Erste Ryzen 9900X, 9700X und 9600X Benchmarks aufgetaucht

Bild: AMD

Erste Benchmark-Happen zu den kommenden Ryzen 9000 CPUs haben den Weg ins Internet gefunden. So gibt es Geekbench-Scores von Ryzen 9600X, 9700X und 9900X. Im Cinebench R23 soll der 9900X den Vorgänger deutlich schlagen.

Anzeige

Wccftech hat Benchmarks eines Ryzen 9900X im Cinebench R23 veröffentlicht. Dort soll die 12-Kern-CPU bis zu 34500 Punkte (Multi-Thread) erreichen, wenn sie mit einem PBO-Limit von 170 W läuft. Aber auch mit 120W sollen es 33000 Punkte sein und damit noch immer deutlich mehr als beim 7900X mit Standardsettings (170W+). Dieser kommt dort auf ~29000 Punkte. In diesem konkreten Fall gäbe es also eine deutliche Leistungs- und Effizienzsteigerung gegenüber dem Vorgänger.

Auch im Geekbench ist ein Eintrag eines Ryzen 9900X aufgetaucht. Dieser bescheinigt der CPU eine Single-Core-Score von 3400 und 19700 Punkte im Multi-Core-Test. Wccftech hat diese Wertungen, die wohlgemerkt von einem einzelnen Eintrag stammt, mit denen anderer CPUs verglichen. Der Ryzen 9900X hätte demnach eine sehr hohe Single-Core-Wertung unter den Desktop-CPUs. Beim Multi-Core-Score käme er auf den Wert eines 7950X, der über 4 Kerne mehr verfügt.

Neben dem 9900X finden sich inzwischen auch Einträge weiterer Ryzen 9000 CPUs in der Datenbank, die einen hohen Single-Core-Score untermauern. Der Ryzen 9700X erreichte 3312 Punkte, der Ryzen 9600X 3284 Punkte.

GeekbenchSingle-Core-ScoreMulti-Core-Score
Ryzen 9900X340119756
Ryzen 9700X331216431
Ryzen 9600X328414594

Wie es tatsächlich um die Leistung der neuen Prozessoren bestellt ist, werden Tests zeigen. Derzeit geht man von einem Release am 31. Juli aus.

Ryzen 9000X3D soll Übertaktung bieten

Auch weitere Gerüchte über Ryzen 9000X3D machen die Runde. So soll der 3D-VCache gegenüber den Vorgängern nicht größer werden und bei 64MB bzw. 128MB bleiben. Es soll jedoch vollen Overclocking-Support geben, also Übertaktung abseits von PBO und dem Curve-Optimizer

Quelle: wccftech.com

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
Anzeige
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments