Haltbarkeit von Gam...
 
Benachrichtigungen
Leeren

Herzlich Willkommen im Forum der Hardware-Helden. Ihr seid herzlich eingeladen euch zu registrieren, unsere News, Tests und Guides zu kommentieren, Fragen zu stellen oder einfach über "Gott und die Welt" zu plaudern.

Hinweis: Aktuell funktioniert unser Passwort-Reset nicht. Wer sein PW verloren hat einfach kurz per Mail melden!

Haltbarkeit von Gaming-Monitoren (speziell Acer)?

 

Mein 27“ Acer-Predator-Monitor wurde nach zwei Jahren komplett weiß; und das zweimal hintereinander! Beide Male war das LCD-Panel ausgefallen. Einmal wurde es auf Garantie ersetzt. Für den zweiten Ersatz durch ein evtl. gebrauchtes Panel werden jetzt knapp 200€ fällig. Damit verbunden ist eine Garantie von sechs Monaten - aber nur für das LCD-Panel selbst.

Auf Nachfrage konnte oder wollte mir Acer die gewöhnliche Lebensdauer des LCD-Panels nicht mitteilen. Meine beiden LCD-Panele haben jeweils keine 5000 Betriebsstunden erreicht. Acer bestätigte ausdrücklich, es lägen keine Material- oder Herstellungsfehler vor. Daraus schließe ich, dass diese kurze Lebensdauer normal ist. Acer hat nicht einmal behauptet, seine LCD-Panele würden gewöhnlich deutlich länger halten; ganz im Gegenteil. Ihr Reparaturservice ist mir konsequenterweise auch keinen Millimeter entgegengekommen, was Kulanz betrifft. Das bestärkt mich in meiner Vermutung.

Ich bin kein hartgesottener Zocker, der seinen Gaming-Monitor alle 3-4 Jahre gegen ein besseres Modell austauscht. Für mich sind Acer-Gaming-Monitore daher nichts (mehr); zumal ein Gaming-Monitor ja doppelt so viel kostet wie ein Office-Monitor. Von den Office-Monitoren anderer Hersteller wurde ich bislang durch eine Lebensdauer von meist über 10 Jahren verwöhnt; sowohl privat als auch an meinem Arbeitsplatz.

Meinen defekten Monitor werde ich mir von Acer übrigens kostenfrei zurückschicken lassen und selbst im Elektronik-Schrott entsorgen oder verschenken. So kann Acer wenigstens nicht mein Prozessorboard, Netzteil und Backlight, die vermutlich auch kurz vor dem Exitus stehen, anderen Kunden andrehen. Genau dies behält sich Acer in seinen AGB und seinem Reparaturangebot nämlich ausdrücklich vor: Acer beteuert, sog. "generalüberholte" Gebrauchtteile hätten dieselbe Lebenserwartung wie fabrikneue Teile. Das bezweifle ich.

Ist meine Enttäuschung nachvollziehbar oder ist eine Lebensdauer von zwei Jahren für Gaming-Monitore inzwischen Standard?

Wie lange hat Euer Gaming-Monitor (bisher) ohne Reparatur durchgehalten?

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Februar 2021 16:03
Schlagwörter für Thema

Da hast Du wohl ausgesprochenes Pech gehabt. Ich habe noch einen "Acer Predator" G243 HQ hergestellt 2009 mit dem ich jahrelang Shooter gezockt habe. Der läuft heute noch im Zweitrechner.

1612721464-IMG_20210207_1848132.png

„Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen.“ – (Ernst Benda, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Februar 2021 19:03
Veröffentlicht von: @steppenwolf

Da hast Du wohl ausgesprochenes Pech gehabt. Ich habe noch einen "Acer Predator" G243 HQ hergestellt 2009 ...

Na ja, ich hätte nichts gesagt, wenn nicht dasselbe Teil zweimal ausgefallen wäre. Zudem habe ich bei Amazon, wo ich den Monitor damals bestellt hatte, inzwischen auch Klagen anderer Käufer gefunden, die genau dasselbe Problem haben - ebenfalls nach zwei Jahren. Das ist mir etwas zu viel Zufall!

Möglicherweise hat Acer seit 2009 sein Produktmanagement optimiert, d. h. Komponenten billiger eingekauft auf Kosten der Haltbarkeit. Mein Monitor ist von 2017.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 7. Februar 2021 19:11

War dann wohl jedesmal eine Montagsproduktion. Ich hatte merere Monitore von Acer und nie Probleme. Habe aber nur noch den einen da mir die anderen zu klein wurden. Hier noch ein Foto von dem Monitor. War vorhin zu groß.

1612721671-IMG_20210207_1855102.png

„Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern, seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen.“ – (Ernst Benda, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 7. Februar 2021 19:14