SilentiumPC Spartan 5 MAX im Test

Der Spartan 5 MAX punktet mit niedriger Höhe und niedrigem Preis. Wir schauen, was der Budget-Kühler mit speziellem Lüfter leistet.

Technische Daten

Maße mit Lüfter (H x B x T)146×125×65 mm
MaterialKupfer, Aluminium
Gewicht480 g
Heatpipes-4 x 6 mm
-direct Touch
TDP180 W
Kompatibilität Intel1700 / 1200 / 2066 / 1150 / 1151 / 1155 / 1156
Kompatibilität AMDAM4/AM3(+)/AM3(2)/FM2(+)/FM1
LüfterFluctus 120mm (integriert im Rahmen)
200-1500 U/min
Preis
Alternate.de: € 26,99*
*Affiliate-Link - Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2022 um 07:50 Uhr. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben - weitere Infos

SilentiumPC Spartan 5 MAX im Detail

Der Lieferumfang beschränkt sich auf den Kühler mit angebrachtem Lüfter, einer Anleitung und Montage-Rahmen samt Pins für die Intel-Sockel.

Trotz 120-mm-Lüfter ist der Spartan 5 MAX mit 146 cm sehr niedrig und passt damit auch in schmalere Gehäuse. Der Tower-Kühler ist fest mit dem Lüfter verbunden und hat eine Abdeckung integriert, die die einfache Bauweise, ohne aufwändige Beschichtung, kaschiert.

Da der Lüfter also weder ein Standardformat hat noch Lüfterklammern zum Einsatz kommen ist ein Tausch nicht möglich. Sollte es zu einem Defekt kommen gibt es immerhin 6 Jahre Garantie durch den Hersteller.

Wie die charakteristischen Zacken verraten stammt der Lüfter aus der Fluctus-Serie von SilentiumPC. Er hat per PWM einen sehr großen Drehzahlbereich, der sich laut Datenblatt von niedrigen 200 rpm bis 1500 rpm erstreckt. Am Aquaero kamen wir auf 300 (10%) bis 1600 rpm (100%).
Die MTBF des FBD-Lagers gibt der Hersteller mit 100.000 Stunden an.

Der Tower selbst hat ebenfalls gezackte Lamellen. Die Verarbeitung des Spartan 5 Max ist einfach, aber ohne Mängel. Die Aluminium-Finnen stehen parallel, es gibt keine mangelhaften Kanten. Durch den Tower ziehen sich vier 6-mm-Heatpipes, womit der Kühler quantitativ solide aufgestellt ist und Exemplaren wie dem Pure Rock 2 folgt. Auch bei den Wärmeleitrohren hier gibt es keine farbige Beschichtung.

An der Unterseite sieht man, dass es keine Kühlplatte gibt, sondern das Direct-Touch-Prinzip genutzt wird. Der Hersteller hat werksseitig die Pactum PT-3 Wärmeleitpaste aufgebracht, so dass die erste Montage noch unkomplizierter geht. Weitere Wärmeleitpaste liegt jedoch nicht bei.

Auf dem AMD-Sockel folgt die Montage dem Prinzip „Aufsetzen und festschrauben“. Man nutzt die AMD-Standardhalterung. Somit wir der Kühler an einer Seite eingehakt und auf der anderen fixiert, was jedoch Kraft und Fingerspitzengefühl benötigt. Hier kommt kein Hebel, sondern eine Schraube zum Einsatz. Somit benötigt man einen entsprechend langen Schraubendreher. Dann wird der Lüfter eingesteckt und fertig.

Die RAM-Slots bleiben frei, der Kühler ist in jeder Dimension sehr genügsam.

Temperaturen und Lautstärke

Wie wir Kühler testen und unsere Messungen zustande kommen, kann auf der Unterseite „So testen wir CPU-Kühler“ nachgelesen werden.

Auf maximaler Drehzahl, die bei unserem Sample bei ca. 1600 rpm liegt, kommt der Kühler auf noch recht zurückhaltende 40,5 dB(A). Der Lüfter hat einen etwas brummigen Unterton, wenn es in Richtung vierstelliger Lüfterdrehzahl geht. Die Kühlleistung ist bei maximaler Drehzahl in Schlagweite zum größeren Pure Rock 2, wenn auch nicht ganz auf dem gleichen Level.

Reduziert man die Drehzahl auf einheitliche 36 dB(A), hier ca. 1250 rpm, kann der Kühler etwas mehr punkten.

Bei 1000 U/min bleibt die Leistung in ähnlichen Bereichen

Fazit

Die Leistung, die der Kühler für kleines Geld bietet, ist mehr als zufriedenstellend und durch die niedrige Mindestdrehzahl kann der Spartan 5 Max im Leerlauf auch mit Silentqualitäten aufwarten. Im vierstelligen Drehzahlbereich wird der Lüfter zunehmend präsent. Es ist somit zwar nicht nötig den Lüfter gegen ein anderes Modell zu tauschen, dennoch finden wir das proprietäre Format nicht ideal.

Die Montage war unkompliziert und ist schnell erledigt. Man benötigt beim Einhaken aber etwas Kraft. Das Lösen geschraubte Montagen dann doch eleganter. Bei der Kompatibilität gibt es keine Beanstandungen, da der Kühler vor allem in der Höhe relativ kompakt ist und die RAM-Slots auf dem Testsystem frei gelassen hat.

Wer es optisch etwas „spartanischer“ mag und nicht viel Geld ausgeben will, der bekommt mit dem Spartan 5 Max einen ordentlichen, günstigen Kühler, der auch noch eine lange Garantiezeit mitbringt. Man darf natürlich kein Kühlwunder erwarten. Zum Zeitpunkt des Test war der Kühler bereits ab ~21€ zu haben, was mehr als nur fair ist. Mit etwas größere Budget und etwas mehr Platz sind allerdings Modelle wie der Fera 5 schon in greifbarer Nähe.

Hardware-Helden PreisLeistung

Wir haben das Produkt vom Hersteller zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test oder die Wertung fand nicht statt.

SilentiumPC Spartan 5 MAX
Angebote

*Affiliate-Link - Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2022 um 07:50 Uhr. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben - weitere Infos
* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
1 Kommentar
Älteste
Neuste
Inline Feedbacks
View all comments