KFA2 RTX 3090 Ti EX im Test

Mit der RTX 3090Ti hat es Nvidia zum Ende der aktuellen GPU Generation noch einmal richtig krachen lassen – und das nicht unbedingt nur im positiven Sinne. Die GPU stellt die maximale Ampere Ausbaustufe dar und soll die ohnehin schon flinke RTX 3090 noch überflügeln. Dazu hat grüne Chipriese mit einem Verbrauch von 450 Watt allerdings auch die Brechstange aus dem Keller geholt. Wir haben der Grafikkarte in Form einer KFA2 RTX 3090 Ti EX auf den Zahn gefühlt.

Verpackung und Lieferumfang

Die Karte wird in einer unverhältnismäßig großen Verpackung ausgeliefert. Dadurch wird aber auch sichergestellt, dass das teure Stück Hardware beim Transport bestens gepolstert ist.

riesige Verpackung

Das Zubehör umfasst einen GPU Halter, ein Adapterkabel für den 12VHPWR Stromanschluss sowie ein RGB Kabel.

Technisches Daten

Nvidia RTX 3080 TiNvidia RTX 3090Nvidia RTX 3090 Ti
GPU GA102 GA102GA102
Fertigung 8nm8nm8nm
Transistoren 28 Mrd28 Mrd28 Mrd
GPU-TaktBasis: 1365 MHz
Boost: 1665 MHz
Basis: 1395 MHz
Boost: 1695 MHz
Basis: 1560 MHz
Boost: 1890 MHz
Speichertakt1188 MHz1219 MHz1313 MHz
SpeichertypGDDR6XGDDR6XGDDR6X
Speichergröße12 GB24 GB24 GB
Speicherinterface384 Bit384 Bit384 Bit
Speicherbandbreite912 GB/s936 GB/s1008 GB/s
Shader Einheiten102401049610752
Texture Units320328336
ROPs112112112
RT Cores808284
Tensor Cores320328336
Leistungsaufnahme350 Watt350 Watt450 Watt
UVP1199€1599€2249€

KFA2 RTX 3090 Ti EX im Detail

Die RTX 3090 Ti setzt auf den aus 28Mrd Transistoren bestehenden GA102 Chip, welcher allerdings mit nahezu allen aktiven Einheiten daherkommt.

Wir sprechen hier von 10.752 Shadern, 84 SM Cores, 336 Tensor Cores und 84 RT Cores. Im Vergleich zur RTX 3090 sind das ca. 2,5% mehr Hardwareeinheiten. Zudem wurde der Basis Takt von 1400 (RTX 3090) auf 1560 MHz bzw. der Boosttakt von 1700 auf  1890 MHz angehoben.

2x 102mm und 1x 92mm Lüfter

Wie schon bei der RTX 3090 kommen auch beim großen Bruder 24GB VRAM zum Einsatz, die neue Ausbaustufe kann sich allerdings über nochmals schneller taktenden GDDR6X Speicher freuen. Dieser bringt es auf Übertragungsraten von wahnwitzigen 1008 GB/s!

3 Slot breite

KFA2 belässt mit der RTX 3090 Ti EX takttechnisch alles bei der Nvdia Standardvorgabe. Über den hauseigenen Xtreme Tuner lassen sich wie immer 15 MHz mehr rausholen. Unter Last taktet der Chip dann bis zu 2050 MHz.

im hinteren Bereich durchlässige Backplate

Der Strombedarf wird über einen 12VHPWR-Anschluss gestillt. Der neue Stecker kann Grafikkarten mit bis zu 600 Watt versorgen.

12VHPWR Stromanschluss

Außerdem verfügt die Karte über einen mittlerweile immer seltener anzutreffenden NVLink Anschluss. SLI hat beim Gaming allerdings kaum noch eine Bedeutung.

Zusätzlich bietet die KFA2 Karte neben dem Stromanschluss noch zwei RGB Header, um die Beleuchtung mit dem Mainboard und anderen Komponenten zu synchronisieren, sowie einen kleinen Lüfter-Anschluss. Dieser wurde beispielsweise bei den SG Modellen für den kleinen Zusatzlüfter auf der Rückseite verwendet.

Standard Anschlussausstattung

Mit 3x Displayport und 1x HDMI bietet die Karte anschlusstechnisch Standardkost.

Kühler

Die KFA2 RTX 3090 Ti EX setzt auf ein extra breites Custom PCB und einen riesigen 3 Slot Kühler mit 2x 102mm Lüftern und einem 92mm Lüfter in der Mitte. Die Lüfter verfügen über das typische WINGS Design.

Eine Backplate sorgt für Stabilität, wobei der zusätzliche Einsatz einer GPU Stütze bei dem hohen Gewicht dennoch empfohlen ist. Im hinteren Fünftel der Karte ist die Backplate offen, damit die Luft direkt durch den Kühler strömen kann.

mächtige Heatpipes

Im Vergleich zur ohnehin schon großen RTX 3080 Ti von KFA2 sieht man erst mal wie viel mächtiger der neue Kühler ist. Immerhin müssen hier auch 450Watt und mehr abgeführt werden.

Vergleich zur RTX 3080 Ti SG

Die Gestaltung des Kühlkörpers ist recht unscheinbar.  Auf der Oberseite der Karte findet sich noch der typische „What‘s your Game?“ Slogan.

Testsystem und Testverfahren

Mainboard ASUS ROG Strix Z690-A D4
Prozessor Intel Core i7 12700k
Arbeitsspeicher 32 GB Corsair Vengeance RS 3600MHz CL18
Datenträger Crucial P5 Plus 1TB
Gehäuse Fractal Define 7
Netzteil BeQuiet! Dark Power 12 750W

Da wir dem Testsystem ein Upgrade auf Intel Alder Lake spendiert haben, war das gleich ein guter Aufhänger den GPU Benchmarkparcours zu überarbeiten. Folgende Spiele werden in Zukunft von uns getestet: Hitman 3, Shadow of the Tombraider, Deus Ex Mankind Divided, Far Cry 5, Borderlands 3, Cyberpunk 2077, Metro Exodus Enhanced, World WarZ. Alle der genannten Spiele bieten einen integrierten Benchmark und können damit nachvollziehbare Werte liefern. Darüber hinaus werden wir in Zukunft auch vermehrt Raytracing und DLSS bzw. FSR Benchmarks mit durchführen.

Bei den synthetischen Tests setzen wir weiterhin auf 3D Mark Firestrike Extrem, Time Spy und Port Royal.

KFA2 RTX 3090 Ti EX synthetische Benchmarks

3DMark

Firestrike ExtremeTimespy

3DMark Raytracing Tests

Port RoyalDX Raytracing

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gaming Benchmarks

Cyberpunk 2077 WQHD

Cyberpunk 2077 WQHD Raytracing

Cyberpunk 2077 4K

Cyberpunk 2077 4K Raytracing

Metro Exodus Enhanced WQHD

Metro Exodus Enhanced 4K

Deus Ex Mankind Divided WQHD

Deus Ex Mankind Divided 4K

Borderlands 3 WQHD

Borderlands 3 4K

Shadow of the Tomb Raider WQHD

Shadow of the Tomb Raider WQHD Raytracing

Shadow of the Tomb Raider 4K Raytracing

Hitman 3 WQHD

Hitman 3 4K

World WarZ WQHD

World WarZ 4K

Far Cry 5 WQHD

Far Cry 5 4K

KFA2 RTX 3090 Ti EX Messungen

Temperaturen

Die Temperaturwerte werden während des Testzeitraums mit GPU-Z ausgelesen.

Lautstärke

Unsere Lautstärkemessung nehmen wir bei geschlossenem Gehäuse vor. Das Voltcraft SL-100 Messgerät wird dabei auf Höhe der Grafikkarte mit einem Abstand von 30 cm platziert. Für die Last und Idle Werte werden jeweils die maximale bzw. minimale Drehzahl während der Testdauer ausgelesen. Für die Messungen werden alle weiteren im System befindlichen Lüfter gestoppt.

Im Idle stehen die Lüfter still und schalten erst bei über 50 Grad Chiptemperatur zu. Hier konnten wir unter Last maximal 1730 RPM auslesen, was einer PWM Leistung von 55% entspricht. Dabei wird die GPU bis zu 75°C warm, die Hotspot Temperatur liegt ca. 10 Grad höher. Der VRAM bleibt mit 78Grad vergleichsweise kühl.

Unter Last erreicht die Karte einen Lärmpegel von knapp über 42 dBA und ist damit durchaus hörbar, aber nicht störend. Durch den hohen Verbrauch von bis zu 467 Watt heizt sich das Innenleben des Rechners bzw. der komplette Raum nach kurzer Zeit merkbar auf.

Leider hatte unser Testsample mit einem sehr starken Spulensurren zu kämpfen, bereits ab ca. 30 FPS war dieses deutlich zu hören. Das ist natürlich nicht unbedingt repräsentativ, da sich jede Karte hier anders verhält. Aber vor allem Karten mit einem hohen Verbrauch und einer dicken Spannungsversorgung laufen hier eher Gefahr für solche Störgeräusche als beispielsweise bei einer RTX 3050. Wir wollten es deshalb an dieser Stelle nicht unerwähnt lassen.

Fazit

Die RTX 3090 Ti ist aktuell Nvidia‘s schnellste Gaming Grafikkarte, allerdings wird sich dieser Titel mit der Brechstange erkauft, denn in der Spitze verbraucht die GPU bis zu 450 Watt. Dabei ist der Performancegewinn im Vergleich zu einer RTX 3090 marginal, sodass man bei der mehr als 600€ höher angesetzten UVP schon einen Hang zum Masochismus haben muss.

Unabhängig davon schafft es der monströse 3 Slot Kühler der KFA2 RTX 3090TI EX die stromhungrige Karte auf einem, angesichts der Leistungsaufnahme, angenehmen Geräuschpegel zu halten. So einen Kühler würden wir uns auf den kleineren GPUs wünschen.

Die Grafikkarte liefert dabei genug Leistung um auch aktuelle Titel problemlos in 4K Auflösung mit maximalen Details und teilweise auch Raytracing zu genießen.

Die hohe Leistung zollt nicht nur auf der Stromrechnung ihren Tribut, denn bereits nach kürzester Zeit erwärmt sich der Raum in dem der PC steht deutlich.

Zuletzt war die KFA2 RTX 3090 Ti EX für 1999€ gelistet und zählt damit zu den günstigeren Vertreter dieser GPU.

Der hohe Verbrauch und die geringe Mehrleistung im Vergleich zur 3090 bei knapp 20% Preisaufschlag verdienen in unseren Augen keinen Gold Award. Wir verleihen daher Silber.

Hardware-Helden Silber Auszeichnung

Das Produkt wurde uns leihweise vom Hersteller zum Testen zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme auf den Test, die Wertung oder die Veröffentlichung hat nicht stattgefunden.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Hier angezeigte Preise entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, die zum Kaufzeitpunkt auf der jeweiligen Händler-Website angezeigt werden.
2 Kommentare
Älteste
Neuste
Inline Feedbacks
View all comments