be quiet! Light Wings im Test

be quiet Light Wings Review

Es hat etwas gedauert bis auch be quiet! Lüfter mit digitaler RGB-Beleuchtung auf dem Markt gebracht hat. Die Light Wings kombinieren das bewährte schwarze Farbschema mit einem beleuchteten Ring. Wir haben uns zwei der vier Modelle angesehen.

be quiet! Light Wings Lüfter im Überblick

Die Light Wings stammen aus der be quiet! Essential-Produktserie und werden von dem Hersteller in den beiden gängigen Größen 140mm und 120mm angeboten. Pro Größe dabei sowohl in einer „Standard-Version“ mit 7 Lüfterblättern als Gehäuselüfter, sprich den Fokus auf den Volumenstrom und als „High-Speed“ Variante mit 9 Lüfterblättern für Radiatoren und Kühlkörper. Somit unterscheidet sich die High-Speed Modelle also nicht nur durch die höhere Drehzahl, sondern haben durch das andere Impeller-Design komplett andere Leistungswerte.

Light Wings 120 PWMLight Wings 120 PWM
High-Speed
Light Wings 140 PWMLight Wings 140 PWM
High-Speed
Drehzahl (U/Min)1700250015002200
Airflow (m3/h)70.5388.8695.14121.82
Luftdruck (mm H2O)1.662.61.49
2.3
Lautstärke (dB(A))20.63123.331
Leistungsaufnahme (W)4.565.43.844.68
Anschluss4-Pin PWM
3-Pin ARGB
4-Pin PWM
3-Pin ARGB
4-Pin PWM
3-Pin ARGB
4-Pin PWM
3-Pin ARGB
Preis (einzeln)
Amazon.de: € 23,21*
Amazon.de: € 22,50*
Amazon.de: € 23,90*
Amazon.de: € 25,00*
Preis (3-Pack)
Amazon.de: € 59,90*
Amazon.de: € 59,95*
Amazon.de: € 71,95*
Amazon.de: € 73,27*
*Affiliate-Link - Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2022 um 17:16 Uhr. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben - weitere Infos

Wir haben für die Vorstellung jeweils einen 3-Pack der Light Wings 120mm PWM High-Speed und der Light Wings 140 PWM „Standard“ vorliegen.

be quiet! Light Wings 120mm PWM High-Speed und 140mm PWM im Detail

Im Triple-Pack liegt den Lüftern außer den Schrauben ein ARGB-Hub bei, mit dem bis zu 6 Lüfter an einem ARGB-Anschluss des Mainboards oder eines Controllers betrieben werden können. Der Hub selbst ist keine Steuerung, sondern schlicht eine „Mehrfachsteckdose“, sodass ein entsprechendes Mainboard/Controller vorhanden sein muss. Allerdings vereint er das Kabelmanagement und stellt durch den eigenen Stromanschluss zusätzliche Leistung bereit.

Die Lüfter verfügen also über digital adressierbare RGB-LEDs, die entsprechend einzeln angesteuert werden können (3-Pin, 5V mit Freistelle). Die kleinen 120mm Light Wings verfügen über 18 ARGB-LEDs in einem diffusen Ring, die größeren 140mm Light Wings gar über 20 LEDs. Je nach verwendeter Steuerungssoftware sind damit zahlreiche Effekte möglich, also auch die beliebte Regenbogen-Beleuchtung. Besonders schön gelungen ist, dass man auch auf der Rückseite die Beleuchtung sehen kann, hier als deutlich dünneren Ring.

Die Beleuchtung ist von der Helligkeit und Gleichmäßigkeit sehr gut gelungen. Es gibt keine übermäßig sichtbaren Hotspot, was sicher an der Anzahl aber auch an dem weichen Diffusor liegt. Auch die Leuchtkraft überzeugt.

Light Wings ARGB
rgb

Der beleuchtet Ring ist ca. 5 mm breit, womit der Durchmesser der Lüfter bei 106 mm (120mm-Version) respektive 126 mm (140mm Version ) liegt. Das etwas weniger als bei unbeleuchteten Modelle und vermutlich auch ein Grund, warum die Lüfter bei einheitlichen RPM etwas leiser sind.

Light Wings 120mm PWM High-Speed und 140mm PWM
120mm PWM High-Speed und 140mm PWM

Auch die Light Wings verfügen über die typischen Rillen auf den Flügeln, die wir von den anderen be quiet!-Lüftern kennen. Bei dem Lager vertraut be quiet! auf ein Rifle-Lager, das auf bis zu 80.000  Betriebslebensdauer spezifiziert ist. Das ist mehr als bei den ebenfalls aus der Essentials-Serie stammenden Pure Wings 2 mit Rifle-Lager, aber weniger als bei den Silent Wings 3 mit FDB-Lager aus der Premium-Produktreihe.

Die be quiet! Light Wings sind sauber verarbeitet, mit dem dicken Rahmen auch sehr robust ausgeführt und beispielsweise deutlich massiver als die dünnen, günstigen Arctic P12. Rein haptisch hat man hier durchaus Premium-Feeling. An den Ecken ist eine Entkopplung in Form von Auflageflächen aus Gummi integriert.

Zum Anschluss bieten die Light Wings je ein 4-Pin PWM-Kabel und ein ARGB-Kabel mit Weiche an, sodass mehrere Lüfter auch ohne Hub in Reihe angeschlossen werden können. Sollte die Leistungsaufnahme einen Mainboard-Anschluss überfordern, kommt der Hub mit extra Stromversorgung per SATA-Stecker zum Einsatz.

Dieser kann mit doppelseitigem Klebeband im Gehäuse fixiert werden, oder per Schrauben an 2,5-Zoll Positionen –  magnetisch ist er leider nicht. Auch kann er nicht die Funktion eines Controllers übernehmen und schleift das Signal einfach nur durch.

Beleuchtung

Drehzahlverlauf

Beide Lüfter können mit einem großen Drehzahlbereich punkten, der besonders im Falle des 120mm High-Speed breiter ausfällt, als auf der Herstellerseite zu sehen.

light wings drehzahl

So ist sowohl am ASUS B450 Strix Mainboard, als auch am Aqua Computer OCTO, eine Drehzahl ab 230 U/Min (10% PWM) möglich. Der Light Wings 140 startet sogar bei unter 200 U/Min. Beide Lüfter landen letztlich etwas unter der angegeben Maximaldrehzahl, allerdings in der üblichen Toleranz. Der Verlauf ist zu Beginn etwas steiler, große Sprünge oder unerwartetes Verhalten gibt es nicht!

Geräuschcharakteristik

Light Wings 120mm PWM High-Speed

Bedingt durch den enormen Drehzahlbereich reicht auch die Lautstärke und das Laufgeräusch „von bis“. Unterhalb von 1000 bis 1500 rpm zeigen sich die Light Wings 120 High-Speed als erfreulich und ungewöhnlich leise. Das Luftgeräusch ist bis in den vierstelligen Bereich angenehm weich, oberhalb von 1000 U/Min ist unterschwellig ein Summen des Antriebs hörbar. Das Lager zeigt bei Werten unterhalb von 500 U/Min aus nächster Nähe ein Geräusch, das nach einem leichten Schleifen klingt. Das ist jedoch so leise, dass man zu Wahrnehmung gefährlich nah an den laufenden Lüfter muss.

Mit steigender Drehzahl hört man deutlich, wie der Motor sprichwörtlich hochfährt. Zunächst tiefklingend wird der Lüfter über 1500 U/Min immer aggressiver und bekommt über 1800 U/Min letztlich eine heulende Charakteristik.

Bei diesen hohen Drehzahlen sind auch die Vibrationen nicht von der Hand zuweisen. Trotz gummierter Ecken kann es beim Einsatz als Gehäuselüfter zu Übertragungen auf das Gehäuse kommen, welches das Heulen hörbar verstärkt. Fest auf einem Radiator verschraubt zeigte sich das nicht, weshalb hier nochmal die Fokussierung als Radiatorlüfter betont werden muss.

Light Wings 140mm PWM

Die große Bruder ist in der Standardvariante sehr gefällig. So gab es hier auch bei geringen Drehzahlen keinerlei Geräusche im Lager zu vernehmen. Der Lüfter bleibt bis 1000 U/min unauffällig, das weiche Luftrauschen wird von einem nur aus unmittelbarer Nähe hörbaren und eher tiefen Brummen begleitet, das sich darüber hinaus immer deutlicher zeigt und hinten raus einen tief dröhnenden Charakter erhält.

Insgesamt ist der Lüfter sehr einfach zu händeln und macht als reiner Gehäuselüfter bis 1200 U/Min eine hervorragende Figur!

Leistung

Wir beschränken uns an dieser Stelle auf Messung der 120mm-High-Speed-Variante auf einem Radiator, da wir derzeit keine Möglichkeit haben den Luftstrom von 140mm-Gehäuselüfter vernünftig zu bewerten.

Den Light Wings 120 High-Speed haben wir zusammen mit einem ASUS XF 120 und einem Noctua NF-A12x25 als Referenz auf eine 120mm AiO-Wasserkühlung montiert und die Kühlleistung auf einem Ryzen 2700X mittels prime95 protokolliert. Die Dicke des Radiator liegt bei nur 26mm, die Finnendichte ist mit 20-22 FPI AiO-typisch aber sehr hoch.

Auf maximaler Drehzahl kann der Light Wings 120 HS den Anschluss an den effizienten NF-A12x25 halten und ist gemessen sogar etwas leiser, bemerkenswert. Anzumerken ist hier, dass er subjektiv aber auffälliger klingt.

Bei einheitlichen 36 db(A) auf 30 cm Abstand zeigt der Light Wings 120 HS eine sehr gute Performance und bleibt auf Augenhöhe mit dem Noctua. Somit ist er als Radiator-Lüfter eine klare Empfehlung.

Fazit

be quiet! hat mit den Light Wings-Lüftern nun gute ARGB-Lüfter im Sortiment, die sowohl optisch als auch bei der Performance eine mehr als solide Vorstellung abliefern. Die spezialisierten Light Wings 120mm High-Speed machen auf einem Radiator eine sehr gute Figur. Bedingt durch das pro Drehzahl niedrige Laufgeräusch und die ordentliche Performance können sie mindestens den Anschluss an die Spitzengruppe aktueller Lüfter halten. Mit entsprechender Steuerung sind sogar sehr geringe Drehzahlen möglich. Bei hohen Drehzahlen machen sie aber ordentlich Krawall und die Entkopplung wird umso wichtiger.

Für die Perfomance-Bewertung der 140-mm-Standard-Variante fehlen uns derzeit die Möglichkeiten. Sehr positiv ist aber das unauffällige, angenehme Laufgeräusch bis in den vierstelligen Bereich anzumerken. Hier ist der Regelbereich nach unten nochmals flexibler, was sie zu echten ARGB-Silent-Lüftern macht.

Unabhängig von der Größe sehen die Light Wings richtig gut. Die hohe Anzahl an ARGB-LEDs in Zusammenspiel mit dem starken Diffusor, der sogar die Rückseite mit in Szene setzt, ergibt eine astreine Ausleuchtung. Ohne beleuchteten Impeller ist die beleuchtet Fläche aber auch etwas kleiner und damit nicht so spektakulär wie bei einigen Mitbewerben. Eine RGB-Weiche am Stecker und der RGB-Hub im Triple-Pack mit eigener Stromversorgung ergänzen das RGB-Paket. Einen echten Controller oder sonstigen Lieferumfang gibt es jedoch nicht!

So ist es schwer wirklich Punkte zu finden, die gegen die Lüfter sprechen, nur dass sie RGB-typisch recht kostspielig sind.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

positiv

  • sehr gute Beleuchtung
  • Beleuchtung auch auf der Rückseite sichtbar
  • hoher Drehzahlbereich
  • gute Leistung auf Radiator (120mm-HS-Modell)
  • 140mm-Modell laufruhig
  • 120mm-Modell bis 1500 leise
  • RGB-Hub (im Triple-Pack)
  • gute Verarbeitung

negativ

  • Lautstärke und Vibrationen oberhalb von 1800 U/Min (120mm-Modell)
  • abgespeckter Lieferumfang / kein RGB-Controller

Wir haben das Produkt vom Hersteller zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test oder die Wertung fand nicht statt.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments