Core i5-12400, i3-12300 und i3-12100: Erster Test mit Benchmarks aufgetaucht.

Interl 12 gen alder lake Release
Bild: Intel

Im Chiphell Forum sind bereits vor Launch und Vorstellung Tests inklusive Benchmarks der kleinen Alder-Lake-S Prozessoren Core i5-12400, Core i3-12300 und Core i3-12100 aufgetaucht. Die kleinen Non-K CPUs sind dabei meist schneller und effizienter als die AMD Ryzen Konkurrenten.

Die Tests in dem asiatischen Forum zeigen unter anderem Benchmarks mit 3DMark, Cinebench R23, CS:GO, CPU-Z und AIDA. Neben Core i5-12400, Core i3-12300 und Core i3-12100 wurden die AMD CPUs Ryzen 5600X und ein Ryzen 3 Pro 5350G für den Vergleich herangezogen.

i3 12300/12100
i3 12300/12100 (Bild: Chiphell)

Der Intel Core i5-12400 wird nur über P-Cores verfügen und auf die E-Cores verzichten. Mit 6 Kernen und 12 Threads bei 65W ist er der Gegenspieler des AMD Ryzen 5 5600X. Auch Intel Core i3-12300 und i3-12100 werden ausschließlich P-Cores besitzen und bieten 4/8 Kerne/Threads, besitzen jedoch unterschiedliche iGPUs.

In synthetischen Benchmarks liefern sich der i5-12400 und der 5600X (mit PBO) ein Duell auf Augenhöhe, wobei der Intel-Neuling meist die Nase vorn hat. Auch in Spielen zeigen sich die Kontrahenten ebenbürtig. Leidglich in CS:GO ist der Ryzen 5600X deutlich flotter unterwegs und nimmt es hier gar mit dem 12600K auf. Weitere Benchmarks sind in der verlinkten Quelle zu sehen.

Cinebench R23 Intel 12400
(Bild: Chiphell)
Cinebench R23 Intel 12300
(Bild: Chiphell)

Die Intel i3 Prozessoren sind deutlich schneller als die Konkurrenz in Form des 5350G und stellen eine perfekte Budget-Empfehlung für die Zukunft in Aussicht.

(Bild: Chiphell)
Benchmark
(Bild: Chiphell)

Spannend ist dabei natürlich die Frage nach der Leistungsaufnahme und auch hier scheinen die kleinen Alder-Lake-S Prozessoren zu brillieren. So sehen wir eine Stromverbrauch von 113 Watt beim Ryzen 5 5600X und lediglich 73-79 Watt bei dem Intel i5-12400K. Intel Core i3-12300 und i3-12100 haben eine um rund 10 Watt höhere Leistungsaufnahme als der Ryzen 3 5350G, bringen aber auch deutlich mehr Leistung.

(Bild: Chiphell)
(Bild: Chiphell)

Entsprechend niedriger sind auch die Temperaturen der Intel CPUs. So arbeitet der 12400 über 25 Grad kühler als der  5600X mit PBO.

Nach den ersten Tests sind die Erwartungen an die Einsteiger und untere Mittelklasse also hoch!

Quelle und weitere Benchmarks: Chiphell (Intel 12400 Test) und Chiphell (Intel 12300/12100 Test)

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Provision-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Preise entsprechen dem angegebenen Stand und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben auf der jeweiligen Händler-Website.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments