Benachrichtigungen
Leeren

Herzlich Willkommen im Forum der Hardware-Helden. Ihr seid herzlich eingeladen euch zu registrieren, unsere News, Tests und Guides zu kommentieren, Fragen zu stellen oder einfach über "Gott und die Welt" zu plaudern.

Sollte die Aktivierungsmail nicht ankommen, nutzt bitte die Passwort-Reset-Funktion oder sendet uns eine Mail an admin(at)hardware-helden.de

Neues System  

 

32GB G.Skill DDR4 PC 3600 CL16 KIT (2x16GB) 32GVKC Ripjaws

Gigabyte B550 AORUS PRO AC AM4 B550/DDR4/ATX

AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX

Fractal Design Define 7 Black

650 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold

1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 PCIe 3.0 x4 3D-NAND QLC bulk

be quiet! Dark Rock 4

Moin, ich möchte mir ein System kaufen und würde gerne eure Meinung dazu haben.

Anwendugszweck: Primär Games und natürlich bischen arbeiten.

Es soll aber lange halten, deshalb auch der 3700x und kein 3600, ich denke durch die neuen Konsolen werden Octacores eine bessere Zukunft haben. Auch der Speicher ist mit 32GB gut bemessen, soll ja lange halten.

Warum das Aorus Pro AC? Ich brauche einen halbwegs vernünftigen klang (1220) und gute SpaWas, es soll ja auch mal ein größerer 4000er drauf laufen. Hier könnte ich mir auch das Strix B550-F vorstellen...hab ich ausgewürfelt ^^

Unsicher bin ich bei der NVMe...ist eine 3.0 und wird dementsprechend im unteren M2 Slot verbaut bis eine bezahlbare 4.0 oben eingebaut wird...irgendwann mal. Aber ist die P1 Preis/Leistung alternativlos? Intel 660?

GPU ist momentan noch eine RX590 verbaut, soll aber durch Ampere oder Navi ersetzt werden....auch irgendwann.

Bitte sagt mir eure Meinung und Erfahrungen, ich hab seit 5 Jahren nix mehr gebaut....

Beste Grüße Ninsche

 

Zitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 15:46
def
 def

Ich fang einfach mal oben an 🙂

Beim RAM legst du dich mit den Riegeln halt fest und hast kein Potenzial nach oben. Ist die Frage ob du überhaupt an RAM OC gedacht hast oder nicht. Das kannst du mit den Riegeln jedenfalls knicken.

Mein Tipp wäre da dieses hier -> https://geizhals.de/crucial-ballistix-rgb-schwarz-dimm-kit-32gb-bl2k16g30c15u4bl-a2222852.html?hloc=at&hloc=de&hloc=eu&hloc=pl&hloc=uk

Da sind Hynix E-Dies verbaut und kriegst du locker auf 3800mhz oder schärfere Timings mit geringeren Timings.

Kleiner Anhaltspunkt für dich hier

Die von dir verlinkten RAMs sind noch ne gute Ecke langsamer als das in der Tabelle geführte XMP Profil.

 3533_performance.jpg

Beim Board kauft man aktuell generell die Katze im Sack, da es weltweit nicht ein einziges gutes Review im Bereich B550 gibt. Ein absolutes Trauerspiel... Generell wirst du damit allerdings nicht viel falsch machen, denk ich mal.

Bei der CPU ist der 3700x ne gute CPU, ich finds trotzdem aktuell rausgeschmissenes Geld, vorallem wenn du eh vor hast auf Zen3 upzugraden. Mit der 3600 hast du exakt die gleiche Performance in Games und zahlst aktuell knapp 100 Euro weniger dafür.

Gehäuse ist Geschmackssache. Bin ein Fan der Meshify Reihe 😉

Rest passt soweit, nur beim Kühler würd ich auf den Fuma 2 setzen. Ich weiß nicht wieso, aber der performt auf Zen2 extrem gut und ist dabei sehr leise. Da hat dein Dark Rock 4 (non-pro) das nachsehen.

 
AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 16:26
Ninsche gefällt das

Dank dir Def, den Speicher werde ich tauschen.

CPUsoll einfach eine Option darstellen, genau wie ich jetzt vom 4670k auf 4770k geupdatet habe...einfach noch einmal alles aus der Plattform holen, bevor ein neues System kommt. Deshalb der 3700x, der soll schon lange bleiben. Fuma habe ich auch ins Auge gefasst, gab's aber nicht bei MF und ich bestelle sehr gerne immer alles zusammen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 16:39
def
 def

Ich kann dir nur sagen, dass sich mein 3600 in Games zu Tode langweilt. Das sind Welten verglichen mit meinem alten 5675C @ 4,2ghz, der quasi permanent im Limit lief.

Und auch wenn du die Platform lange laufen lassen möchtest, macht es aus meiner Sicht mehr Sinn jetzt einen 3600er zu nehmen und später ein 4000er mit X-Cores nachzurüsten, wenn du es wirklich brauchen solltest. Aktuell zahlst du 100 Euro mehr ohne Mehrwert, sofern du nicht durch bestimmte Anwendungen die Leistung abrufen kannst.

Kühler würd ich sonst alternativ diesen hier Empfehlen -> https://www.mindfactory.de/product_info.php/Thermalright-Le-Grand-Macho-RT-Tower-Kuehler_1043172.html

In etwa auf Niveau vom Noctua D15, deutlich besser als der Dark Rock 4.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 16:44

Denke mit dem Gehäuse machst du wenig falsch. Aber da du anscheinend eh nicht viele SSDs/Festplatten haben magst, würde ich mir vielleicht die "Compact" Version des Gehäuses angucken. Ist ja auf den ersten Blick genauso schlicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 16:44

Bei der SSD kannste dir mal die MP510 angucken, PCIe4 ist im normalen Betrieb überflüssig finde ich.

Board ist top, die B550 sind meiner Meinung nach den X Boards ebenbürtig.

RAM wie def gesagt hat.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 17:30
def
 def

Ich persönlich würd mir keine anderen SSDs mehr als Samsung holen, aber das ist persönliche Erfahrung. Mir sind mittlerweile von Crucial, ADATA, Kingston usw SSDs übern Jordan gegangen. Die Samsungs halten gefühlt ewig. Da gabs auch mal n Test zu in den Weiten des Internets der ähnliches bestätigt hat.

Aber ich kann auch einfach immer Pech gehabt haben 😛

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27. Juni 2020 17:41
Narbennarr
Admin

Mit der P2 dürftest etwas besser darstehen, so zumindest unsere Einschätzung. Alternativ A2000 oder Intel 660 im Preis Bereich von ~65/500GB

 

Der Dark Rock 4 ist ein guter Kühler, nimmt aber etwas viel Platz weg und tangiert minimum den ersten RAM-Platz, Montage ist auch lediglich gut.
Die Leistung ist dann auf einem Level mit dem U12S.chromax, der den Ram freilässt. Spannende, günstiger Alternative der Freezer 34 eSport DUO. Da geht hier nächste Woche ein Test online 😉

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Juni 2020 08:53
Ninsche gefällt das

@narbennarr Auf den Test bin ich sehr gespannt, hatte im Hinterkopf, das dieser Kühler nicht so gut bei Prozessoren ist, wo der Hotspot nicht mittig ist. Aber Halbwissen ist ja immer gefährlich, bin sehr gespannt. Ist je ein Preishammer das Ding, gerade mit einem Lüfter...zwei sollen ja generell nix bringen..Halbwissen und so.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Juni 2020 09:34
Narbennarr
Admin

Zumal die verbauten Lüfter (P12) einfach irre gut sind und die Silent Wings quasi frühstücken 🙂

Die Hotspot - Geschichte halte ich für zu heiß gekocht! Selbst wenn man da 1-2 Grad verlieren sollte, was solls!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Juni 2020 09:38
def
 def

Also der Freezer ist definitiv ein guter Kühler, hab den selber auf dem 5675C.

Aber mit den großen kann der bei weitem nicht mithalten. Ich frag mich ernsthaft wie diese Messergebnisse in einigen Reviews zu Stande kommen. Wenn ich den 3600 richtig was abverlange und etwas Spannung gebe, sind das locker 20°C Unterschied zum D15. Und wenn ich den auf Effizienz trimme tuts auch der Boxed Kühler. Da seh ich nicht so recht den Sinn

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Juni 2020 10:35
Narbennarr
Admin

D15, Fuma2 und Freezer34 liegen hier noch für den Vergleich auf nem 2700xer.

Dass er nem D15 ebenbürtig ist, erwarte ich sicher nicht. Das sind mal eben ja mal eben 800g, und min 60€ unterschied. Ok auf ner 7nm CPU mit 65W vlt, aber dafür kauft man auch keinen D15.

Ich behaupte, dass wir das am Ende ganz nüchtern und objektiv einordnen werden^^

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Juni 2020 11:03
def
 def

Ich wollte damit auch nur zum Ausdruck bringen, dass Zen2 -vollkommen- anders auf Kühlung reagiert als Intel oder Zen1(+).

Er wird mit dem Freezer definitiv NICHT glücklich mit nem 3700x

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28. Juni 2020 12:38