Intel Arc Alchemist A380/A350: Treiber bestätigt erste Namen

Intel Arc Alchemist
Bild: Intel

Im Intel 30.0.101.9999 Treiber hat der Hersteller offenbar unabsichtlich Namen der kommenden Arc Alchemist Grafikkarten enthüllt, die für das ersten Quartal 2022 erwartet werden.

Zwar werden nicht alle der erwarteten Intel GPUs enthüllt, doch sehen wird erstmals quasi offiziell die Bezeichnung Arc A380, A350 sowie die drei Mobile-Ableger:

  • Intel (R) Arc (TM) A380 Graphics Family.
  • Intel (R) Arc (TM) A350 Graphics Family.
  • Intel (R) Arc (TM) A370M Graphics Family.
  • Intel (R) Arc (TM) A350M Graphics Family.
  • Intel (R) Iris (R) Xe A200M Graphics Family.

Gerüchten zur Folge soll die Arc A380 auf dem Niveau einer GeForce GTX 1650 SUPER sein, stellt also nicht das Flaggschiff der neue Alchemist-Grafikkarten da. Die darunter angesiedelte A350 soll über 4GB GDDR6 Speicher verfügen und als Gegenspieler zu den RTX 3050 Grafikkarten herhalten, die Nvidia für das neue Jahr plant.

Möglichweise folgt Intel dem gleichen Namenschema wie bei der CPUs und die Spitzenmodelle werden entsprechend A7XX und A9XXX heißen.

Quelle: videocardz.com

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Provision-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Preise entsprechen dem angegebenen Stand und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben auf der jeweiligen Händler-Website.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments