SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 V2 im Test

SilentiumPC Navis EVO 240 ARGB Test Review

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 V2 im Überblick

Verpackung und Lieferumfang

Zu der SilentiumPC Navis EVO ARGB AoO und den Lüftern gibt es das obligatorische Montagematerial, eine kleine Menge Wärmeleitpaste und einen kleinen RGB-Controller mit dem auch Käufer ohne aktuellen Mainboard in den Genuss der Beleuchtung kommen.

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 Lieferumfang

Weiterhin gibt es eine knappe Anleitung für Intel und AMD Sockel

Technische Daten

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 V2
Maße Radiator (L x B x H)275 x 120 x 28 mm
Material RadiatorAluminium
Schlauchlänge380 mm
Drehzahl Pumpe
Material KühlerbodenKupfer
Lüfter2x 120 mm ARGB
120 x 120 x 25 mm
850 – 2400 U/Min (PWM)
Intel SockelLGA 20XX / 115x
AMD SockelAM4 / TR4
Derzeitiger Straßenpreisab ca. 79 €

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 V2 im Detail

Die SilentiumPC Navis EVO ist eine typische 240 mm AiO. In dem kantigen Pumpengehäuse aus Kunststoff wurden diverse RGB-Elemente mit digitaler Ansteuerung eingesetzt. Sowohl auf dem Deckel in Form des Herstellerlogos und einiger Zierelemente als auch am Rahmen, wo ein RGB Streifen das Gehäuse umrundet. Die RGB werden mit einem 5V 3-Pin RGB-Header mit Freistelle angeschlossen.
Die Pumpe hingegen wird mittel SATA-Stromstecker versorgt. Darauf ergibt sich, dass sie weder gesteuert noch ausgelesen werden kann. Ersteres ist Aufgrund des sehr leisen Betriebsgeräusches verschmerzbar, letzteres auch aus Sicherheitsgründen nicht optimal.

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240

Der großzügig dimensionierte Kühlerboden besteht aus Kupfer. Der Schliff ist sehr gut, kleine optische Unregelmäßigkeiten sind für den Betrieb nicht relevant.

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 Kühlerboden

Über relativ starre ~ 38 cm lange Schläuche mit stabilem Sleeve geht in einen typischen 240 mm Aluminiumradiator mit 28 mm Dicke. Die Finnendichte liegt bei ~20 FPI. Lackierung und Verarbeitung der Finnen sind nahezu tadellos. Man findet die ein oder andere etwas krumme Lamelle, aber das geht in Ordnung. Neben den Schläuchen findet man einen Fillport, dessen Öffnung aber mit Garantieverlust einhergeht.

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240 Radiaotor

Bei den Lüftern gibt es zwei 120mm ARGB-Lüfter mit RGB-LEDs in der Nabe, die ihr buntes Licht auf die milchig-transparenten Flügel verteilen. Wie gewohnt gibt es dabei Hotspot in der Mitte und eine Schwächere Ausleuchtung zum Rand hin. Auch hier gibt den 3-Pin RGB-Stecker und durch die integrierte Y-Kabel benötigt man nur einen Port.

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240

Die Drehzahl ist nach oben hin sehr hoch. Stolze 2400 U/Min bringen die SilentiumPC Lüfter auf den virtuellen Tacho. Dementsprechend laut können sie werden. Leider ist die Bandbreite nicht so hoch und so ist bei ~880 rpm bei 10% PWM (Aquaero) Schluss. Damit bleiben die Lüfter stets hörbar.

Montage

Bei der Montage für den AM4-Sockel gibt es durch die Anleitung zunächst eine leichte Verwirrung. Die mitgelieferte Kunststoffbackplate wird laut Anleitung für AM4 vorbereitet im Anschluss verweist man jedoch auf die Verwendung der Original AM4 Backplate. Beides ist möglich. Wir bevorzugen das Original aus Metall.

SilentiumPC Navis EVO ARGB 240

So oder so ist die Montage identisch. Nachdem man die Haltebügel mit etwas Kraft an die Pumpe geschraubt hat, wird sie auf die Abstandhalter gesetzt, die man auf der Backplate ausrichtet. Nun wird die AiO mit vier Schrauben (oder Muttern) festgeschraubt.

Temperaturen

Wie wir Kühler testen und unsere zahlreichen Messungen zustande kommen, kann auf der Unterseite „So testen wir CPU-Kühler“ nachgelesen werden.

Serienlüfter

Trotz mehrere Montagen, Ausrichtungen und Wärmeleitpastenwechsel bliebt die Leistung der Navis Evo hinter den Erwartungen zurück. Zwar kühlt die AiO die CPU mehr als zuverlässig, doch im Mittel hätten die Temperaturen 3-4 Grad besser sein müssen.

max U/Min1000 U/Min

Referenzlüfter

Auch mit den Referenzlüftern bleibt die Leistung hinter den Erwartungen zurück.

Mit den Referenzlüftern Arctic P12 und P14 testen wir die Kühler auf ihrere Rohleistung unter gleichen Vorraussetzungen. Getestet wird auf 650, 1000 und 1700 (P14) bzw. 1800 (P12) U/Min.

1800 U/Min1000 U/Min650 U/Min

Pumpe Lautstärke

Die Pumpe der Navis EVO überzeugt nicht nur mit guten Schalldruckwerten, sondern auch mit einem sehr angenehmen Betriebsgeräusch, das im Alltag kaum wahrgenommen wird

Fazit

An sich bietet die SilentiumPC Navis EVO ARGB ein stimmiges Paket, das für eine 240 AiO mit umfassender RGB-Beleuchtung mit gerade mal 74€ ausgesprochen günstig ist. Inbesondere beim kritischen Punkt „Pumpe“ überzeugt die Navi EVO ebenfalls. Zwar kann man sie weder steuern, noch auslesen, aber ihr Lautstärke ist auch so sehr gering und absolut alltagstauglich. Dazu gibt es eine sehr attraktive ARGB-Beleuchtung, mit einem kleinen Controller und Y-Weichen in den Kabeln.

Bei der Leistung blieb die Navis 240 zwar etwas hinter den Erwartungen zurück, kühlt unsere Test CPU aber problemlos und liegt auf dem Niveau der oberen Mittelklasse und greift damit starke Luftkühler wie den Scythe Fuma 2 an.

Insgesamt ist die SilentiumPC Navis EVO ARGB eine sehr gelungene und vor allem leise AiO-Wasserkühlung, die mit guter Pumpe, schöner Beleuchtung und mehr als fairem Preis punkten kann.

Hardware-Helden Silber Auszeichnung
SilentiumPC Navis EVO ARGB

Fazit

Leise AiO-Wasserkühlung mit guter Pumpe, toller Beleuchtung und fairem Preis!

Overall
8.3/10
8.3/10
  • Kühlleistung - 7.5/10
    7.5/10
  • Lautstärke - 8.5/10
    8.5/10
  • Montage - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen