Corsair K70 RGB Pro im Test

Corsair K70 RGB Pro

Mit der K70 RGB Pro hat Corsair seiner beliebten Gaming-Tastatur mal wieder eine Modernisierung spendiert. Was im Detail alles verbessert wurde, haben wir uns für euch angeschaut.

Verpackung und Lieferumfang

Beim Verpackungsdesign bleibt Corsair seinen Wurzeln treu und präsentiert die Tastatur in einer schwarz-gelben Kartonage. Beim Lieferumfang gab es eine kleine Enttäuschung, denn der Tastenabzieher und die Wechsel-Keycaps gehören nichtmehr zum Standard Zubehör. Hier ist neben der Handballenablage lediglich eine modulares Anschlusskabel sowie eine Anleitung zu finden.

Lieferumfang
Verpackungsinhalt

Corsair K70 RGB Pro im Detail

Technische Daten

Corsair K70 RGB Pro
Abmessungen 444 x 40 x 168mm
Gewicht 1,15 kg
Schalter Cherry MX Speed
Sonstiges – n-Key Rollover
– PBT Tastenkappen
– Tournament Switch
– abnehmbares Kabel
Preis
Amazon.de: € 198,99*
*Affiliate-Link - Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 6. Oktober 2022 um 02:00 Uhr. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben - weitere Infos

Impressionen

Auf den ersten Blick hat sich am ikonischen Erscheinungsbild der K70 nur wenig geändert. So gibt es nach wie vor ein hochwertiges Aluminium Tastenbett sowie schicke freistehende Tasten.

Corsair K70 RGB Pro
Corsair K70 RGB Pro Gesamtansicht

Der Teufel steckt hier eher im Detail. So wurden beispielsweise die Zusatzbuttons und die Lautstärkewalze am oberen Rand im Design modernisiert. Die Status LEDs verstecken sich nun mit unter der Hochglanzabdeckung neben dem leuchtenden Corsair Logo.

modulares Anschlusskabel mit USB-C Standard

Das Kabel ist nun, wie bei der K70 TKL Champions Edition, abnehmbar. Dafür musste aber auch der extra USB Port weichen. Auch der sogenannte Turnierschalter wurde vom TKL Modell übernommen. Damit lässt sich im Handumdrehen auf eine statische Hintergrundbeleuchtung wechseln und alle Makros werden deaktiviert.

Auch unter der Abdeckung hat die Corsair K70 RGB Pro neue Technik spendiert bekommen. Hier verarbeitet eine AXON CPU Tastenabfragen mit bis zu 4.000 Hz und überträgt diese mit bis zu 8.000 Hz.

Kabelkanäle auf der Unterseite

Auf der Unterseite des Chassis finden sich zudem Kabelkanäle zum unsichtbaren Verlegen von allen möglichen Kabeln auf dem Schreibtisch. Die Tastatur lässt sich zudem in zwei Stufen im Schreibwinkel variieren.

Hochwertige PBT Tastenkappen

Beim Layout gibt es keine Experimente, hier setzt Corsair setzt auf ein ISO konformes, deutsches Standardlayout. Bei den Tastenkappen  kommt hochwertiger und langlebiger PBT Kunststoff zum Einsatz. Wem Schwarz zu langweilig ist, der kann sich im Corsair Shop auch mit 5 anderen Farben ausstatten.

separate Mediatasten
Beleuchtungs- und Profiltasten

Die separaten  Elemente zur Mediensteuerung tummelt sich in der rechten oberen Ecke, Neben Möglichkeiten die Lautstärke anzupassen gibt es hier auch Steuerelemente zur Musikwiedergabe. Am linken oberen Rand finden sich zusätzliche Tasten zur Regulierung der Beleuchtung und zum Abrufen von Profilen.

Beleuchtung

Natürlich ist auch bei der neusten Iteration der K70 eine RGB Tastenbeleuchtung gar keine Frage. Die Farbdarstellung ist hell und intensiv. Weiß ist auch wirklich Schneeweiß, ohne Farbstiche.

Kleine Gehäusedetails

Über die Profiltaste am oberen linken Rand lassen sich schnell Profile durch wechseln. Dabei können bis zu 50 Profile im internen Speicher abgelegt werden.

Corsair K70 RGB Pro Test
RGB Beleuchtung

Abgesehen von der Enter Taste ist die Ausleuchtung der Tasten ziemlich perfekt. Das kommt daher, dass Corsair die Beschriftung nur im oberen Bereich platziert hat. Manchmal kann es so einfach sein.

Praxiseindruck

Software

Wie gewohnt kann die K70 RGB Pro über Corsairs mächtige iCUE Software noch angepasst werden. Dazu ist mindestens Version 4.19 nötig. Wer immer die aktuellste Version von der Corsair Homepage lädt, ist auf der sicheren Seite: https://www.corsair.com/de/de/icue

1
2
3
4
5
6
1 2 3 4 5 6

ICUE kann fast alle Corsair Geräte konfigurieren, Steuern und Synchronisieren. Der Umfangreiche Beleuchtungseditor ermöglicht beispielsweise Spielereien mit bis zu 20 Layern. Über den Makroeditor können umfangreiche Makros aufgenommen und auf Tasten gelegt werden.

Die Software ist unerlässlich die Tastatur auf den 8000Hz Modus umzuschalten.

Alltagseindrücke

Die K70 RGB Pro sieht nicht nur hochwertig aus, sondern punktet dank der PBT Key Caps auch mit einer guten Haptik. Die bei unserem Exemplar verbauten Cherry MX Silver oder Speed Switchen überzeugen mit einer schnellen Auslösung. Neigen aber auch zu gelegentlichen Doppeleingaben.

Cherry MX Silver Switches

Das Gehäuse ist dank der Aluminiumplatte angenehm schwer und entsprechend standfest. Darüber hinaus ist es sehr verwindungssteif und hinterlässt daher einen sehr robusten Eindruck. Einen Wermutstropfen hat das Alles, denn durch das metallische Tastenbett bleibt leider ein leichtes nachhallen bei sehr schnellen Tastenanschlägen nicht aus.

Die Handballenauflage ist im Vergleich zur K100 leider nicht gepolstert, aber mit einer Softtouchbeschichtung versehen. Neben der Handballenauflage kann die Ergonomie auch noch durch die zwei Füßen über den Aufstellwinkel variiert werden.

2 Füße für Aufstellwinkel

Wie es sich für eine Tastatur in dem Preissegment gehört, erlaubt Corsairs Tastenmatrix volles n-Key Rollover. Wir konnten außerdem keinerlei Blocking oder Ghosting Effekte Provozieren. Zocker kommen also auf ihre Kosten.

Die K70 RGB Pro lässt sich mit 4.000 Hz Tastenabfrage und 8.000 Hz Übertragungsrate betreiben. Davon haben wir als bekennende Casual Gamer allerdings keine nennenswerten Vorteile gespürt. Gleiches gilt für die Sinnhaftigkeit des Turnier-Switches beim Gebrauch in den eigenen vier Wänden.

Fazit

Corsair präsentiert mit der K70 RGB Pro eine Modernisierung der beliebten K70. Auch die neuste Iteration glänzt wieder mit einer hochwertigen Verarbeitung und Haptik, unter anderem auch dank PBT Tastenkappen und schickem Aluminium Tastenbett. Die Neuerungen sind auf den ersten Blick nicht unbedingt gleich ersichtlich und umfassen beispielsweise ein abnehmbares Kabel und kleinere Design Optimierungen.

Etwas mehr hat sich im Inneren getan. Gamer kommen mit einer Abtastrate von bis zu 4000Hz und einer Übermittlungsrate von 8000Hz sowie vollem n-Key Rollover auf ihre Kosten. Für RGB Liebhaber können Beleuchtungsspielereien mit bis zu 20 Layern in der iCUE Software erstellt werden.

Auch wenn wir die Corsair K70 RGB Pro mit unserem Gold Award auszeichnen, finden wir den hohen Preispunkt etwas übertrieben. Wo beispielsweise die sündhaft teure K100 mit iCUE Wheel, gepolsterter und magnetischer  Handballenauflage sowie RGB Lichtleiste noch gewisse Alleinstellungsmerkmale hatte, fehlt es uns beim x-ten Aufguss der K70 ein wenig an Innovation. Corsair hält nun schon seit mehr als 10 Jahren an dem Design fest, hier wünschen wir uns für die Zukunft ein wenig mehr Mut! Eventuell auch für ein komplett anderes Design, denn so schön die K60/K70/K95 und K100 auch sind, irgendwann will man auch mal was Neues.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Wir haben das Produkt vom Hersteller zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test oder die Wertung fand nicht statt.

Corsair K70 RGB PRO (CHERRY MX RGB Speed)
Angebote

*Affiliate-Link - Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 6. Oktober 2022 um 02:00 Uhr. Hier angezeigte Preise können sich inzwischen geändert haben - weitere Infos
* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
1 Kommentar
Älteste
Neuste
Inline Feedbacks
View all comments