Lian Li Strimer Plus V2 mit L-Connect 3 im Test

Lian Li Strimer Plus V2 Review

Das „RGB-Kabel“ von Lian Li geht in die zweite Runde. Wir haben bereits Erfahrung mit dem neuen Strimer Plus V2 und der neuen L-Connect Software 3 sammeln dürfen und wollen diese mit euch teilen.

Verpackung und Lieferumfang

Wir haben das 24 Pin ATX Kit, sowie 2×8-Pin Sets des Strimer Plus V2 vorliegen. Bei dem ATX Erweiterungs-Kit liegt zu dem Strimer selbst der benötigte L-Connect 3 Controller sowie ein Micro-USB Kabel und ein RGB-Anschlusskabel bei, um den Controller über das Mainboards zu synchronisieren.

Lian Li Strimer Plus V2 atx unboxing
Strimer Plus V2 ATX
Lian Li Strimer Plus V2 gpu unboxing
Strimer Plus V2 ATX Dual 8-Pin GPU

Beiden Strimer liegen zudem weiße Kabelschellen bei. Das Dual-8-Pin Modells darf sich weiterhin über ein Adapterkabel auf einen Standard ARGB-Anschluss freuen. Dazu gibt es die Anleitung und ein Danke-Zettel.

Lian Li Strimer Plus V2 im Detail

Lian Li‘s Strimer Plus V2 ist kein RGB-Kabel im engen Sinne, sondern nach wie vor ein Verlängerungskabel für bestehende Kabel, auf das ein flexibler Lichtleiter aufgesetzt ist. Transparente Kunststoff-Clips halten die beiden Teile in der Mitte zusammen. An den Enden werden sie von schwarzem Kunststoff zusammengehalten. Falls schwarz stört kann man eine Seite der End-Clips auch gegen weiße tauschen.

Lian Li Strimer Plus V2 Test

Das 24-Pin ATX Kabel ist 220 mm lang, das 2×8-Pin (6+2) GPU Kabel sogar 300mm. Auf den komplett weißen Kabel liegt die gummierte Schicht mit den Lichtleitern. Am Ende Richtung Netzteil befindet sich das gut 30 cm lange Anschlusskabel, denn die digitalen RGB-LEDs wollen ja mit Strom versorgt und gesteuert werden.

Rückseite
Wechselbarer Clip

Der 6-Pin Stecker ist proprietär und passt daher nur in den Lian Li L-Connect 3 Controller, der dem ATX-Kabel beiliegt. Für das GPU-Kabel ist ein Adapter auf den Standard ARGB-Anschluss beiliegend, so dass allein für dieses kein Controller benötigt wird. Der Controller wiederum kommuniziert über USB (Micro USB zu internem USB 2.0 Anschluss) mit dem System. Außerdem kann er an den ARGB-Header (5V) des Mainboards angeschlossen werden.

Anschluss und Handhabung

Dem L-Connect 3 Controller liegt außerdem magnetisches Klebeband bei, so dass man ihn einfach und flexibel im Gehäuse positionieren kann. Er stellt jedoch nur die beiden Anschlüsse für die beiden Strimer Plus V2 Kabel bereit, weitere Ports für Lüfter oder andere RGB-Geräte gibt es nicht. An der Oberseite befinden sich zwei Anschlüsse. Einer für das 2x 8-Pin einmal für 3x 8-Pin Modell. Welches man anschließen will muss man manuell mit dem Switch einstellen, was nicht sonderlich elegant, aber auch kein Beinbruch ist. Das 24-Pin Strimer Plus V2-Kabel wird seitlich angeschlossen.

Connect 3 Controller
Verkabelung

Durch die Kunststoff-Clips ist es möglich das Kabel vom Lichtmodul zu trennen und umzudrehen. So kann man die Ausrichtung der Stecker an die Gegebenheiten im System anpassen, damit man nicht auf die unbeleuchtete Seite blicken muss. An der Biegsamkeit hat Lian Li ebenfalls gearbeitet und so ist die V2 beachtlich flexibel.

Kabel und Lichtelement getrennt

Dennoch gibt es allein vom Biegeradius natürlich weiterhin Einschränkungen im Vergleich zu normalen Netzteil-Kabeln.

Das Strimer Plus V2 Kabel lässt sich zwar überraschen eng verlegen, gerade am Stecker wird es aber steifer. In engen Gehäuse oder mit knappen Kabelabdeckung kann das wirklich schwer werden, aber darunter möchte man das Kabel ja wohl eh nicht verstecken.

L-Connect 3 Software

Der Download wiegt knapp 90MB. Die L-Connect 3 Software macht einen ansprechenden Eindruck und ist übersichtlich. Sie bietet typische weitere Funktionen wie eine Systemüberwachung. Auch Funktionen zur Lüftersteuerung wären mit entsprechender Lian Li Hardware verfügbar. Nur mit dem Strimer ausgerüstet bleiben die beiden Beleuchtungsoptionen. Mit 120 MB ist der RAM-Verbrauch nur für die Beleuchtungssteuerung schon recht happig. Die Software lässt sich in den Optionen auch auf Deutsch einstellen.

System Informationen

Die Schnell-Beleuchtung legt für sämtliche Komponenten einen einheitlichen Effekt an oder man überlasst es der Mainboard-Software. Detaillierter wird es im Unterpunkt des Strimer Plus..

Schnell-Einstellung

Immerhin 24 Beleuchtungseffekte lassen sich auswählen und getrennt auf die Strimer V2 Kabel anwenden, die automatisch erkannt werden. Es gibt einfarbige und mehrfarbige Effekte. Auch Animationen wie Pulsieren oder laufende Lichter sind möglich.

Beleuchtung der 6 Kanäle des Strimer Plus V2 ATX

Dabei ist es nicht nur möglich die Effekte in Bezug auf Farbe, Helligkeit und Geschwindigkeit anzupassen, sondern auch mehrere Optionen gleichzeitig auf ein Kabel zulegen. Das ist möglich da jedes Kabel mehrere Kanäle hat.

Beleuchtung der 4 Kanäle des Strimer Plus V2 2×8 Pin

Das Strimer Plus V2 14-Pin ATX-Kabel hat sechs Kanäle, das Dual 8-Pin hat vier LED-Kanäle. So lassen sich beachtliche Mengen an Kombinationen gestalten. Es sind immer zwei Lichtadern nebeneinander zu einem Kanal zusammengefast. Man kann beispielsweise die beiden inneren Kanäle statisch beleuchten, die äußeren mit einer Animation und so weiter und so fort.

Leider werden die Effekte erst mit Start der Software aktiviert. Davor wird der Regenbogeneffekt als Standard aktiviert

Beleuchtung

Die Qualität Beleuchtung ist überaus gelungen. Der neue Diffusor macht die Ausleuchtung sehr weich und nahezu perfekt gleichmäßig. Mit bloßen Auge gibt es keine Hotspots. Auch die Seite der Kabel ist in der neuen V2 nun beleuchtet. Die Leuchtkraft ist ebenso beachtlich, schön hell und mit kräftigen Farben.

Lian Li Strimer Plus V2
Regenbogen
gemischte Effekte
GPU-Kabel

Als RGB-Fan kommt man hier sicher auf seine Kosten und ungeachtet des Sinns ist die Optik in diesem Punkt wirklich gelungen.

Lian Li Strimer Plus V2 RGB
statische Farben

Fazit

Brauch man oder braucht man nicht? Das ist keine Frage. Genau wie beispielsweise bei Corsair’s RGB-Dreiecken dient dieses Produkt ausschließlich der Optik und will dafür auch gut bezahlt werden. Versucht man das ganz objektiv zu betrachten so muss man in Sachen Beleuchtung ein dickes Lob aussprechen. Die RGB-Umsetzung ist Lian Li durch die gleichmäßige Ausleuchtung und Farbdarstellung wirklich gut gelungen. Dazu sind die Kabel nun auch beachtlich flexibel.

Dennoch muss man an dieser Stelle Kompromisse eingehen. Engste Radien sind mit der Kombination aus einfachen Kabel mit angeklemmten Lichtleitern nach wie vor nicht möglich, obwohl das Niveau in der V2 schon ordentlich ist. Die L-Connect 3 Software funktioniert tadellos, bietet viele RGB-Optionen ist aber nur für die Beleuchtung nicht gerade schlank. Unterm Strich muss man das Lian Li genau so zugestehen wie Corsair mit iCUE oder NZXT mit CAM. Dazu gibt es die Option die Beleuchtung über das MB zu synchronisieren. Mit schönen Optik ist naturgemäß auch ein gewisser Aufwand bei Verstauung von Kabel und Controller verbunden.

Lian Li hat mit dem Strimer Plus V2 in jedem Fall eine gute wie notwendige Produktpflege betrieben und den optischen Reiz kann man kaum leugnen. Den hohen Preis mit 50-70 pro Kabel aber auch nicht.

Wir haben die Kabel vom Hersteller unverbindlich zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test, Wertung oder die Veröffentlichung fand nicht statt. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht!

Anzeige
ASUS GeForce Dual RTX 3060 12GB V2 OC Edition Gaming Grafikkarte (GDDR6 Speicher, PCIe 4.0, 1x HDMI 2.1, 3x DisplayPort 1.4a, DUAL-RTX3060-O12G-V2)
Preis: € 479,00 bei Amazon.de ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G, Gaming Grafikkarte - RTX 3060
Preis: € 492,84 bei Amazon.de ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gigabyte GeForce RTX 3060 Vision OC 12GB V2 LHR Grafikkarte, GV-N3060VISION OC-12GD V2
Preis: € 499,00 bei Amazon.de ansehen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Affiliate-Link - Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Stand: 19. Mai 2022 um 21:43 Uhr - weitere Infos
* Die mit * gekennzeichneten Links sind Provision-Links/Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Preise entsprechen dem angegebenen Stand und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben auf der jeweiligen Händler-Website.
7 Kommentare
Älteste
Neuste
Inline Feedbacks
View all comments