Corsair Scimitar RGB Elite im Test

Gewinnspiel

In unserem Gewinnspiel warten eine Nvidia Grafikkarte, eine AiO Wasserkühlung und mehr auf euch! Schaut rein!

Die Corsair Scimitar RGB Elite richtet sich mit 12 Seitentasten an ambitionierte MMO Zocker und lässt deren Herzen höher schlagen.

Corsair Scimitar RGB Elite im Detail

Verpackung und Lieferumfang

Die Maus wird lediglich mit einem kleinen Sechskant-Werkzeug ausgeliefert, welches sich gut versteckt im Kabelbündel befindet. Der Lieferumfang ist damit sehr minimal und dürfte gerne durch kleine Zugaben aufgewertet werden, zumal der Anschaffungspreis nicht unerheblich ist.

Typische Verpackung in gelb und schwarz

Technische Daten

CorsairScimitar RGB Elite
Maße 120 x 78 x 42 mm (L x B x H)
Gewicht 122 g
Sensor PMW-3391 18.000 DPI
Tasten17
Layoutergonomisch rechts
AnschlussUSB 2m
Besonderheiten– 4 Zonen RGB Beleuchtung
– verstellbare Seitentasten
– 3 Onboard-Profile

Impressionen

Die Scimitar RGB Elite ist eine waschechte MMO und MOBA Maus, was das riesige Tastenterminal an der Seite deutlich zeigt. Insgesamt kommt die Gamingmaus auf 17 Tasten, die per iCUE allesamt programmierbar sind. Bei einer Größe von nur 120.0(L) x 78.0(W) x 42.0(H) mm ist die Scimitar dementsprechend vollgepackt und die geringe Länge gibt ihr eine etwas gedrungene Optik. Die hohe Breite kommt auch durch gummierte Ringfingerablage zu Stande, die den Komfort für lange MMO/RPG Sessions erhöht.

Corsair Scimitar RGB Elite

Highlight der Scimitar RGB Elite ist natürlich das 12 Tasten umfassende Feld an der Seite, auf das Rollenspiel- und MOBA-Fans ihre Shortcuts platzieren können. Damit man sich auch blind darauf zurechtfindet sind die Zahlenspalten im Wechsel glatt und konturiert – ein wenig Übung bedarf der Umgang damit aber schon. Für noch mehr Griffigkeit der Maus ist das Tastenfeld leicht eingebuchtet. Der Druckpunkt der Tasten unterscheidet sich deutlich von den normalen Maustasten und wirkt etwas kürzer und dumpfer. Nicht schlechter, aber eben anders.

Corsair Scimitar RGB Elite
Ergonomisch mit Ringfingerablage

Um verschiedenen Handgrößen gerecht zu werden kann das gesamte Tastenterminal an der Maus verschoben werden. Dazu muss nur die Sechskantschraube an der Unterseite gelöst werden und man bekommt einem Spielraum von ca. einem Zentimeter. Das von Corsair sogenannten „Key Slider Control System“ wertet die Maus bezüglich ihrer Ergonomie stark auf und funktioniert blendend.

Neben den Haupttasten mit Omron-Switches (50 Mio. Klicks), gibt es ein stark strukturiertes Mausrad mit gutem Druckpunkt und zwei weitere Tasten auf dem Mausrücken, die jedoch sehr weit hinten liegen.
Die Verarbeitung gibt keinen Anlass zur Kritik, einen Langzeiteindruck können wir aber natürlich nicht geben. Jedoch, die Tasten sitzen fest, klicken knackig und auch das Mausrad macht einen soliden Eindruck. Sowohl der Klick, das Scrollen als auch die Gummierung sind nicht zu beanstanden. Auch das Chassis wirkt solide gefertigt, knackt und knarzt nicht.

Technisch klotzt Corsair mal wieder mächtig ran. So gibt es wieder den 3391 High-End Sensor mit bis zu 18.000 DPI, die per Software in 1DPI-Schritten angepasst werden kann. Bis Dato ist der PMW-3391 der einer fortschrittlichsten Sensor am Markt. Der Verzicht auf Sticker unter der Maus vermeidet Fusselbildung am Sensor.
Zudem ist der Speicher mit Platz für 3 Onboard-Profile ausreichend dimensioniert und mach die Scimitar RGB Elite auch ohne installierte Software sehr vielseitig.

RGB-Features gibt es wie gewohnt üppig. 4 Zonen können unabhängig beleuchtet werden und bieten eine nahezu unendliche Anzahl verschiedener Effekte und Kombinationen. Die vier Zonen verteilen sich auf das Mausrad, die Frontseite, das Corsair-Logo und das Tastenfeld an der Seite, womit die Zahlen im Dunkeln lesbar sind. Ein DPI Indikator vor dem Tastenfeld zeigt die aktuell aktive DPI-Stufe an, die frei in Farbe und Wert konfiguriert werden kann.

Das Kabel ist ummantelt und etwas steif, gerade wenn man sich die jüngsten Entwicklungen ala Glorious und Endgame Gear ansieht. Auf der anderen Seite schränkt es die guten Gleiteigenschaften der 122 g schweren Maus nicht weiter ein.

Corsair Scimitar RGB Elite Praxischeck

Ergonomie und Praxis

Die Scimitar bietet ausreichend Platz, um die Hand bequem auflegen zu können. Bedingt durch die Ringfingerablage ist die Hand durchweg sehr entspannt. Die gerippte Gummierung und die Grip an den Tasten ermöglich ein sicheres Anheben der Maus, ohne dass man dabei aus Versehen die Seitentasten betätigt.

Corsair Scimitar RGB Beleuchtung

Sowohl mit kurzem als auch langem Daumen sind die Seitentasten durch das gut funktionierende Verschiebesystem einwandfrei erreichbar. Auch das Mausrad ist gut positioniert und scrollt sehr leise.
Probleme hatten wir mit den beiden Zusatztasten, die sehr weit hinten liegen und dementsprechend schwer zu erreichen sind. Daher sind dort optimalerweise Funktionen zu platzieren, die man eher selten nutzt.

Corsair Scimitar RGB Beleuchtung

Trotz hohem Gewicht gleiten die PTFE Füße gut über das verwendete Textilpad. Die Sensorleistung ist dabei erstklassig, was bei dem verwendeten optischen Sensor zu erwarten war. Die LoD liegt bei unter 1,4mm auf einem schwarzen Textilpad.

iCUE Software

iCUE liefert bei Scimitar das gewohnte Bild. Der Funktionsumfang ist gigantisch, dafür aber auch etwas komplexer und es fehlt manchmal an Übersicht. Hat man sich zurecht gefunden, sind die Möglichkeiten jedoch grenzenlos.

corsair-scimitar-rgb-elite-(12)
corsair-scimitar-rgb-elite-(10)
corsair-scimitar-rgb-elite-(9)
corsair-scimitar-rgb-elite-(11)
corsair-scimitar-rgb-elite-(12) corsair-scimitar-rgb-elite-(10) corsair-scimitar-rgb-elite-(9) corsair-scimitar-rgb-elite-(11)

So lässt sich für jede der 17 Tasten eine große Zahl vordefinierter Aktionen festlegen, aber auch Makros aufgezeichnet werden.

Auch die Beleuchtungsoptionen sind für jeden der vier Zonen komplett unabhängig und es gibt viele Effekte. Darunter reaktive (bei Klick, oder je nach Systemtemperatur) wie auch rein dekorative (Farbwechsel, Atmung usw.). Auch der DPI Anzeiger kann nach Belieben eingestellt werden.

Corsair Scimitar RGB Elite Fazit

Die Scimitar RGB Elite ist sicher keine Maus für Jedermann, sondern für Gamer eines bestimmten Genres mit bestimmten Anforderungen. In diesem Zusammenhang ist sie natürlich nur schwer vergleichbar und macht den ohnehin schon sehr subjektiven Eindruck noch individueller.

Fakt ist jedoch, dass die Scimitar RGB Elite sich keine Schwächen leistet bei dem was sie liefert. Technisch arbeitet sie auf höchstem Niveau und bringt einen super Sensor, einen großen Onboard Speicher und umfangreiche RGB-Features mit. Die Verarbeitung ist genau wie die Gleiteigenschaften ohne Tadel. Bei dem hohen Gewicht fällt auch das etwas steife Kabel nicht negativ auf und die Gleiteigenschaften sind dennoch sehr gut.

Ergonomisch ist die Scimitar etwas eigenwillig, überzeugte uns jedoch auch hier durch eine clevere Form und die gute Integration des flexiblen 12-Tastenpanels. Kritik müssen sich nur die, unserem Empfinden nach, ungünstige Positionieren der oberen Tasten gefallen lassen. Diese sind bei aufgelegter Hand nur schwer erreichbar. Der Preis ist mit einer UVP von 80€ recht hoch, da wäre zumindest ein spendabler Lieferumfang schön gewesen.

Gehört man zur Zielgruppe der Corsair Scimitar RGB Elite bekommt man hier definitiv etwas geboten, was wir entsprechend Prämieren.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen