Steam Deck: Docking Station wird verschoben

Steam Deck

Valve hat auf dem Steam Blog bekanntgegeben, dass sich die Dockingstation für das Steam Deck verzögert. Ein neuer Termin wird nicht genannt.

Grund für die Verzögerung ist laut dem Blog-Artikel die Knappheit von benötigten Bauteilen und die Schließung von Produktionsstätten aufgrund der Corona-Pandemie. Ein neuer Termin für die Docking Station wird nicht genannt, nur das man daran arbeite die Situation zu verbessern.

Gleichzeitig wird gesagt, dass sich die Verzögerung nicht auf die Produktion für das Steam Deck auswirke, da diese woanders hergestellt werde und andere Bauteile benötige.

Die Docking Station für das Steam Deck soll sowohl einen HDMI-2.0-Anschluss und ein DisplayPort 1.4 bieten. Außerdem 3 x USB-A 3.1 Ports und einen Netzwerkanschluss. In der Zwischenzeit möchte Valve an Verbesserung des Docking-Erlebnis mit USB-C-Hubs und externen Anzeigen arbeiten.

Quelle: Steam

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
Anzeige
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments