Noctua NH-U12S redux und NA-FK1 im Test

Noctuas CPU-Kühler der günstigen redux Serie im Review

Noctua NH-U12S redux test review

Noctua NH-U12S redux im Überblick

Verpackung und Lieferumfang

Der Noctua NH-U12S redux kommt wie von Noctua gewohnt ansprechend und praktisch verpackt, aber mit sichtbar reduziertem Lieferumfang. Neben dem Kühler samt Lüfter liegt nur die Anleitung und das obligatorische Montagematerial bei, das aus relativ wenig Einzelteilen besteht. Wärmeleitpaste liegt nicht bei, ist aber für die einmalige Montage auf dem Kühler bereits aufgetragen.

NH-U12s redux Lieferumfang
NA-FK1 Lieferumfang

Zu dem Kühler hat Noctua uns weiterhin das NA-FK1 REDUX Lüfter-Kit mitgeliefert. Dieses besteht aus einem baugleichen Lüfter, Halteklammern, Y-Kabel und Ecken zur Entkopplung, um den NH-U12S redux mit einem zweiten Lüfter weiter aufzuwerten – was es bringt seht ihr später. Auch zwei LNA Adapter zur Begrenzung der Drehzahl liegen bei.

Technische Daten

Noctua NH-U12S redux
Maße ohne Lüfter (H x B x T)159 x 125 x 45mm
Maße mit Lüfter (H x B x T)159 x 125 x 71 mm
MaterialKupfer, Aluminium
Gewicht755 g (mit Lüfter)
Heatpipes6 x 6 mm – Bodenplatte vernickelt
Lüfter1x NF-P12 redux PWM
450 – 1700 U/Min
Kompatibilität IntelLGA 1200/1156/115(x)/2011-3/2066
Kompatibilität AMDAM4
Preis (CPU-Kühler)
Preis (Lüfter-Kit)
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Zuletzt aktualisiert am 11. Mai 2021 um 10:10 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.    

Noctua NH-U12S redux im Detail

Mit der Kombination aus dem glänzenden vernickeltem Finish und dem grauen Lüfter ist der NH-U12S redux optisch, nach unserer Meinung, einer der ansprechendsten Noctua CPU-Kühler. Zwar machen auch die schwarzen chromax Varianten der Tower-Kühler eine gute Figur, doch das Grau-Silber wirkt noch eine Spur eleganter.

Noctua NH-U12S redux

Von den Maßen her ist der U12S redux ein noch als kompakt zu bezeichnender 120 mm Single-Tower. Mit einer höhe von 158 mm muss man lediglich bei kleinen Systemen die Einbauhöhe überprüfen, in Sachen GPU oder RAM sind keine Probleme zu erwarten. In allen Dimensionen entspricht er dem NH-U12S. Das gilt auch für das Gewicht von 755 Gramm.

Noctua NH-U12S redux

Die schöne Deckel-Lamelle mit dem eleganten redux-Schriftzug ist etwas zweckdienlich mit sichtbaren Schrauben auf dem Kühler fixiert, was nicht ganz so hübsch ausschaut. Unschwer zu erkennen ist die etwas andere Form der Lamellen gegenüber dem „echten“ NH-U12S.

Noctua NH-U12S redux

Ebenfalls fällt auf, dass sich nur vier statt fünf Heatpipes durch den CPU-Kühler ziehen. Weniger auffällig: Heatpipes und Lamellen sind mit einem Steckverfahren miteinander verbunden und nicht mehr verlötet, wie es bei den anderen Noctua-Kühlern üblich ist.

Noctua NH-U12S redux boden

Auch beim NH U12S redux setzt Noctua auf eine vollwertige Bodenplatte aus vernickelten Kupfer, die leicht konvex ausfällt. Auf dieser ist die NT-H1 Wärmeleitpaste in einem Wabenmuster aufgetragen und der CPU-Kühler kann direkt montiert werden. Für eine neuerliche Montage ist also neue Wärmeleitpaste notwendig.

Die Oberfläche ist über den gesamten CPU-Kühler makellos. Heatpipes, Lamellen und Kontaktfläche sind perfekt beschichtet. Auch die Kanten der Lamellen sind präzise bearbeitet und entgratet. Die sichtbaren Schrauben wirken da unserer Meinung nach fast wie ein Fremdkörper.

Dicke Entkoppler NA-FK1
Zweiter Lüfter aus NA-FK1

Als Lüfter kommt der graue NF-P12 redux-1700 PWM zum Einsatz, den es schon seit einiger Zeit im Handel gibt. Per PWM kann der Lüfter zwischen 450 und 1700 U/Min gesteuert werden. Damit geht er nicht ganz so tief wie der NF-F12 des U12S (chromax.black) ist nach unserem Empfinden auf der niedrigsten Geschwindigkeit aber nicht aus dem System herauszuhören.

Mit der Wahl des P12-Lüfters und der Reduzierung der Heatpipes wirkt der U12S redux wie eine Mischung aus dem alten U12 und dem aktuellen U12S.

Noctua NH-U12S redux zwei lüfter

Der zweite Lüfter aus dem NA-FK1 REDUX Kit verfügt über besonders dicke Entkoppler an den Ecken. Damit wird der Lüfter auf Abstand zum Kühler gehalten, was Geräusch auf der Saugseite reduziert. Hier hat Noctua mitgedacht!

Montage des NH-U12S redux

Für die Montage wurde das SecureFirm2-Montagesystem, das man von anderen Noctua-CPU-Kühlern kennt, übernommen. Für unser AM4-System wird also die Backplate von AMD genutzt und in diese die Montagebrücken mit Abstandhaltern und Schrauben eingeschraubt.

Der Kühler verfügt über festmontierte Federschrauben und kann daher direkt (ohne montierte Lüfter) auf die CPU gesetzt und fixiert werden. Immer im Wechsel, bis der Anschlagspunkt erreicht ist.

Dann können die Lüftern mit den gutsitzenden Lüfterklammen eingehängt und angeschlossen werden.

Messungen

Wie wir Kühler testen und unsere zahlreichen Messungen zustande kommen, kann auf der Unterseite „So testen wir CPU-Kühler“ nachgelesen werden.

Serienlüfter

Leistung nach Lautstärke

Das Duell NH-U12S redux vs. NH-U12S (chromax.black) ist wie zu erwarten auf Augenhöhe, wobei die schwarze Variante nach unserer Erfahrung minimal schlechter performt als die silberne, deren Ergebnisse wir noch nachreichen.
Die fehlende Heatpipe macht sich auf unserer CPU nicht bemerkbar.

Spannend ist umso mehr, was der zweite Lüfter bringt. Laut Noctua soll die Temperatur, je nach Temperaturentwicklung, um 1-3 Grad fallen. Dies können wir für unseren AMD Ryzen CPU bestätigen. Bei hohen Drehzahlen ist zwar kein/kaum Vorteil zu messen, je langsamer die Lüfter arbeiten, desto mehr unterstützen sie sich. Im Silent-Bereich profitiert man also am meisten. Allerdings geht es hier wirklich nur um 2-3 Grad! Für einen CPU-Kühler ist das ein großer Sprung, für den praktischen Nutzen eher weniger.

Leistung bei fester Drehzahl

Da eine Lautstärkemessung komplex ist und wir lediglich dB(A)-Werte abbilden können, folgt hier die gewohnte Darstellung nach festen Drehzahlen. Zu beachten ist, dass die Kühler trotz identischer Drehzahlen unterschiedlich laut sind!

max U/Min1000 U/Min650 U/Min

Referenzlüfter

Mit den Referenzlüftern Arctic P12 und P14 testen wir die Kühler auf ihre Rohleistung unter gleichen Voraussetzungen. Getestet wird auf 650, 1000 und 1700 (P14) bzw. 1800 (P12) U/Min

1800 U/Min1000 U/Min650 U/Min

Fazit

Die Bewertung des Noctua NH-U12S redux * war zunächst nicht ganz einfach. Zum Einen haben wir einen leistungsstarken CPU-Kühler, mit hervorragendem Lüfter, der gleichzeitig auch Noctuas günstigster CPU-Kühler in der Größenordnung ist.

Andererseits ist der Preisunterschied zum NH-U12S recht gering (gewesen). Da die UVP für viele Noctua CPU-Kühler nun aber um~ 10€ angehoben wurde, hat der U12S redux doch seine Daseinsberechtigung und wird attraktiver. Günstig ist NH-U12S redux aber nach wie vor nicht.
Wir wollen der Preisdiskussion aber auch nicht zu viel Raum geben. Am Ende soll jeder selbst entscheiden, was er wofür ausgeben mag. Das es günstigere gute CPU-Kühler gibt steht außer Frage.

Was bleibt ist ein kompakter CPU-Kühler, mit sehr guter Leistung, einem tollen Design (Schrauben mal ausgenommen) und einem silent-tauglichen Lüfter. Auch das Montagesystem ist nahezu perfekt.
Mit einem zweiten Lüfter des NA-FK1 * kann man die Temperaturen noch etwas optimieren, der Unterschied hält sich aber im niedrigen Einstelligen Bereich und das Preis-/Leistungsverhältnis nimmt weiter ab.

Wer gerne einen Noctua CPU-Kühler sein eigenen nennen möchte, auf das Drumherum verzichten kann und dabei ein paar Euro sparen will bekommt mit dem Noctua NH-U12S redux also einen sehr guten Kühler ohne echte Kritikpunkte.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Fazit

Elegantes Design, gute Leistung, toller Lüfter. Der Noctua NH-U12S redux ist auch mit reduzierter Ausstattung ein sehr guter Kühler

Wertung
4.1
  • Kühlleistung
  • Lautstärke
  • Ausstattung
  • Verarbeitung

Vorteile

  • schönes Design
  • guter Lüfter
  • gute Kühlleitung
  • sehr gutes Montagesystem
  • kompakt

Nachteile

  • Wärmeleitpaste nur für einmalige Montage

Wir haben den Kühler vom Hersteller zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test, Wertung oder die Veröffentlichung fand nicht statt.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
2 Kommentare
Älteste
Neuste
Inline Feedbacks
View all comments