da die Schraube über eine Eindrehhilfe verfügt. Der Schraubendreher wird verwendet, um die Verbindungsplatte, die man aus der Rückseite des Bildschirms per Tastendruck entfernt, am Standfuß anzuschrauben.

Montage
LC-M34-UWQHD-144-C-V2 Montage

Ist die Halterung mit den zwei Schrauben montiert, wird der Standfuß an der Rückseite des Bildschirm angesetzt und festgedrückt. Anschließend kann der Monitor aus der Verpackung gehoben und aufgestellt werden.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 Montage
Rückseite

Auch unerfahrene Anwender sollten mit der Montage keine Probleme haben und wenigen Minuten fertig sein.

Design und Verarbeitung

Mit dem breiten 21:9 Format ist der LC-M34-UWQHD-144-C-V2 ohne Frage ein sprichwörtlicher Hingucker und wirkt nicht zuletzt durch die leichte Krümmung von 1500R sehr schnittig und weniger klobig, als man es von einem 34“ Monitor erwarten könnte.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 test

Das Design überrascht mit Blick auf den M27-QHD-144-C nicht. Der Monitor ist schlicht, beinahe zurückhaltend, aber gefällig gestaltet. Ausgeschaltet sieht kaum einen Rand, im Betrieb reicht das Panel links, rechts und oben aber wie gewohnt nicht ganz bis zum Rand. Unten ist der schwarze Kunststoffrahmen breiter und mit einem dezenten LC-Power Schriftzug versehen. Der schwarze Standfuß ist eine Kombination aus einer schwarzen Kunststoffsäule mit zwei schlanken Metallstreben, die massiv, aber ebenso unauffällig sind.

Rückseite
Rückseite
Kabeldurchführung
Kabeldurchführung
Anzeige

Die Rückseite bietet Zugang zu den Anschlüssen, welche mit einer Klappe kaschiert sind. Wie schon beim 27 Zoll-Modell hat LC-Power auch bei dem LC-M34-UWQHD-144-C-V2 eine rote Beleuchtung an der Rückseite integriert. Diese ist nun noch unauffälliger und kann fast als obsolet bezeichnet werden. Im Standfuß ist zudem eine Kabeldurchführung vorhanden.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2  LED
rote LED

Die Verarbeitung ist sauber ausgeführt, es gibt keine Fehlstellen oder unsaubere Kanten. Sehr positiv ist wieder einmal, dass es kein Knarzen oder Knacken bei Temperaturschwankungen oder während des Betriebes gibt.

Bei der Stabilität müssen wir Kritik üben. Die große Hebelwirkung lässt den Monitor schnell an der Aufhängung schwanken, zum Beispiel bei der Bedienung der Tasten. Leider führt dies auch dazu, dass er öfters mal schief hängt, was sehr störend ist, da er sich nur widerwillig in Waage bringen lässt.

Ergonomie und Anschlüsse

Neben der typischen Neigung, die im Falle des LC-M34-UWQHD-144-C-V2, ausreichende, aber nicht überragende -5°~15° beträgt, gibt es auch eine Höhenverstellung.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2
niedrigste Höhe

Bei einem Bildschirm dieser Größe bringt das einen großen Mehrwert. Insgesamt lässt sich der Bildschirm um fast 10 cm bewegen. Bei der niedrigsten Einstellung liegt die Unterkante ca. 5.2 cm über der Tischplatte. Bei der höchsten Position liegt sie 15cm oberhalb des Schreibtisches

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 Höhe
höchste Einstellung ca. 15cm

Die von unten erreichbaren Anschlüsse setzen sich für das Bild-Signal aus je zwei DisplayPort 1.4 -Anschlüssen und HDMI 2.0-Anschlüssen zusammen. So lassen sich vier Geräte anschließen und dank der integrierten Bild-neben-Bild Funktion für je ein HDMI und DP-Gerät und der Bildschirmbreites auch sinnvoll nutzen.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2  Anschlüsse
Anschlüsse

Das Netzteil ist intern verbaut und der Stromanschluss daher über den robusten Kaltgeräte-Stecker realisiert. Auch einen 3.5mm Audio-Ausgang findet man dort, der für die spontane Nutzung aber ungünstig platziert ist.

Lautsprecher bietet der LC-M34-UWQHD-144-C-V2 nicht, was überhaupt kein Manko ist. Dass ein USB-Hub fehlt ist für uns aber zu verschmerzen, der ein oder andere wird ihn sicher vermissen.

Bedienung

Anzeige

Die Bedienung wird über 5 Knöpfe an der Unterseite des Rahmens durchgeführt und entspricht der des 27er Modells. Auch das rot-schwarze OSD ist identisch.

Buttons
LC-M34-UWQHD-144-C-V2

Das Menü ist nachvollziehbar aufgebaut und man findet sich schnell zurecht. Die Reaktion ist ab und an etwas träge. Für Details blick gerne in den Test des LC-Power LC-M27-QHD-144-C

Praxis-Eindruck des LC-M34-UWQHD-144-C-V2

Für die Beurteilung haben wir sämtliche Bildverbesserer zurückgefahren oder deaktiviert. Der Bildschirm wurde im Verlauf mit einem X-Rite i1 Display Pro Kolorimeter auf 160 cd/m² (ca. 38%) und D65 kalibriert.

Das Panel – Auflösung, Bildwiderholzungsfrequenz, Reaktionszeit

Der kryptisch anmutende Produktname LC-M34-UWQHD-144-C-V2 bringt es bereits auf den Punkt und verrät die wesentlichen technischen Features. So hat der 34“ große Bildschirm eine Auflösung von 3440 x 1440 Pixel also UWQHD. In der vertikalen entspricht dieses der gewohnten 1440p Auflösung von 16:9 Bildschirmen, aber mit deutlich mehr Platz in der Breite. Die Krümmung ist mit 1500R perfekt gewählt.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 eizo
EIZO Testbild

Die maximale Bildwiderholungsfrequenz liegt bei hohen 144 Hz und gewährleistet einen sehr flüssigen Bildaufbau. Um dies bei voller Auflösung nutzen zu können, ist der Display-Port-Anschluss zu verwenden. HDMI limitiert hier auf 100 HZ.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 review

3440 x 1440 Pixel und 144 FPS müssen natürlich erstmal geliefert werden können und umso ärgerlicher ist es, dass der Monitor diese Mal kein Freesync unterstützt. Möglicherweise ist das für einige Nutzer der „Dealbreaker“! Mit Blick auf die anderen Bildschirme im Portfolio des Herstellers, ist die fehlende Freesync-Unterstützung besonders schade.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 gaming
Immersion beim Gaming ist enorm

Mit aktiviertem Overdrive kommt der Bildschirm laut Datenblatt auf 4ms. Das kommt zwar nicht an die 1ms Bildschirme, wie den LC-Power LC-M27-QHD-165 (Test) heran, sollte aber auch für anspruchsvollere Gamer ausreichend sein. Wir haben im gesamten Zeitraum zumindest keine Abstriche in Kauf nehmen müssen.

Die Reaktionszeit ohne Overdrive wird nicht angegeben, man sieht jedoch minimale Schlieren, wenn man darauf achtet. Da Overdrive hier keine praxisrelevanten Nachteile, wie etwa ein Nachleuchten, mich sich bringt, empfehlen wir die Aktivierung!

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 Test
Arbeiten mit zwei Fenstern
Anzeige

Pixelfehler hatte unser Exemplar nicht, auch ein Betriebsgeräusch oder Fiepen des Netzteils war nicht auszumachen.

Helligkeit und Kontrast

Verbaut wird ein VA-Panel mit dem typischen guten Schwarzwert und einem entsprechenden Kontrast. Das angegebene Kontrastverhältnis von 4000:1 ist aber selbst für ein VA-Panel respektabel und wird laut unsere Messungen mit 4500:1 sogar noch getoppt. Entsprechend knackig kommt das Bild auch rüber, das Schwarz ist tief und satt.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 kalibirierung
Messwerte Werkseinstellung und max. Helligkeit

Die maximale Helligkeit bestätigen wir mit einer Messung von 351 cd/m² nahezu auf den Punkt. Der Bildschirm erfüllt auch die HDR400 Anforderungen und kann ein HDR-Signal verarbeiten. Wie immer gilt jedoch, dass knapp 400 Nits für echtes HDR einfach zu wenig sind – HDR sollte also kein Kaufgrund sein. Dennoch ist das Bild sehr dynamisch und lebendig.

Farbtemperatur und Abstimmung

Ab Werk mach der LC-Power Bildschirm ebenfalls ein Punktlandung auf die gewünschten 6500K und ist damit Out-of-Box sehr gut eingestellt. Wir haben 6538K gemessen, besser geht es kaum.

Farben kalibriert

Eine Kalibrierung bringt nur unwesentliche Änderung. Im Anschluss zeigt sich eine sehr hohe Farbtreue. Die Abweichungen sind gering. Eine sehr gute Vorstellung.

Ausleuchtung und Homogenität

Die Abweichung der Farbetemperatur ist über das gesamt breite Panel hinweg ebenfalls erfreulich gering. Die Farbhomogenität ist nicht nur für die enorme Breite des Panels hervorragend und mit bloßen Auge kaum zu erkennen. Fotos offenbaren bei Graubildern eine Verschiebung ins rötliche an der rechten Seite.

ausleuchtung
Ausleuchtung maximal
Ausleruchtung grau
Ausleuchtung graubild

Bei der Ausleuchtung gibt es viel Licht und wenig Schatten. Sichtbare Lichthöfe gibt es selbst bei einfarbigen, dunklen Flächen im dunklen Raum nicht zu bemängeln, das ist bei einem Ultrawide-Screen beeindruckend.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 ausleuchtung
Graubild
schwarzbild
Schwarz lange belichtet

Messtechnisch zeigen sich vor allem Abweichungen der Helligkeit zwischen oberer und unterer Bildschirmhälfte. Die Werte überschreiten jedoch nur bei geringer Leuchtdichte die 10% nennenswert. In der Praxis ist das im abgedunkelten Raum bei monotonen Bildschirminhalten wahrnehmbar.

LC-M34-UWQHD-144-C-V2 weiß
Weißbild
Anzeige

Zudem gibt es die typische Abdunklung der Ränder bei hellen Inhalten, aber auch hier auf einem sehr guten Niveau!

homogenität delta

Objektiv, also gemessen, bereits eine gute Vorstellung. Subjektiv würden wir die Ausleuchtung als sehr gut und das Panel in Sachen Lichthöfe/Bleeding als hervorragend bezeichnen.

Stromverbrauch

Der Bildschirm genehmigt sich bei maximaler Helligkeit stolze 58 Watt und bei 160 cd/m² noch immer 34 Watt.

EIZO FlexScan EV279526,5 Watt18,3 Watt0,5 Watt
LC-Power LC-M27-QHD-16538,1 Watt24,6 Watt0,6 Watt
EIZO FlexScan EV389547,6 Watt31,6 Watt0,5 Watt
LC-M34-UWQHD-144-C-V2 58,1 Watt34,1 Watt0,5 Watt

In Anbetracht der Bildschirm-Diagonale kein zu hoher, aber eben etwas erhöhter Wert.

Fazit

Mit Freesync und etwas mehr Stabilität am Standfuß würde hier ohne Wenn und Aber ein Gold-Award stehen. Denn Abseits der reinen Größe überzeugt LC-Power wieder einmal mit ein sauberen, guten Panel. Groß, hell, schnell und wieder einmal eine gute Homogenität. Mit Overdrive ist der Monitor ausreichend schnell für ambitioniertere Spieler, andererseits mit guter Farbabstimmung und viel Platz in der Breite ideal für produktive Aufgaben. Das 21:9 Format zieht Gamer förmlich ins Spiel und das Arbeiten mit mehreren Fenstern meistert der LC-M34-UWQHD-144-C-V2 mit Bravour.

Um UWQHD mit 144 Hz genießen zu können braucht es entsprechende Pferdestärken in Sachen Grafikkarte. Hat man diese, kann man folgende Kritik ausblenden: Freesync wird sehnlichst vermisst! Auch unabhängig von Zeiten sehr teurer Grafikkarten hat nicht jeder ein so potentes System die nötigen FPS zu liefern. Dann fehlt die Freesync-Unterstützung, auch mit Blick auf die anderen Bildschirme inklusive dem Vorgänger, doch sehr.
Der zweite wesentliche Kritikpunkt ist die etwas wacklige Halterung durch die der breite Monitor nicht immer perfekt in Waage hängt.

Dennoch: Der LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-V2 ist ein toller Monitor, mit dem Spielen und auch Arbeiten durch die gute Bildqualität einfach Spaß machen.

Hardware-Helden Silber Auszeichnung

Fazit

Großer Monitor im 21:9 Widecreeen Format mit kontrastreichem, sauberen Panel. Fehlende Freesync-Unterstützung und wackliger Halterung schmälern den Eindruck ein wenig.

Wertung
3.9

Vorteile

  • helles Panel mit guter Ausleuchtung/Homogenität
  • gute Farbabstimmung ab Werk
  • Widescreen-Format mit Mittendrin-Gefühl
  • komfortables Arbeiten mit mehreren Fenstern möglich
  • Krümmung mit 1500R ist sehr angenehm
  • 144 Hz
  • Höhenverstellung
  • ordentliche Verarbeitung

Nachteile

  • Kein Freesync
  • etwas wacklig/hängt ab und an schief
  • etwas hohe Leistungsaufnahme

Anzeige

Wir haben den Monitor vom Hersteller zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test, Wertung oder die Veröffentlichung fand nicht statt.

LC Power 34" Monitor LC-M34-UWQHD-144-C-V2 - LED monitor - curved - 34" - Schwarz - 4 ms
LC Power 34" Monitor LC-M34-UWQHD-144-C-V2
Preisvergleich
PreisAnbieterLink zum Produkt
€ 503,60*Proshop.de zum Angebot*
€ 560,30*Amazon.de zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Aktualisiert am 21. September 2021 um 11:50. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr
* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments