ASUS ROG Gladius II Wireless und Sheath im Test

asus-gladiusII-test

Kabellose Mäuse scheinen zurzeit im Trend zu liegen, denn verschiedene Hersteller setzen aktuell vermehrt auf eine entsprechende Technik und preisen Ihre Produkte dabei mit niedriger Verzögerung und langer Akkulaufzeit an. Asus bildet hier keine Ausnahme und verspricht mit der Gladius II Wireless verzögerungsfreie Eingabe und bis zu 36 Stunden Akkulaufzeit.
Die Maus kann wahlweise kabellos über Bluetooth oder einen eigenen WLAN Dongle betrieben werden. Wir haben uns den schicken Nager für euch genauer angeschaut und dabei geprüft wie lange die Gladius II Wireless ohne Kabel durchhält.

ASUS ROG Gladius II Wireless im Detail

Verpackung und Lieferumfang

Die Maus wird im ASUS ROG typischen rot-schwarzen Verpackungsdesign ausgeliefert. Während die Vorderseite mit einer großen Abbildung aufwartet gibt es auf der Rückseite ein Paar technische Eckdaten serviert.

ASUS ROG Gladius II Wireless Lieferumfang
Lieferumfang

Der Lieferumfang beinhaltet neben dem Wireless Empfänger ein Kabel zum Laden bzw. zum kabelgebundenen Betrieb, einen Satz Omron Wechselswitches, einen Transportbeutel, einen hochwertigen Casebadge sowie eine mehrsprachige Anleitung.

Technische Daten

Maße46 x 67 x 126 mm
Gewicht124g
Material Kunststoff, Gummierung
Sensor Pixart PMW 3390
12000 DPI
Tasten6
Layoutergonomisch, rechtshänder
Besonderheiten-Kabellos über Bluetooth oder WLAN Dongle
-2 Zonen RGB
-DPI Umschalter
-gesockelte Omron Switches

Impressionen

Auf den ersten Blick erinnert die Form der Gladius II ein wenig an Razer‘s Deathadder. Wir sprechen also von einer ergonomisch geformten Maus für den rechtshändigen Gebrauch mit ausgeprägten Fingermulden auf den Haupttasten. Insgesamt bietet die Gladius II Wireless sechs, teilweise frei belegbare Tasten. Neben den üblichen Verdächtigen, wie den beiden Hauptmaustasten und dem Mausrad gibt noch einen DPI Switch sowie zwei Daumentasten. Die Gummierung an den Seiten und auf dem Scrollrad ist mit einem feinen Labyrinth Muster versehen, welches sich auch auf anderen ASUS ROG Produkten wiederfindet. Insgesamt betrachtet fällt die Verarbeitung sehr gut aus.

ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (10)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (4)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (7)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (5)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (14)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (13)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (11)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (10) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (4) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (7) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (5) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (14) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (13) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (11)

Mausrad und Rückenlogo verfügen über eine, bei Bedarf zu Gunsten der Akkulaufzeit abschaltbare RGB Beleuchtung.
Das bereits erwähnte Ladekabel wird vorne mittig eingesteckt. ASUS setzt hier leider noch auf den älteren Micro-USB Standard.

ASUS Gladius II Wireless USB Anschluss
Micro USB Anschluss

Auf der Unterseite findet sich relativ mittig die Linse des optischen Pixart PWM 3390 Sensors. Für einen möglichst reibungsfreien Betrieb sorgen vier kleine Gleitfüße.

ASUS Gladius II Unterseite
Unterseite

Innenleben

Zusätzlich werden dem findigen Beobachter sicherlich noch die vier runden Gummiabdeckungen aufgefallen sein, diese verstecken die Zugänge zu den Schrauben zum Öffnen der Maus. Im Gegensatz zu anderen Herstellern erlaubt ASUS das Öffnen der Gladius II Wireless. Das ist beispielsweise nötig, um an die gesockelten und werkzeuglos austauschbaren Omron Switches für die beiden Haupttasten zu kommen.
Der Blick in die Maus ist relativ unaufgeregt, gibt aber ein Paar Details Preis. So stammen alle Maustaster, wie erwartet, von Omron und der Akku besitzt eine Kapazität von 800mAh.

ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (15)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (16)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (17)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (15) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (16) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (17)

ASUS ROG Sheath im Detail

Beim ASUS ROG Sheath handelt es sich um ein XXL Mauspad mit Abmaßen von 900x440x3mm. Damit bietet die Unterlage neben der Maus auch genug Platz für eine Tastatur oder beispielsweise einen Laptop.

ASUS ROG Sheath
Aufgerollt in der Verpackung

Das riesen Pad erreicht den Kunden aufgerollt in einem länglichen Karton. Aufgrund dieses Umstandes braucht das Pad auch ein Paar Tage bis es sich plan ausgelegen hat. Als Beilage befinden sich noch zwei Aufkleber mit im Karton.

Technische Daten

Abmessungen900×440 mm
Dicke3 mm
OberflächenmaterialKunststoff, Gummierung
ASUS Sheth Print
Allover Print

Das Mauspad setzt auf eine Stoffoberfläche mit einem schicken ASUS ROG Print. Hier findet sich beispielsweise auch das Muster der Gladius II Maus wieder. Dank des sehr fein gewebten Stoffes ist das Pad angenehm glatt und bietet entsprechend sehr gute Gleiteigenschaften.

Gummierung Unterseite
Gummierung Unterseite

Die ganzflächig gummierte Unterseite sorgt für einen sicheren Halt auf dem Tisch, ohne Verrutschen. Die Sauber eingefassten Kanten verhindern ein Ausfransen des Mauspads an den Rändern.

ASUS Sheth Ränder
saubere Einfassung der Ränder

Erwähnenswert ist außerdem: Durch die Nutzung der Tastatur auf dem riesen Pad werden die Tastengeräusche etwas gedämpft.

ASUS Armoury II Software

Die ASUS Armoury II Software kann sämtliche ASUS Peripherie verwalten und auch die Beleuchtung synchronisieren (zum Beispiel mit der ASUS ROG Scope TKL Deluxe). Es lassen sich bis zu drei Profile auf der Maus abspeichern.

Im ersten Unterreiter des Maus Tabs lassen sich die Tasten mit individuellen Funktionen belegen. Im Leistungsreiter lässt sich der Sensor relativ genau anpassen. Neben DPI und Pollingrate gibt es beispielsweise auch Einstellungen für Anglesnapping, Tastenreaktionszeit oder Beschleunigung.

ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (19)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (20)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (21)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (22)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (23)
ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (19) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (20) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (21) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (22) ASUS_ROG_GladiusII_Wireless (23)

Natürlich lässt sich auch die Beleuchtung individuell an die persönlichen Vorlieben anpassen. Dazu stehen unter anderem auch verschiedene Beleuchtungseffekte zur Verfügung.

Die Maus lässt sich auch auf eine Oberfläche kalibrieren, um die Lift-Off Distanz zu optimieren. Dazu gibt es verschiedene ROG Mauspads zur Auswahl, aber auch allgemeine Pad Typen. Die Kalibrierung hat bei uns allerdings nicht so gut funktioniert und die Maus hat ohne am besten funktioniert.

Im Energiereiter lässt sich der Akkustand auslesen und ein Energiesparmodus festlegen.

ASUS ROG Gladius II Wireless und Sheath im Praxischeck

Die Maus hinterlässt haptisch einen sehr guten Eindruck. Alle Tasten sitzen fest an Ihrem Platz. Lediglich die Daumentasten klappern minimal, allerdings nur wenn die Maus geschüttelt wird. Die Gladius II Wireless ist relativ groß und setzt einen vergleichsweise flachen Rücken. Mit großen Händen ist die Maus für alle Gripp-Arten geeignet.

Das Mausrad von Alps überzeugt mit einer feinen Rasterung und einem eher leisem Scrollgeräusch.

Der optische Pixart Sensor verrichtet seinen Dienst auch in höheren Auflösungen absolut präzise und zuverlässig, allerdings ließ sich im Wireless Modus eine minimale Verzögerung gegenüber dem kabelgebundenen Modus ausmachen. Für competitve Gaming sollte man also eher das Kabel anschließen.
Die Lift-Off Distanz liegt mit etwa 1mm auf dem für optische Sensoren üblichen sehr guten Niveau.

Die Maus hat bei uns im akkubetriebenen Modus inkl RGB Beleuchtung eine Laufzeit von 20 Stunden effektiver Nutzung erreicht. Ohne LEDs waren bis zu 35 Stunden möglich. Damit erreicht die Gladius II Wireless nahezu exakt die von ASUS angegebenen Werte. In Ermangelung eines entsprechenden Endgerätes konnten wir die Akkulaufzeit im Bluetooth Modus leider nicht testen.

Asus Sheath im Einsatz
Ausreichend Platz für Maus und Tastatur

Das ASUS Sheath Mauspad punktet ebenfalls mit hervorragenden Gleiteigenschaften. Der große Allover Print hat zudem keinerlei Einfluss auf das Tracking!

Fazit

ASUS ROG Gladius II Wireless

Die Gladius II Wireless punktet mit einer hochwertigen Verarbeitung, einer umfangreichen Ausstattung und einem präzisen optischen Sensor. Ein Highlight sind sicherlich die gesockelten und austauschbaren Omron Switches der Haupttasten. Im kabellosen Modus erreicht die Maus mit 35 Stunden (ohne Beleuchtung) nahezu die vom Hersteller angegebene Laufzeit. Allerdings muss man im entsprechenden Modus mit einer minimalen Verzögerung des Mauszeigers rechnen, was competitive Spieler wohl eher zum Kabel greifen lässt. Mit einem Gewicht von 124 Gramm zählt die Maus, aufgrund des verbauten Akkus, auch eher zu den Schwergewichten.

Die Armoury II bietet eine Vielzahl an Funktionen und kann unter anderem verschiedenen AUS Peripherie beleuchtungstechnisch synchronisieren.

Preislich liegt die Maus mit 90€ im Bereich ähnlich ausgestatterter Nager wie der Steelseries Sensei 650, Logitech G900 oder Kingston Pulsfire Dart Corsair Dark Core. Die Konkurrenz bietet hier allerdings eine teilweise deutlich längere Akkulaufzeit. Daher verleihen wir an dieser Stelle unseren Silber Award.

Hardware-Helden Silber Auszeichnung
ASUS ROG Gladius II Wireless

Zusammenfassung

Gute Maus für große Hände mit mittelmäßiger Akkulaufzeit.

Overall
7.1/10
7.1/10
  • Verarbeitung/Materialwahl - 7/10
    7/10
  • Ausstattung - 8/10
    8/10
  • Sensorleistung - 8.5/10
    8.5/10
  • Akkulaufzeit - 5/10
    5/10

Pros

  • gute Verarbeitung
  • gesockelte, austauschbare Omron Switches
  • Kabellos via WLAn Dongle oder Bluetooth
  • ergonomisches Design für alle Gripp-Arten

Cons

  • nur mittelmäßige Akkulaufzeit
  • leichter Inputlag im Wirelessbetrieb

ASUS ROG Sheath

Das rund 33€ teure Sheath Mauspad überzeugt mit einer sehr hochwertigen Verarbeitung. Egal ob Seitennähte, Oberfläche oder Gummierung der Unterseite, es gab nichts zu meckern. Der schicke Allover Print ist dabei vergleichsweise dezent und passt optisch natürlich hervorragend zu weiterer ASUS Peripherie. Wir verleihen unseren Gold Award.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Abschließend möchten wir uns bei ASUS für die Bereitstellung des Samples und das damit entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Weiterführende Links:
Herstellerlink ROG Gladius Wireless
Herstellerlink ROG Sheath

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen