Scythe Fuma 2 im Te...
 
Benachrichtigungen
Leeren

Herzlich Willkommen im Forum der Hardware-Helden. Ihr seid herzlich eingeladen euch zu registrieren, unsere News, Tests und Guides zu kommentieren, Fragen zu stellen oder einfach über "Gott und die Welt" zu plaudern.

Sollte die Aktivierungsmail nicht ankommen, nutzt bitte die Passwort-Reset-Funktion oder sendet uns eine Mail an admin(at)hardware-helden.de

Scythe Fuma 2 im Test  

Seite 1 / 2
 
Narbennarr
Admin
wpf-cross-image

Der Scythe Fuma 2 vereint massive Kühlleistung mit hoher Kompatibilität!

Zitat
Veröffentlicht : 15. Dezember 2019 10:46
Narbennarr
Admin

Fuma2 wurde jetzt auf dem neuen AM4-System angetestet!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. August 2020 10:44
RaVeN gefällt das
def
 def

Bin ein absoluter Fan von dem Kühler und obwohl ich einen D15 habe, liebäugel ich andauernd damit 😀

Hätte aber nicht gedacht, dass die Serienlüfter so schlecht sind im Vergleich.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. August 2020 11:06
Narbennarr
Admin

Naja schlecht sind die auf keinen Fall, aber sie holen halt nicht alles raus aus dem Kühler. Die 1-2 Grad die sie liegen lassen sind aufgrund der geringen Differenzen halt viel wenn es um den direkten Vergleich geht.

So kann sich der Fuma 2 bei der Effizienz im Silentbereich nicht gegen den Freezer DUO behaupten, dank dessen guter Lüfter. Stattet man den Fuma 2 aber mit diesen Lüftern aus, sind im niedrigen Drehzahlbereich mal locker flockig 5 Grad Unterschied^^

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. August 2020 11:24
RaVeN

Also ich habe den Fuma 2 bei mir ja auch verbaut und bin sehr zufrieden. Hält meinen R7 3700x bei diesen Aussentemperaturen in einem Pure Base 500 bei 40° im Idle. 

Lasse ihn mit knapp 1000 Umdrehungen laufen und ist für mich nicht hörbar. Andere als die Serienlüfter habe ich noch nicht probiert, hätte hier allerdings noch zwei Noctua NF F12 rumliegen. Mal sehen wann ich Zeit oder Lust habe. Aber generell würde ich mir den Fuma 2 wieder kaufen. Bin sehr zufrieden mit ihm, zumal ich ja ein geschlossenes Gehäuse habe und auf Optik nicht so viel Wert lege.

 

So kann sich der Fuma 2 bei der Effizient im SIlenbereich nicht gegen den Freezer DUO behaupten, dank dessen guter Lüfter. Stattet man den Fuma 2 aber mit diesen Lüftern aus, sind im niedrigen Drehzahlbereich mal locker flockig 5 Grad Unterschied^^

 

Dann sollte ich tatsächlich mal die Lüfter tauschen. Bis auf die beiden Noctua habe ich leider nur 140mm Lüfter.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11. August 2020 11:31
RaVeN

Also das hätte ich echt nicht gedacht. Habe gerade mal, da ich Zeit hatte, die Originallüfter vom Scythe abgebaut und zwei Noctua NF F 12 draufgeschnallt (waren die einzigen 120er Lüfter die verfügbar waren), sage und schreibe 3, 4 Grad weniger als mit den Originallüftern. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23. August 2020 15:15
Narbennarr gefällt das
Narbennarr
Admin

Scythe-Lüfter lassen da ein bisschen was liegen. Aber zu deren Verteidigung ist der vorne ja auch dünner 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24. August 2020 10:55
RaVeN
Veröffentlicht von: @narbennarr

Scythe-Lüfter lassen da ein bisschen was liegen. Aber zu deren Verteidigung ist der vorne ja auch dünner 🙂

Ja damit hast du sicherlich recht. Habe jetzt trotzdem wieder auf die Scythe Lüfter umgebaut, da mir die Noctua bei gleicher Drehzahl wesentlich lauter erschienen (unangenehmer vom Laufgeräusch her, aber die sind auch schon etwas älter).

Müsste mir einfach mal zwei neue 120-Lüfter besorgen um das erneut zu testen. Habe da die Arctic-Lüfter im Auge. Welche würdest du einsetzen, die F120 oder eher die P120, normale Ausführung oder Bionix ?

Ansonsten kaufe ich mir noch zwei Noctua-Lüfter NF-A12x15 PWM um das auch mit denen zu testen. Lüfter kann man ja eh nie genug haben 🤣 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. August 2020 08:22
Narbennarr
Admin

Die NF-F12 sind insbesondere bei etwas höheren Drehzahlen zunehmend auffälliger, gerade der in der Mitte platzierte dürfte die zum dröhnen/heulen neigen. Die haben was turbinenartiges, performen halt auch gut.

Die Frage Arctic P12 vs. F12 würde ich hier ganz klar mit P12 beantworten, die in nahezu jeder Lage mehr liefern, außer man will sie freistehend als Ventilator nutzen ^^ Der Unterschied zu den Bionix P120 liegt vor allem in der minimalen Entkopplung der fancy Optik. An sich leisten die bei Drehzahl X genau das Gleiche. Die P12 sind sehr laufruhig, es gibt nur ab und an Drehzahlbereiche wo man sie mal etwas mehr hört, da brummts dann mal kurz.

Maximum würde man wohl mit zwei A12x25 rausholen, aber die Kosten dann halt mal eben so viel wie der ganze Kühler. Das tolle an denen ist, dass die auf die Lautstärke gesehen, das meiste Liefern. Aber wie gesagt, das wäre sich alles andere als vernünftig

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. August 2020 08:39
RaVeN

@narbennarr Ja die Arctic nutze ich ja als Gehäuselüfter und finde die sehr gut (allerdings die P140 in der Bionix-Variante), wobei ich die vorderen gerade gegen Abend, wenn es etwas ruhiger wird, doch deutlich hören kann. Das liegt aber denke ich eher am Gehäuse (Pure Base 500).

Da kann man dann wirklich ein richtig "saugendes" Geräusch hören, das wohl eher dem doch etwas geringen Luftdurchlass geschuldet ist bei dem Gehäuse (weswegen ich mich auch gerade nach etwas anderem umsehe).

Werde mir jetzt einfach mal zwei P120 bestellen und mal schauen. Danke dir. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25. August 2020 08:47
Narbennarr gefällt das
Narbennarr
Admin

Bin gespannt wie die P120 bei dir abschneiden 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. August 2020 16:45
RaVeN

Heute kamen die Arctic Bionix P120 PWM PST an und ich habe sie natürlich gleich verbauen müssen. 🤣 

[IMG] [/IMG]

Werde mal beobachten wie die Temperaturen im "normalen" Gebrauch sind, aber sollten eigentlich gut sein denke ich.

Habe mal auf die Schnelle vor dem Umbau drei hintereinander durchgeführte CB 20 gemacht. Zu diesem Zeitpunkt waren noch die Originallüfter auf dem Scythe Fuma 2 montiert.

Ergebnis Durchlauf 1: 66,5° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 817 rpm

Ergebnis Durchlauf 2: 66,8° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 816 rpm

Ergebnis Durchlauf 3: 67,5° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 819 rpm

 

Danach habe ich den Rechner runtergefahren und schnell die Lüfter umgebaut. Anschließend habe ich wieder drei Durchläufe Cinebench 20 durchlaufen lassen, ebenso wie vorher direkt hintereinander. Da die Arctic jedoch höher drehen können als die Originallüfter, habe ich sie fest eingestellt auf 32% (entsprach nicht ganz den Umdrehungen der Scythe-Lüfter, aber war das näheste, das ich erreichen konnte über die prozentuale Einstellung).

 

Ergebnis Durchlauf 1: 68,5° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 799 rpm

Ergebnis Durchlauf 2: 69,3° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 785 rpm

Ergebnis Durchlauf 3: 69,3° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 787 rpm

 

Das Ergebnis war dann doch erstmal etwas ernüchternd für mich. Naja also erstmal Rechner wieder runtergefahren und ein paar Minuten "ausruhen" lassen, um dann anschließend mit der gleichen Lüfterkurve wie in Durchgang 1 (3 Durchläufe mit den Originallüftern) erneut drei Cinebench 20 Durchläufe zu machen.

 

Ergebnis Durchlauf 1: 65,3° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 1601 rpm

Ergebnis Durchlauf 2: 65,5° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 1620 rpm

Ergebnis Durchlauf 3: 65,5° Celsius (maximale Temperatur CPU Tctl / Tdie in HWinfo) bei max. 1607 rpm

 

Mit der gleichen Lüfterkurve bei länger anhaltender Belastung sind die Arctic natürlich aufgrund ihrer höheren Drehzahl im Vorteil und halten die Temperaturen besser im Zaum als die Originallüfter. Und trotz der höheren Drehzahl waren die Lüfter aus dem Gehäuse (BeQuiet Pure Base 500) heraus (steht unter meinem Schreibtisch) bei normalen Umgebungsgeräuschen (was ist schon normal mit einem 2-jährigen der hier herumtollt? 🤣 ) nicht wahrnehmbar, zumindest für mich.

Höher als 65,5° Celsius ist die Temperatur nicht angestiegen, war im CB 20 das Maximum. (sicher gibt es aussagefähigere Tests, aber hatte auf die Schnelle nur CB zur Hand)

 

Nachtrag:

 

Nun habe ich den Rechner mal länger idlen lassen, Ergebnis soweit 36° Celsius, also 2,5° Celsius kühler im Idle als mit den Originallüftern.

 

img

Diese r Beitrag wurde geändert 1 Monat zuvor 6 times von RaVeN
AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. August 2020 18:24
Narbennarr
Admin

Bedenke, dass die P120 bei gleicher Drehzahl leiser sind als viele andere, auch als die Scythe. Oder andersrum: Du kannst die P120 schneller drehen lassen bei gleicher Lautstärke 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. August 2020 08:00
RaVeN
Veröffentlicht von: @narbennarr

Bedenke, dass die P120 bei gleicher Drehzahl leiser sind als viele andere, auch als die Scythe. Oder andersrum: Du kannst die P120 schneller drehen lassen bei gleicher Lautstärke 🙂

Ja das ist mir klar, wollte einfach mal den Vergleich haben bei ungefähr gleichen Bedingungen 😉 

Habe die Lüfterkurve angepasst und die Lüfter drehen nun höher als vorher und die Temps sehen gut aus. 

Sind im Schnitt etwa 3 bis 4 Grad weniger, also hat sich gelohnt. Außerdem sieht es auch nicht schlecht aus finde ich (auch wenn ich ein geschlossenes Gehäuse habe 🤣 ).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. August 2020 08:41
Narbennarr
Admin

Ich finds optisch sogar richtig stark 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. August 2020 09:01
Seite 1 / 2