ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition Grafikkarte vorgestellt

ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition

Die von ASUS Vietnam vor kurzem vorzeitig enthüllte Noctua Edition einer ASUS RTX 3070 wurde nun offiziell, auch für den deutschen Markt, angekündigt. Bis zu 4 °C bessere Temperaturen und eine um 15 dB(A) geringere Lautstärke sollen möglich sein.

Es ist das erste Mal, dass Noctua mit einem Grafikkarten-Hersteller zusammenarbeitet. Bei der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua wurden die standardmäßig verbauten drei 92mm Lüfter gegen zwei Noctua NF-A12x25 Lüfter mit 120 mm Durchmesser ausgetauscht. Außerdem wurden nicht näher konkretisierte Feinabstimmungen am Kühler vorgenommen, um diesen auf den Betrieb mit Noctuas Referenzlüftern zu optimieren.

ASUS GeForce RTX 3070 Noctua Edition

In Summe sollen sich im Vergleich zu einer regulären ASUS TUF Gaming GeForce RTX 3070 sowohl Temperaturen verbessert, vor allem aber die Lautstärke stark verringert haben. Damit ist die Grafikkarte perfekt für Silent Systeme, so der Hersteller.

Leiser und trotzdem kühler

Um dies zu demonstrieren wurden diverse Messungen veröffentlicht. So sollen bei niedrigen Drehzahlen, mit denen die Karte typischerweise läuft, bereits 4 Grad niedrigere Temperaturen möglich sein. Gleichzeitig sinkt die Lautstärke um fast 6 dB(A). Von leise auf kaum wahrnehmbar.

Bild: Noctua
Bild: Noctua

Bei mittlerer Drehzahl ergibt sich kein Temperaturvorteil. Mit 21.2 dB(A) im vergleich zu 36.8 dB(A) ist die Lautstärke jedoch ungleich geringer. Im „Worstcase“ bei maximalen Drehzahlen ist die Noctua Edition 9 dB(A) leiser und 1°C kühler als die Standard-Version der Grafikkarte.

Bild: Noctua
Bild: Noctua

Die Semi-Passiv-Funktionalität über ASUS 0dB Technology bleibt auch mit den Noctua-Lüftern erhalten. Bei unter 50°C schalten sich die Lüfter der Grafikkarte ab.

Die Grafikkarte wird zudem auch mit werkseitigem Overclocking in Form der ASUS GeForce RTX 3070 Noctua OC Edition angeboten. Der Boost-Takt steigt um 90 MHz auf 1845 MHz.
Die RTX 3070 GPU ist mit dem LHR-Algorithmus zur Reduzierung der Mining-Performance versehen. Die ETH-Hashrate liegt bei lediglich 25 MH/s.

Zu Preis und Verfügbarkeit gibt es noch keine Angaben.

Quellen: Noctua, ASUS

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments