Clock Tuner for Ryzen 2.0 (CTR): Automatische Optimierung nun auch für Ryzen 5000

ctr 2.0 ryzen
Bild: Yuri Bubliy (Twitter)

Der Clock Tuner for Ryzen, kurz CTR, optimiert Ryzen-Systeme und hilft im besten Fall die Effizienz der CPUs zu erhöhen. Das teilweise hitzig diskutierte Tool soll mit der bald erscheinenden Version 2.0 auch Ryzen 5000 Prozessoren unterstützen. Abseits dessen gibt es weitere Neuerungen.

Achtung: Wir sprechen an dieser Stelle keine Empfehlung aus und geben kein Tutorial zu dem Clock Tuner for Ryzen 2.0. Die Anwendung geschieht auf eigene Gefahr.

Clock Tuner for Ryzen 2.0 soll bereits Ende Januar veröffentlicht werden und bietet Support für Ryzen 5600X, 5800X, 5900X und 5950X. Neu ist auch, dass die Ryzen Master Software nicht mehr benötigt wird. Auch die GUI wurde überarbeitet.

CTR 2.0:

  • Support für Ryzen 5000-Serie (X-Prozessoren)
  • Support für Ryzen Renoir (AM4)
  • Aktualisierte Tuning- und Diagnosemodi
  • Neue Überwachung (benötigt nicht mehr Ryzen Master)
  • Phoenix-Features (Stellt den Betrieb nach einem Neustart oder BSOD wieder her)
  • CTR HYBRID OC (nutzt manuelles OC als auch PBO gleichzeitig)
  • Initial Frequenz Smart Offset 2.0
  • Verbesserungen der Leistung und Sicherheit. Verbesserte Profilverwaltung

Die Roadmap zeigt, wie die weiteren Pläne aussehen

 clock tuner ryzen overclicking
Bild: Yuri Bubliy (Twitter)

Quelle: Twitter

* Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links oder auch Werbelinks. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es fallen keine Mehrkosten an. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen