PCCOOLER GI-CL240VC AiO-Wasserkühlung im Test

PCCOOLER GI-CL240VC test

Mit der PCCOOLER GI-CL240VC dürfen wir für uns einen Neuling in Sachen AiO-Wasserkühlung testen. Wir sind gespannt, wie sich der Unbekannte gegen die etablierte Konkurrenz behauptet

PCCOOLER GI-CL240VC im Detail

Bei der PCCOOLER GI-CL240VC handelt es sich um eine typische 240 mm AiO-Wasserkühlung mit einer auf der Pumpeneinheit integrierte Pumpe und einem Aluminium-Radiator.
Der Lieferumfang ist auf das nötige Montagematerial beschränkt, ergänzt durch Adapter-Kabel.

Das Design ist mit dem runden Pumpengehäuse aus Kunststoff recht dezent gehalten. Auf dem Deckel findet sich ein PCCOOLER Schriftzug. Dieses und der umliegende Ring werden im Betrieb mehrfarbig (Regenbogen) beleuchtet. Da die Pumpe lediglich über einen Lüfteranschluss zu Stromversorgung verfügt, ist die Beleuchtung weder steuerbar noch lässt sie sich deaktivieren.

PCCOOLER GI-CL240VC

Die Pumpe rotiert laut Datenblatt mit 2600 U/Min, unser Mainboard liest jedoch 6000 U/Min aus. Was letztlich stimmt können wir nicht sagen, auf 12V ist die Pumpe jedoch alles andere als leise. Ob man die Pumpe über die Spannung regulieren kann, ist nicht angegeben. Wir haben sie Testweise auf ausgelesene 4000 U/Min gedrosselt. Die Temperatur stieg dabei um nicht einmal ein Grad aber die Pumpe wurde deutlich leiser, klingt aber nach wie vor etwas unangenehm.

Während das Kunststoff-Gehäuse eher einfach gefertigt ist, darf man sich auf der Unterseite über einen ausgezeichnet verarbeiteten Kupferboden freuen. Dieser ist makellose und toll anzusehen!

Das Lob gilt jedoch nicht für den sehr einfachen, netzartigen Sleeve der Schläuche, der etwas locker und auch längst nicht so hochwertig erscheint, wie man es von vielen AiOs gewohnt ist. Die dünnen Schläuche sind 40 cm lang und führen letztlich in den 240mm Radiator aus Aluminium.

PCCOOLER GI-CL240VC

Der 240er Radiator kommt auf eine Dicke von 27 mm. Hier stimmt die Verarbeitung wieder, was sich neben der sauberen Lackierung des Rahmen auch bei der Regelmäßigkeit der Lamellen zeigt. Nur vereinzelte tanzen etwas aus der Reihe, größere Beulen oder Fehlstellen finden wir bei unseren Exemplar nicht.

Die beiden 120 mm Lüfter leiden ebenso wie die Pumpe unter einer Zwangsbeleuchten. Sobald sie in Betrieb genommen werden, leuchten sie im typischen Regenbogen-Effekt. Wer das mag muss sich auf der anderen Seite nicht mit RGB-Steuerung oder Anschlüssen plagen.

PCCOOLER GI-CL240VC

Die Mindestdrehzahl liegt bei sehr hohen 800 U/Min, wirklich leise wird es also leider nicht. In der Spitze geht es auf bis zu 1600 U/min. Entschädigung für die hohe Drehzahl gibt es durch das angenehme Laufgeräusch ohne rattern, surren oder anderen Eigenarten.

Montage

Für die Montage muss muss man auf die von PCCOOLER mitgelieferte Kunststoffbackplate zurückgreifen. Diese wird zunächst mit vier Schrauben und Plastikclips vorbeireitet. Auch an die AiO müssen Halterungen passend zum Sockel angeschraubten werden

Hat man diese am Mainboard angesetzt, werden die Schrauben mit Abstandshaltern verschraubt.

Dann trägt man die Wärmeleitpaste auf und setzt die AiO auf die Abstandshalter. Nun wird die AiO mit vier Federschrauben zuzüglich Unterlegscheiben fixiert.

PCCOOLER GI-CL240VC rgb

Insgesamt eine nachvollziehbare Montage, bei der aber viele Einzeltele genutzt werden. Das machen moderne Lösungen von be quiet! oder Alpenföhn besser.

Temperaturen

Wie wir Kühler testen und unsere zahlreichen Messungen zustande kommen, kann auf der Unterseite „So testen wir CPU-Kühler“ nachgelesen werden.

Serienlüfter

Insgesamt liefert die PCCOOLER GI-CL240VC eine ordentliche Leistung auf dem Niveau, das man von einer 240mm AiO-Wasserkühlung erwarten darf. Bedingt durch die laute Pumpe und die hohe Mindestdrehzahl kann jedoch nicht in leise Bereiche vorstoßen.

Kühlleistung nach Drehzahl

Da eine Lautstärkemessung komplex ist und wir lediglich dB(A)-Werte abbilden können, folgt hier die gewohnte Darstellung nach festen Drehzahlen. Zu beachten ist, dass die Kühler trotz identischer Drehzahlen unterschiedlich laut sind!

max U/Min1000 U/Min650 U/Min
CPU Kühler Benchmark
cpu cooler performance
cpu kuehler temperaturen

Lässt man die Lautstärke außer acht und betrachtet nur die Kühlleistung nach der Drehzahl, kann sich die PCCOOLER GI-CL240VC AiO-Wasserkühlung sogar noch etwas besser positionieren.

Kühlleistung mit Referenzlüfter

Mit den Referenzlüftern Arctic P12 und P14 testen wir die Kühler auf ihre Rohleistung unter gleichen Voraussetzungen. Getestet wird auf 650, 1000 und 1700 (P14) bzw. 1800 (P12) U/Min

1800 U/Min1000 U/Min650 U/Min

Auch mit Referenzlüftern liefert die PCCOOLER GI-CL240VC ab. Wieder steht ihr der Bereich um 1000 U/Min besonders gut und schiebt sich auf ein Top-Position unter den 240 mm AiO-Wasserkühlern.

Lautstärke der Pumpe

Hinweis: Messwerte sind nur ein Aspekt. Neben den Messabweichung ist abseits des reinen dB(A) Wertes die Art des Geräusches, also „wie es sich tatsächlich anhört“ entscheidend. Unsere Messwerte der AiO-Pumpen dienen einer schnellen Orientierung und dem direkt Vergleich. Wie sich die Pumpen letztlich anhören, beschreiben wir im Text des Tests.

aio-wasserkühlung Pumpen

Die Pumpe ist auf maximaler Geschwindigkeit sehr laut und surrt subjektiv deutlich hörbar. Es ist möglich sie per Spannung zu drosseln, es gibt dazu jedoch keine Angaben seitens des Hersteller – geschieht also auf eigene Gefahr.
Auf 75% (ca. 9V) wird die Pumpe unauffälliger und tiefer im Klang, bleibt aber stehts wahrnehmbar. Die Auswirkung auf die Leistung ist kaum messbar.

Fazit

Betrachtet man die PCCOOLER GI-CL240VC AiO-Wasserkühlungen nur im Bezug auf die Kühlleistung, dann kann man wahrlich nicht meckern. Unabhängig der verwendeten Lüftern ist die GI-CL240VC eine sehr leistungsstarke 240 mm AiO-Wasserkühlung.
Garniert wird die Leistung mit einer unkomplizierten bunten Beleuchtung, die man zwar nicht steuern kann, sich dafür auch nicht damit beschäftigen muss.

Während die etwas einfache Verarbeitung am Kunststoffgehäuse, den Sleeves und das Montagesystem wohl in erster Linie Enthusiasten stört, ist die Lautstärke eher ein Problem. Vor allem die Pumpe ist ohne Regulierung sehr präsent bis störend. Da fällt die Mindestdrehzahl von 800 U/Min bei den Lüftern gar nicht mehr ins Gewicht.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Starke Leistung, ansprechende Optik, aber hohe Lautstärke.

Hardware-Helden Silber Auszeichnung

Fazit

AiO-Wasserkühlung mit hoher Kühlleistung und schöner Optik. Pumpe und Lüfter sind unterm Strich zu laut.

Wertung
3.4
  • Kühlleistung
  • Lautstärke
  • Ausstattung
  • Verarbeitung

Vorteile

  • hohe Kühlleistung
  • ansprechende Optik
  • Verarbeitung des Radiators
  • Lüfter ohne Nebengeräusche

Nachteile

  • laute Pumpe
  • Lüfter min. 800 U/Min
  • Beleuchtung nicht steuerbar
  • Verarbeitung Sleeves

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments