EIZO FlexScan EV2795 Monitor im Test

eizo flexscan ev2795 test review

EIZO FlexScan EV2795 Überblick

EIZO hat mit dem EV2795 aus der FlexScan Serie einen 27″ Monitor mit IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln im Angebot. Mit dem integriertem KVM-Switch, Dockingstation und zahlreichen Verstellmöglichkeiten richtet er sich an anspruchsvolle (Home)Office-Nutzer.

Der Lieferumfang ist übersichtlich und besteht nur aus dem Netzkabel, einem USB-C Kabel und Schrauben für die Wandmontage.

Wir schauen uns als zunächst mal die technischen Daten schnell in der Übersicht an

Technischen Daten

EIZO EV2795
Display-Größe27″ / 68,58 cm
AuflösungQHD / 2560 x 1440 Pixel
Bildwiederholrate60 Hz
Panel-TypIPS
Bildschirmoberflächematt
Bildformat16:9
Helligkeit350 cd/m² 
Kontrastverhältnis1000:1
Farbraum
BetrachtungswinkelH: 178° / V: 178°
Krümmungkeine
Reaktionszeit5 ms (grau zu grau)
14 ms (schwarz weiß)
AnschlüsseUSB-C Upstream (DisplayPort Alt Mode, HDCP 1.3)
USB-C Downstream
DisplayPort (HDCP 1.3)
HDMI (HDCP 1.4)
RJ-45 Gigabit
3x USB Typ A
Audio1x Audio out (3,5mm-Klinke)
Integrierte Lautsprecherja
Abmessung (ohne Standfuß)611 x 357 x 56 mm
Abmessung (mit Standfuß)611 x (369 – 545) x 230 mm
Neigungswinkel5 ° / 35 ° (vorn/hinten)
Höhenverstellungja
VESA-Aufhängung100 x 100 mm
Gewicht8,5 kg
Energieverbrauch16 W (typ.), 164 W (max.)
Standby-Verbrauch≤ 0,5 W
EnergieeffizienzklasseD
Garantie5 Jahre
BesonderheitenKVM-Switch
Docking-Station
Daisy-Chain
Pivot
Preis
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2021 um 08:21 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.    

EIZO FlexScan EV2795 im Detail

Design und Verarbeitung

Der Aufbau des Monitors entfällt, da er komplett montiert in der Verpackung liegt. Wer den Standfuß nicht benötigt kann ihn natürlich entfernen und die VESA-Gewinde für die Wandmontage nutzen.

eizo flexscan ev2795

Das Design ist schlicht und unaufgeregt, denn immerhin soll er sich auch ins Büro seriös einfügen. Der schlanke und nur 1mm breite Kunststoffrahmen gibt ihm jedoch einen modernen Touch und ist ideal für den Multi-Monitor-Betrieb geeignet. Eingeschaltet kommen wie gewohnt 5-6 mm Rand hinzu.

eizo flexscan ev2795 back
eizo flexscan ev2795 rahmen

Unten ist der Kunststoff-Rahmen etwas breiter, da hier die Bedienelemente und die (rudimentären) 1 Watt-Lautsprecher integriert sind. Die Lautsprecher sind aus der „Hauptsache was verstehen“-Klasse und erfüllen ihren Zweck. Richtigen Klang darf man nicht erwarten, aber dafür sind sie auch nicht gedacht.
Die runde Standfläche des dort versteckten Drehtellers wird vom EIZO Logo samt Schriftzug geziert. Die kleine Status-LED leuchtet unauffällig.

EIZO FlexScan EV2795 rückseite

Auf der Rückseite ist ein etwas auffälliger das EIZO-Logo aufgebracht, aber auch sonst ist die Gestaltung hier nicht erwähnenswert. Dominiert wird das Gesamtbild hier von dem großen, dreiteiligen Standfuß, der dem Monitor die geniale ergonomische Flexibilität gibt.

Beidseitig gibt es an der Verarbeitung nichts zu beanstanden. Der verwendete Kunststoff wirkt robust und auch pflegeleicht. Das vorliegende Exemplar hatte nicht mit unschönem Knarzen oder Knacken zu kämpfen. Die Spaltmaße an der Unterkante zwischen Panel und Rahmen waren waren nicht exakt gleichmäßig, allerdings ist das Sample auch nicht fabrikneu gewesen und ging bereits durch einige Hände.

Ergonomie – Frei in jede Richtung

Der Standfuß mit dem dreistufigen Aufbau plus Kabelabdeckung sorgt für die geniale Ergonomie des EIZO EV2795 und macht ihn ungemein flexibel. Der Monitor lässt sich (fast) nach Belieben drehen, neigen und schwenken.

eizo flexscan ev2795 low
Standfuß abgesenkt
eizo flexscan ev2795 high
Höhenverstellung und Neigung

Die Höhenverstellung ermöglicht es den Bildschirm bündig bis auf den Standfuß abzusenken, oder um bis zu 17,6 cm nach oben zu verschieben, ohne dass der Monitor dabei von dem sicherem Stand einbüßt. Die drei Elemente gleiten dabei stufenlos.

ev 2795
maximale Höhe

Ebenso lässt sich der Bildschirm um 5 Grad nach vorn und 35 Grad nach hinten neigen. Auch lässt der im Standfuß integrierte Drehteller Drehung von bis 344 Grad zu.

kabelkanal ev2795
Kabelkanal
eizo flexscan ev2795 pivot
Pivot

Eine Pivot-Funktion zur aufrechten Nutzung ist ebenfalls vorhanden. Die Drehung um 90 Grad geht stufenlos von der Hand. Auch hier gibt es noch Spielraum in der Höhe! Zudem befindet sich ein Kabelkanal im Standfuß. Die Abdeckung lässt sich leicht entfernen, sitzt aber auch ausreichend fest um selbst bei Bewegung der Kabel nicht abzuspringen.

Wie man sieht ist die Anpassungsfähigkeit schlicht genial.

Ausstattung – Anschlüsse, Hub und KVM-Switch

Auch die Ausstattung ist mehr als üppig. Rückseitig betrachtet befindet sich auf der linken Seite der Stromanschluss (Netzteil integriert) und ein Netzschalter mit dem man den Monitor restlos vom Strom trennt.

eizo ev2795 power
Stromanschluss und Netzschalter

Auf der anderen Seite vom Standfuß ist das eigentliche Anschluss-Panel untergebracht. Die Signaleingänge setzen sich aus HDMI, DisplayPort und einem USB-C Upstream Port(DisplayPort-Alt -Mode, HDCP 1.3) zusammen.

Über den USB-C Port kann nicht nur ein Bildsignal übertragen werden. Der EIZO EV2795 bietet darüber auch die eine Docking-Station. Mit bis zu 70W werden angeschlossene Geräte darüber geladen. Ebenso wird die LAN-Verbindung des RJ-45 Anschlusses und der seitliche USB-Hub geteilt.

Mit dem anderen USB-C Port ist zudem ein Daisy-Chain, also die Anbindung weiterer Bildschirme für ein Multi-Monitor-Setup, möglich.

KVM Switch integriert

Über den USB Typ B Anschluss kann ebenfalls der USB-Hub an der Seite genutzt werden. Dank des integrierten KVM-Switch im EV2795 können die am HUB angeschlossenen Geräte z.B. Maus und Tastatur an zwei Systemen verwendet werden. Zum Wechseln wählt man einfach den jeweiligen Video-Eingang.

Beispiel:

Der Desktop-PC wird per HDMI und USB Typ-B Kabel am EIZO angeschlossen. Maus und Tastatur am USB-Hub des Monitors.
Ein Notebook wird per USB-C angebunden, worüber es gleichzeitig geladen wird. Auf Wunsch kann es auch die LAN-Verbindung des EIZO über das USB-C Kabel nutzen, falls das WLAN die Anforderungen nicht erfüllt.

Je nachdem ob man nun USB-C oder HDMI als Bildeingang wählt werden Maus und Tastatur dem jeweiligen Rechner zugewiesen.

Bedienung und OSD-Menü

Die Bedienung wird über unsichtbare und berührungsempfindlich (elektrostatische) Tasten an der Vorderseite durchgeführt, die absolut zuverlässig reagieren. Beim ersten Druck öffnet sich das Auswahlmenü, mit dem man in die jeweiligen Untermenüs, wie die detaillierten Bildeinstellung, ECO-Optionen und die schnelle Profilauswahl vordringen kann.

Die Menüführung ist intuitiv und die Optionen selbsterklärend. Dabei tun sich die ECO-Optionen EIZO Auto EcoView und EcoView Optimizer 2 besonders hervor.

Auto EcoView:

EcoView ist eine automatische Helligkeitsanpassung anhand der Helligkeit der Umgebung. Der Vorteil ist hier, dass der Nutzer nicht entmündigt wird und EcoView die getätigten Helligkeitseinstellung berücksichtigt und aus der Nutzungsgewohnheit lernt, um eine für den Nutzer passenden Helligkeitsverlauf zu generieren. Dabei arbeitet EcoView sehr dezent und unauffällig.

EcoView Optimizer 2

Der EcoView Optimizer 2 passt die Hintergrundbeleuchtung an das Weißlevel des Eingangssignal an und reduziert dementsprechend automatisch die Helligkeit, um Strom zu sparen. Auch dies geschieht so, dass man davon nichts mitbekommt.

Eizo FlexScan EV2795 Praxistest

Neben den subjektiven Eindrücken nehmen wir Messung und Kalibrierung mit einem X-Rite i1 Display Pro Kolorimeter vor.

Bildqualität

Das 27“ große IPS-Panel kommt mit der WQHD Auflösung auf eine Pixeldichte von 109 PPI und sorgt damit für eine angenehm scharfe Darstellung von Text und Grafik. Bereits die Werkeinstellung gibt ein natürlich abgestimmtes, kontrastreiches Bild. Die eingestellten 6500K trifft Eizo recht genau. Wir haben ca. 6700 k gemessen, so dass nur Profis hier wirklich nachjustieren müssen.

Die Bildhelligkeit ist im den Werkseinstellung im USER 1 – Profil mit 91% Helligkeit bei ca. 220 cd/m², bei 100% erreichen wir ~320cdm, also nicht die 350 cd/m² aus dem Datenblatt. Erst mit maximierter Kontrasteinstellung sind schließlich die angegeben 350 cd/m² messbar, das Bild ist dann aber zu knackig.

Zur weiteren Betrachtung haben den Bildschirm auf 160 cd/m² und D65 kalibriert. Diese Helligkeit erreichte unser Sample bei 82%.

Das angegebene Kontrastverhältnis von 1000:1 wird erfüllt, unser Kolorimeter gab zwischen 1:950 bis 1:1050 an. Der Schwarzwert kommt für ein IPS-Panel angenehm tief rüber, erreicht im dunklen Raum aber sichtbar die Grenzen – allerdings sehen wir da auch nicht das Einsatzgebiet des EV2795.

Auffällig gut sind die Farbübergänge die bzw. die Übergänge der Graustufen ohne Banding-Effekte

Blickwinkel

eizo flexscan ev2795 blickwinkel

IPS typisch hat man in der Praxis einen stabilen Blickwinkel. Bei einfarbigen dunklen Grauflächen fällt betrachtet von rechts ein deutlicher Rotstich auf, von links gesehen wird es bläulich. Bei gemischten Bildinhalt sieht man davon jedoch nichts

Ausleuchtung und Homogenität

Die Messwerte attestieren dem Eizo EV2795 eine ordentliche Homogenität. Die Schwankung der Ausleuchtung liegt fast durchgängig unter den wahrnehmbaren 10% Schwelle, mit Ausnahme von zwei Bereichen im dunkel-Grauen Bereich.

eizo ev2795 ausleuchtung
eizo ev2795 ausleuchtung
eizo ev2795 ausleuchtung dunkel

Subjektiv betrachtet ist die Ausleuchtung ebenfalls ordentlich. In dunklem Raum nimmt man leicht aufgehellte Flächen bei sehr dunklen Inhalten wahr. Weiß und Hellgrau zeigen nur eine minimale Abdunklung ganz am Rand.

ev2795 ausleuchtung
eizo ev2795 grau
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist eizo-flexscan-ev2795-ausleuchtung-1024x683.jpg

Die Kamera hält bei langer Belichtung links rote Verfärbung fest, die auf die Blickwinkel-Thematik zurückzuführen ist Bei einfarbigen Flächen wirken auch frontal gesehen linke Hälfte etwas rötlicher/wärmer also die rechte. Alles in allem ein gute, wenn auch nicht perfekte Vorstellung.

Pixelfehler

Auch nach gründlich er Untersuchung auf unterschiedlichen einfarbigen Flächen konnten wir keinen Pixelfehler auf dem Eizo EV2795 finden und bescheinigen diesem Modell 0 Pixelfehler.

Gamingtauglich

Ohne Zweifel ist der Eizo FlexScan vorrangig für den Office-Betrieb gedacht. Sowohl die Bildrate von 60 Hz als auch die Reaktionszeit sind keine Sprinter. Dennoch spielt es sich für den Durchschnittsgamer spätestens im Overdrive-Modus „Standard“ sehr gut auf dem EV2795 ohne störende Schlieren. Einen negativen Effekt konnten wir durch die Overdrive-Settings nicht wahrnehmen, weswegen wir diese in jedem Fall empfehlen können.

eizo ev2795 gaming

Anspruchsvolle Spieler schnellster Ego-Shooter sind jedoch nicht die ausgesuchte Zielgruppe. Für das berühmte Spiel Zwischendurch für Nicht-Enthusiasten und Casual-Gamer ist der Monitor uneingeschränkt zu empfehlen.

Stromverbrauch

Wir protokollieren die Stromverbrauch bzw. die Leistungsaufnahme, bei maximaler Helligkeit, bei kalibrierten 160 cd/m² und im Standby-Modus.

max. Helligkeitbei 160 cd/m²Stand-By
Eizo Flexscan EV279526,5 Watt18,3 Watt0,5 Watt

Mit dem Netzschalter lässt der Bildschirm restlos vom Strom trennen. Das Verhältnis von Helligkeit zu Leistungsaufnahme ist hervorragend

Betriebsgeräusch

Es gibt kein hörbares Betriebsgeräusch, weder im Bereich des integrierte Netzteils noch durch den Monitor selbst. Auch unabhängig der eingestellten Helligkeit arbeitet der EV2795 geräuschlos.

Fazit

Aufstellen, Einschalten und loslegen. Das ist eine wesentliche Stärke des Eizo FlexScan EV2795. Der Bildschirm muss nicht aufgebaut werden und die sehr gute Werkseinstellung wird bereits vielen Ansprüchen gerecht, was auch von der automatischen „intelligenten“ Helligkeitsanpassung gestützt wird, die in den meisten Situationen für das gewünscht helle Bild sorgt. Ohne weitere Anpassung sind Bildqualität, Weißpunkt und Farbdarstellung bereits hervorragend.

Der Preis hat es aber in sich, das muss dann aber jeder selbst entscheiden. Objektiver Kritikpunkt ist unser Meinung nach die nicht ganz perfekte Ausleuchtung/Homogenität, die aber immer noch auf einem guten Niveau ist.

Die weitere Stärke ist, dass der Eizo EV2795 ein flexibles Allround-Talent ist. Das gilt für perfekte Ergonomie mit Verstellmöglichkeiten in jede Richtung, als auch durch die üppige Ausstattung. Verschiedene Signal-Eingänge, Hub, Docking-Station, KVM-Switch und Daisy-Chain sind in dem Paket enthalten. Trotz Office-Ausrichtung spielt es sich auch nicht schlecht!

Fazit: Großes, teures Rundumsorglos-Paket für anspruchsvolle Office-Nutzer mit sehr guter Bildqualität.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Wir haben den Monitor leihweise zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test, Wertung oder die Veröffentlichung fand nicht statt.

EIZO FlexScan EV2795-BK 68,5 cm (27 Zoll) Monitor
EIZO FlexScan EV2795-BK 68,5 cm (27 Zoll) Monitor
Preisvergleich
PreisAnbieterLink zum Produkt
€ 575,71*mindfactory bei mindfactory ansehen*
€ 614,00*Amazon.de bei Amazon.de ansehen*
€ 614,00*Alternate.de bei Alternate.de ansehen*
€ 629,00*Cyberport bei Cyberport ansehen*
€ 719,90*notebooksbilliger.de bei notebooksbilliger.de ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Aktualisiert am 24. Juni 2021 um 08:21. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr
* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments