Glorious PC Gaming Race Model O im Test

Werbung
Unterseite

Mit der Glorious Pc Gaming Race Model-O Maus sehen wir uns heute eine absolut kompromisslose Lightweight Mouse in symmetrischer Ausführung an. Wie gut sich die nur 67 Gramm schwere Zockermaus so behauptet, erläutern wir auf den kommenden Seiten.

Glorious PC Gaming Race Model O Details

Lieferumfang und Verpackung

Die Model O wird in einer dezent gehaltenen schwarz-weißen Kartonage ausgeliefert. An den Seiten findet man auch orange Akzente. Die Maus ist in der Verpackung gut aufbewahrt und sollte somit auch frei von Fehlern beim User ankommen.

Zubehör der Model O Maus

Der Lieferumfang beinhaltet im Grunde genommen alles was man für eine fehlerfreie Installation benötigt. Der Quickguide gibt darüber Auskunft wie man die Model O auch ohne Softwaretreiber konfigurieren kann.

Technische Details

  • Maße: ca. 128 x 59 bis 66 x 26 bis 37,5 mm (L x B x H)
  • Farbe: Mattschwarz
  • Auflösung: max. 12 000 DPI (400, 800, 1600, 3200 voreingestellt)
  • Sensor: optischer Pixart PWM-3360-Sensor
  • Maximale Beschleunigung: 50 G
  • Maximale Geschwindigkeit: 1 ms (Latenz)
  • USB-Signalrate: 1000 Hz Polling-Rate
  • Lift-off Distanz: 0,7 mm
  • Tasten: 6 (programmierbar)
  • Anschluss: USB (2 m langes, geflochtenes Kabel)
  • Beleuchtung: RGB-LEDs (16,8 Millionen Farben)
  • Gewicht: ca. 67 g

Um das geringe Gewicht von nur 67 Gramm zu erreichen, setzt man bei der Model O auf ein Wabengehäuse. Hierbei wurden die Waben aus dem Kunststoff entfernt um das Gewicht zu senken. Durch die sechseckige Struktur bleibt aber auch eine enorme Stabilität erhalten. Rein haptisch fühlt sich die Model-O somit sehr stabil und steif an. Die Waben hinterlassen dabei kein unangenehmes Gefühl beim Handling und sind kaum wahrnehmbar.

Heckansicht der Model O Maus

Ebenfalls hervorragend ist das Feedback der zum Einsatz kommenden Omronschaltern an den Tasten der Maus. Hierbei fühlen sich alle Klicks in etwa gleich an. Das Mausrad braucht sich bei den gezeigten Top-Leistungen nicht verstecken. Auch dieses rastet mit ausreichend Feedback und einem angenehmen Druckpunkt.


Der mit zu den besten zählende Pixart PWM 3360 Sensor wurde leicht front lästig angebracht. Unter der Maus geht es übrigens mit dem Wabendesign weiter. Neben den weißen Teflonpads, fällt auch das Kabel positiv auf. Das mit feinem Stoff ummantelte Kabel fühlt sich dabei in etwa so an, als würde es einzelne Litzen schützen. Das Kabel bietet dadurch keinen nennenswerten Wiederstand wodurch sich die Model-O schon fast wie eine Kabellose Maus anfühlt.

Model O Seitenansicht

Im Grunde genommen handelt es sich bei der Model-O um eine kompromisslose symmetrische Maus die eher Leute anspricht die auf ein geringes Gewicht als auf Wuchtgewichte in der Maus Wert legen.

Glorious PC Gaming Race Software

Werbung

Die Software der Model-O zeigt sich umfangreich und übersichtlich. So befinden sich auf der rechten Seite unterschiedliche Reiter mit welchen sich die Maus einstellen lässt. Hierbei kann man nicht nur die Dpi in sechs unterschiedlichen Stufen vorprogrammieren oder auch die LOD Distance auf 2mm erhöhen.

Treibersoftware

Dass man damit auch die Polrate und die Ausleuchtung konfigurieren kann gilt als selbsterklärend. Des Weiteren kann man noch unterschiedliche Profile anlegen und einen Makro Editor gibt es auch. Im Grunde genommen bietet der Hersteller auch hier alles was man braucht um ganz vorne dabei zu sein. Des Weiteren kann man die Maus auch ohne Treiber bedienen. Hierfür legt der Hersteller einen Quickguide mit der passenden Übersicht bei.

Glorious PC Gaming Race Model O Praxischeck

Die reine Leistung der Maus ist vorbildlich. Sämtliche Bewegungen werden gut und präzise umgesetzt, ohne negative oder positive Abweichungen. Durch die geringe LOD von <1 mm ist auch mit geringen DPI Stufen jederzeit ein kontrolliertes Arbeiten und Spielen möglich, ohne dass der Mauszeiger beim Abheben der Maus verzieht.



Auch beim Untergrund zeigt sich die Zockermaus mehr als tolerant. Dabei ist es egal ob es sich beim Untergrund um ein Textil, Aluminium, die Tischplatte oder ein Blatt Papier handelt. Die symmetrische Form der Maus ist natürlich Geschmackssache.

Die Maus wird von Linkshändern allerdings trotzdem gemieden werden, da es an der rechten Seite keine Seitentasten gibt. Der Druckpunkt ist knackig, präzise und jederzeit gut kontrollierbar. Das Mausrad ist sehr laufruhig und fein gerastert. Beim Anheben der Maus zeigt sich ein guter zentraler Schwerpunkt, der keine Stabilisierung durch verrenkte Finger erfordert.

GPCGR Model O RGB Leds
RGB-Beleuchtung


Die Gleiteigenschaften sind ausgezeichnet und geben keinen Anlass zur Kritik. Die Oberflä-che der Model O ist leicht angeraut, womit die Maus auch bei schwitzigen Händen stressfrei bleibt. Um die Model O auch im Innenbereich sauber zu halten, empfehlen wir einmal die Woche mit dem Staubsauger vorsichtig den Staub zu entfernen. Die Waben sind uns im Handling Test nicht negativ aufgefallen und sorgen für einen angenehmen und nicht zu aggressiven Gripp.

Durch die geringe LOD (Lift off Distance) lässt es sich mit der Model O auch ausgezeichnet in Photoshop und vielen weiteren Anwenderprogrammen hervorragend nutzen. Gerade auch durch die angenehme Balance in Kombination mit dem kaum vorhandenen Gewicht lässt sich die Maus beschwerdefrei über den ganzen Arbeitstag und darüber hinaus nutzen. Die Model O ist somit nicht nur die ideale Zockermaus sondern auch eine überdurchschnittlich gute Arbeitsmaus.

Glorious PC Gaming Race Model O Fazit

Werbung

Keine Frage, Gloriuos PC Gaming Race hat mit seinem Erstlingswerk im Bereich der Mäuse alles richtig gemacht und eine kompromisslose Top-Zockermaus auf den Markt gebracht. Der Hersteller verzichtet dabei auf ein ergonomisches Gehäuse mit Zusatzgewichten und konzentriert sich darauf aus weniger mehr zu machen.

Heraus gekommen ist eine 67 Gramm leichte Maus mit besten Gleiteigenschaften kombiniert mit einer ausgezeichneten Balance und einem angenehmen Gripp. Die verwendeten Schalter für die Seitentasten sowie der Haupttasten der Maus verfügen über ein angenehmes, haptisches Feedback. Die Software zeigt sich kompakt, übersichtlich und Bug frei. Zumindest konnten wir keine Fehler in der Software ausmachen.

Die Model O sorgt aber auch durch Ihr Design für den einen oder anderen Blickfang. Der Preis von nur ca. 49€ spricht für die Maus aus dem Hause Gloriuos PC Gaming Race. Weswegen sich die Model-O auch unsere beste Auszeichnung bekommt.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Herstellerlink
Vertrieb
Ergonomische Lightwight Alternative

Werbung

1 Trackback / Pingback

  1. Glorious PC Gaming Race Model D im Test - Hardware-Helden

Kommentar hinterlassen