Corsair iCUE H100i RGB Pro XT im Test

Die Corsair iCue H100i RGB Pro XT kombiniert Vorteile der Platinum mit der Pro Serie. Statt RGB steht maximale Kühlleistung, ein niedriges Betriebsgeräusch und ein bessere Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Unser Test klärt ob die Pro XT das Portfolio sinnvoll abrundet, oder überflüssig ist.

Corsair iCUE H100i RGB Pro XT im Detail

Technische Daten

Corsair iCUE H100i RGB Pro XT
Maße Radiator (L x B x H) 297 x 120 x 27 mm
Material RadiatorAluminium
FPI20-22
Maße Pumpengehäuse (L x B x H)85 x 85 x 36 mm
Geschwindigkeit 12V2800 U/Min
Geschwindigkeit 7V2700 U/Min
Material KühlerbodenKupfer
Intel SockelLGA 20XX / 1366 / 1151
1150 / 1156 / 1155 / 775
AMD SockelAM4 / AM3+ / AM3 / AM2+ / AM2
FM2+ / FM2 / FM1 / TR4
Derzeitiger Straßenpreisab ca. 129€
Corsair ML120
Anschluss4-Pin PWM
Regelbereich angegeben0, 400 – 2400 U/Min
Regelbereich gemessen0, 420 – 2450 U/Min
Fördervolumen127 m³/h
max. statischer Druck4,2 mmH2O
Lautstärke37 dB(A)

Lieferumfang

Corsair liefert alles mit was man für einen sofortigen Start benötigt. AiO, Montagematerial, Lüfter und vorapplizierte Wärmeleitpaste. Separate Paste für eine erneute Montage wird leider nicht mitgeliefert. Mit dabei ist auch ein kurzes Handbuch und ein USB-Kabel.

Pro XT Lieferumfang
Zubehör (Handbuch fehlt auf Foto)

Impressionen

Nachdem 2018 mit der H100i Pro und H100i RGB Platinum gleich zwei Corsair AiOs auf den Markt kamen, folgt zum Beginn des Jahres 2020 nun der nächste Ableger. Die iCue H100i RGB Pro XT basiert technisch auf der RGB Platinum, bringt also dessen Pumpe und Elektronik mit – somit haben wir hier keine Asetek-Pumpe vor uns. Die schicken RGB-Feature mit 16 ansteuerbaren LEDs bringt auch die Pro XT mit. Diese verteilen sich auf das Logo, den Rahmen um das Logo und den schmalen Rahmen an der Seite der Pumpeneinheit. Der helle Alurahmen ist zugunsten einer schwarzen Kunststoffeinlage gewichen, die man laut Corsair leicht tauschen kann – wir sind gespannt was da noch kommt.

Corsair iCue H100i RGB Pro XT
iCue H100i RGB Pro XT

Die Pumpe lässt sich wie gewohnt mit der iCue Software in 3 Profile einstellen: Quiet (1900rpm), Balanced(2300rpm) und Performance(2700rpm), was sich von deutlich hörbar bis recht leise bemerkbar macht. Im Quiet-Modus verhindert ein deutliches Rasseln eine bessere Bewertung.
Seitlich befindet sich ein USB-Anschluss (Type B) und ein Fillport.

Corsair iCue H100i RGB Pro XT Boden

Der Radiator wurde offenbar ebenfalls von der Platinum Serie übernommen und somit weißt der Aluminium-Wärmetauscher 11 Kanäle und ca 20-22 FPI auf. Die Verarbeitung kann sich sehen lassen: Die Lamellen stehen weitestgehend gleichmäßig, es gibt keine Dellen und auch die Lackierung ist sehr regelmäßig. Neben den üblichen Sockeln unterstützt die Pro XT auch den TR4-Sockel „out of the box“

Radiator Oberseite

Man sieht also, dass die Pro XT im Kerne eine RGB Platinum ist. Im Unterschied zu dem teuren Top-Modell gibt es jedoch „nur“ unbeleuchtete Corsair ML-Lüfter. Die Lüfter mit dem leisen Lager drehen von 400 bis 2400 rpm und auch ein Zero-RPM Modus ist wieder mit an Bord. Bei unter 25% PWM stellen die Lüfter den Betrieb ein.

Corsair ML120 Lüfter

Das Ganze kann mit Anschluss an die Pumpeneinheit – dafür hat die Pro XT direkt zwei Lüfteranschlüsse – per iCue besonders komfortabel geregelt werden, so stehen die Lüfter z.B. bis zu einer Wassertemperatur von 40 Grad still. Die Flüssigkeitstemperatur lässt sich bei Corsair dank integriertem Sensor jederzeit überwachen, was einen wesentlichen Vorteil zu vielen anderen AiO-System darstellt.

Corsair iCue H100i RGB Pro XT

Wie immer gewährt Corsair 5 Jahre Garantie auf die AiO-Kühlung, was in Bezug auf die Pumpenhaltbarkeit, chemische Reaktionen usw. ein gutes Gefühl und eine gewisse Sicherheit gibt.

Corsair iCUE H100i RGB Pro XT Montage und Software

Prinzipiell ist die Montage der Pro XT ein Kinderspiel und kommt mit wenig Zwischenschritten aus. Problematisch waren bei der Erstmontage lediglich die Radiatorgewinde, die sehr klein, oder zu dick lackiert waren. Hier muss man relativ viel Kraft beim Einschrauben aufbringen, was beim gleichzeitigen Fixieren recht hakelig ist. Zudem sind die Schrauben recht lang und drehen bis in die Lamellen.

Corsair iCue H100i RGB Pro XT

Ist dies erstmal erledigt ist der Rest eine Frage von Minuten: Doppelgewindebolzen einschrauben. AiO auf die CPU setzen und fixieren. Lediglich die Verkabelung ist etwas aufwändiger, da die zahlreichen Features eben mehr Kabel mit sich bringen. SATA für Strom, 3 Pin Stecker für die RPM-Signalübertragung, zwei 3Pin Buchsen für die Lüfter und ein USB-Kabel.

iCUE Software

iCUE übernimmt von der Lüftersteuerung, der Beleuchtung bis hin zur Firmwareverwaltung jede Funktion und ist ein dementsprechend mächtiges und großes Werkzeug, das mit Anzahl von genutzten Corsair-Produkten weiterwächst.

Für die Pro XT AiO sind natürlich die Beleuchtung und die Lüfter, wie auch Pumpensteuerung die wichtigsten Elemente. Für die Pumpe gibt es wie erwähnt drei Leistungsstufen. Zwischen „Balanced“ und „Performance“ konnten wir nur einen akustischen Unterschied ausmachen. Erst Quiet verliert an Leistung, weshalb wird für den Last-Betrieb „Balanced“ empfehlen würden.

Für die Lüfter stehen ebenfalls die drei Profile und ein Zero-RPM Modus zur Verfügung, auch eine eigene Lüfterkurve lässt sich einrichten.
Die Beleuchtung ist Corsair typisch sehr umfangreich.

Neben diversen Effekten (mehr und einfarbig), kann die Beleuchtung auch reaktiv die Temperatur visualisieren – für jeden ist etwas dabei!

Corsair iCUE H100i RGB Pro XT Temperaturen

Serienlüfter

Die Pro XT liefert bei uns eine Punktlandung auf der RGB Platinum, was aufgrund der identischen Basis zu erwarten war. So ist die Corsair Pro XT insgesamt eine der leistungsstärksten AiOs in unserem Vergleich.

Zu beachten sind die zum teil sehr abweichenden Drehzahlen, gerade im 20% Bereich.

100% PWM50% PWM20% PWM

Referenzlüfter

Mit den NF-F12 Lüftern ist die Leistung wie zu erwarten großartig und auf einem Level mit der Platinum RGB.

1500 U/Min1000 U/Min650 U/Min

Corsair iCUE H100i RGB Pro XT Lautstärke

Die enorme Bandbreite der Lüfter hat eine Geräuschkulisse „von bis“ . Die 2400 U/Min sind sehr laut und keinesfalls ertragbar, auf Minimum sind die Lüfter aber flüsterleise!

100% PWM50% PWM20% PWM

Pumpe

Auf der stärksten Stufe ist die Pumpe recht hochfrequent und summt deutlich, was sich auf Balanced deutlich angenehmer zeigt und die Messwerte sinken lässt. Der Quiet-Modus überzeugte uns im Gegensatz zur H100i Pro mit Asetek-Pumpe nicht, da die Charakteristik recht unangenehm ist (Rasseln).

Corsair iCUE H100i RGB Pro XT Fazit

An sich ist die Corsair H100i RGB Pro XT ein Rundumsorglospaket und liefert in jeder Disziplin eine sehr gute Leistung. Die Kühlleistung ist sehr gut, die Verarbeitung stimmt und in Sachen Features gibt es kaum Konkurrenz. Beleuchtung, Lüftersteuerung, Temperaturüberwachung und mehr liefert Corsair. Auch die Lüfter lassen kein Raum für Kritik Die 2400 U/Min sind natürlich nicht mehr alltagstauglich, aber eben nur eine Option und kein Muss.

Mit der Pumpe hadern wir allerdings ein wenig. Auf den beiden schnelleren Modi ist zwar hörbar aber in ihrer Klangcharakteristik recht gefällig. Wirklich leise bekamen wir sie allerdings nicht. Der Quiet-Modus verringert den Schalldruck zwar minimal, das entstehende Geräusch ist allerdings unschön. Mit der Asetek Gen 6. aus der ursprünglichen H100i Pro waren wir glücklicher.

Dies ist in der Gesamtheit nur ein Kritikpunkt unter vielen Pro-Punkten, jedoch an einem wesentlichen Punkt. Deshalb verleihen wir dieses Mal „nur“ unsere Silber-Award.  

Hardware-Helden Silber Auszeichnung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*