Razer Blade Stealth 13: Erstes 13.3“ Ultrabook mit 120 HZ Display

Razer Stealth 13 2020
Bild: Razer

In der 2020er Version des Razer Blade Stealth 13 verbaut der Hersteller erstmals ein 120 Hz Display bei 13.3“ Bildschirmdiagonale. Eine NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti soll für entsprechende Performance sorgen

Bildschirm mit 120 Hz, FullHD und kalibriert

Das Blade Stealth 13 (2020) soll laut Razers Angaben nicht weniger als das weltweit schnellste 13.3“ Display bieten. In der Tat ist diese Bildwiederholungsrate mit 120 Hz bei der Größe bisher einmalig. Die Auflösung liegt bei FullHD, sprich 1920×1080 Pixeln, was bei der kompakten Größe für einen hohen DPI-Wert sorgt. Für eine ansprechende Farbdarstellung wird das Ultrabook ab Werk kalibriert und deckt den sRGB-Raum zu 100% ab.

Razer Blade Stealth 13 2020
Bild: Razer

Für die entsprechende Leistung arbeiten in dem Stealth 13 eine Intel Core i7-1065G7 CPU mit bis zu 3.9 GHz und eine NVIDIA GeForce GTX 1650 Ti Grafikkarte mit 4GB GDDR6 VRAM. Dank NVIDIA Optimus wird diese bei Nichtgebrauch deaktiviert.
Darüber hinaus stehen den Komponenten 16 GB LPDDR4X-RAM zur Seite.

Das Ganze wird in einem matt-schwarzem Aluminiumchassis untergebracht, das gerade mal auf 5,3 mm x 304,6 mm x 210 mm und ein Gewicht von 1,41 kg kommt. Selbstredend nennt der Hersteller noch weitere Verbesserungen und Features, wie z.B. die USB-C Thunderbolt 3 Schnittstelle. Alle Features des Razer Blade Stealth 13 können sich Interessenten auf entsprechenden Seite ansehen. Der Preis liegt bei 1.999€

Quelle: Razer

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links oder auch Werbelinks. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht und es fallen keine Mehrkosten an.

3 Kommentare

  1. Warum soll ich mir einen Rechner in den Rucksack stecken? Ich verstehe es ja wenn jemand so etwas für die Arbeit oder die Schule braucht aber dafür gibt es echt preiswertere Möglichkeiten. Das ist wie mit den Smartphones, ich mußte mir jetzt fürs Internetbanking so ein Teil zulegen ansonsten hätte mir mein Festnetz gereicht. Aber auch nur um SMS zu empfangen und ab und an ein Foto zu machen hat mir ein Nokia für 90€ gereicht.
    2k für einen Gamer PC ist ziemlich knapp wenn man in Betracht zieht das eine vernünftige RTX 2080Ti schon ca. 1200€ kostet.
    Habe mal kurz zusammengerechnet was in meinem PC steckt. Ich komme auf ca. 2200€.
    Dazu kommt:
    Die Tastatur für ca. 75€
    Die Maus für              ca. 50€
    Das Headset für         ca. 70€
    Der Monitor für              399€
    nicht dabei.
    sind nochmal 594 € ohne die der PC an sich nicht benutzbar wäre.
    Die optischen Laufwerke sowie Netzteil und Gehäuse habe ich weggelassen da ich die schon hatte.
    Das alles sind nicht eimal die besten Bauteile sondern ich habe versucht Preis Leistung abzuwägen.
     

Kommentar hinterlassen