Crucial P5 und P2: High-End und Mainstream-SSDs vorgestellt

Crucial P5 News
Bild: Crucial

Crucial hat zwei neue M2 SSD-Serien vorgestellt. Während die P5 Crucials bisher schnellste SSD darstellt, richtet sich die P2 an eine preisbewusste Käuferschicht und startet bereits ab 65€ für 250 GB.

P5 setzt noch auf PCIe 3.0

Mit der neuen High-End Klasse will Crucial wieder oben mitspielen, verbleibt jedoch bei PCIe 3.0. Mit sequenziellen Transferraten von 3.400 MB/s lesend und mit bis zu 3.000 MB/s schreibend reizt man dessen Limit zwar aus, an die Konkurrenz mit PCIe 4.0 SSDs kommt man jedoch aktuell nicht mehr heran.

Die P5 setzt auf einen 3D-TLC-NAND Speicher von Micron, über den Controller oder die Größe des SLC-Caches ist jedoch bisher nichts bekannt. Wie die P5 in der Praxis schließlich performt, müssen die ersten Tests zeigen. Die angegebenen Raten liegen bekanntlich nur im Optimalfall vor. Angesichts der starken Konkurrenz wird es im High-End Sektor zumindest nicht leicht. Verfügbar wird die P5 in 250 GB, 500 GB, 1 TB und 2 TB sein.

P2 bereits ab 65€ im Handel

Die Crucial P2 richtet sich eher an die preisbewusste Mittelklasse. Die auf TLC Speicher basierende M2 SSD verfügt über einen Phison PS5013-E13T und bietet eine Leserate von bis zu 2300 MB/s in der 500 GB Variante. Die 250 GB Ausführung ist lesend nur minimal langsamer.

Auch über den Preis möchte man mit der P2 überzeugen. Die 250 GB Version ist bereits ab 65€ verfügbar, die 500GB kostet mit 70€ gar nur 5€ mehr!

Quelle: Crucial

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen