Radeon RX 6000: AMD erhöht Preise für Board-Partner um 10%

Wie sagt man so schön? Es muss erst schlimmer werden, bevor es besser wird? Nach Informationen im Board Channels Forum soll AMD die Preise gegenüber der Boardpartner erhöht haben. Die Preise sollen demnach für alle Radeon RX6000 um 10% steigern, was ca. 20 bis 40 US-Dollar entspricht.

Anzeige

Die Website videocardz.com hat einen entsprechenden Screenshot aus dem Board Channels Forum festgehalten

Quelle: via videocardz.com

Jetzt bleibt natürlich abzuwarten, ob und wie sich diese Preiserhöhung überhaupt für die Endungen bemerkbar macht. Die aktuelle Marksituation, bei der Komponentenmangel und Mining-Boom aufeinandertreffen, sorgt für Preise, die ohnehin nicht ansatzweise mit der UVP, sofern überhaupt genannt, zu tun haben. Selbst kleine Modelle liegen derzeit gut 50% über der ausgerufenen unverbindlichen Preisempfehlung von AMD. Bei dem derzeitigen Preisniveau wäre diese Steigerung außerdem auch kaum relevant.

Dennoch: Eine Entspannung der Situation ist derzeit nicht absehbar und eine grundlegende Preiserhöhung wird dazu sicherlich auch nicht beitragen. Hoffen wir mal auf 2022!

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
Anzeige
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments