EarFun Free 2 In-Ear Kopfhörer im Test

Earfun Free 2 Test Review

Für eine kleinen Preis bieten die die Earfun Free 2 In-Ears auf dem Papier eine ganze Menge: aptX, Bluetooth 5.2, 30 Stunden Laufzeit und mehr. Grund genug uns die EarFun Free 2 genau anzuhören und mit den Earfun Free Pro zu vergleichen.

Technische Daten

EarFun Free 2
Maße66mm x 39 mm x 29 mm
Gewicht48g (Lade-Case), 5g ge Hörer
Treiber6 mm
Bluetooth VersionV5.2
CodecsSBC, AAC, aptX Low-Latency (<60ms)
Akku-Laufzeit7 Stunden (Hörer)
+23 Stunden (Lade-Case)
Ladezeit1.5 Stunde (Hörer)
2 Stunden (Lade-Case)
SonstigesLow-Latency
IPX7 (Ohrhörer)
Einzelhörer-Modus
Schnell-Lade-Modus
Preis
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Stand: 25. Oktober 2021 um 03:10 Uhr. Preise können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.  

Verpackung und Lieferumfang

Der weiß-gelbe Karton ist zum Aufklappen und gestaltet sich frustfrei. Zum Lieferumfang gehören die In-Ears, das Ladecase, drei Paar Silikonpolster in drei Größen und ein USB-C-Ladekabel. Die kurze Bedienungsanleitung erklärt die grundlegende Funktionen.

Verpackung der Earfun Free 2
 Earfun Free 2 Test Review

Ear-Hooks, die bei den Earfun Free Pro für zusätzlichen Halt gesorgt haben, gibt es leider nicht.

Design und Verarbeitung

Bei den EarFun Free 2 setzt der Hersteller flächendecken auf matten Kunststoff, sowohl beim Ladecase als auch bei den In Ears selbst. Das mag nicht so edel aussehen wie die Hochglanzfläche der Free Pro, zeigt sich gegenüber Fingerabdrücken aber robuster.

Die In-Ears sind unauffällig, wenn auch nicht besonders filigran gestaltet. Auf der Rückseite befindet sich Touch-Flächen, über die die Bedienung vorgenommen wird. Das Ganze funktioniert Intuitiv. Ein einmaliger Druck erhöht/reduziert die Lautstärke, 2x drücken springt zum nächsten Track usw.

rechter Hörerlinker Hörer
1x drückenLautstärke +Lautstärke –
2x drückenPlay/Pause, Anruf annehmen/auflegenPlay/Pause, Anruf annehmen/auflegen
3x drückennächster Trackvorheriger Track
halten (2 Sek) Anruf ablehnenLow-Latency-Modus; Anruf ablehnen

Die EarFun Free 2 reagieren auf die Bedingung zwar mit einer recht deutlichen Verzögerung, aber stehts präzise und zuverlässig.

Technisch wissen die Free 2 mit dem Qualcomm QCC3040, Bluetooth 5.2 und der Unterstützung von aptX mit Low-Latency-Modus zu überzeugen. Der Low-Latency-Modus reduziert die Verzögerung auf <60 ms und lässt sich aktvieren in dem der linke Hörer 2 Sekunden gedrückt wird. Des Weiteren werden die Codecs SBC und AAC unterstützt.

Die Ohrhörer selbst sind nach IPX7 Zertifizierung wasserdicht und überstehen damit kurzeitiges untertauchen. Allerdings sollen die In-Ears vor dem Zurücklegen in das Ladecase getrocknet werden, denn dieses ist nicht wasserdicht.

 Earfun Free 2 Case

Das Ladecase ist von eher einfacher Machart. Der Deckel schließt sicher, sitzt aber nicht bombenfest. Dank der kompakten Maße passt es gut in die Hosen- / Jackentasche, ohne zu stören. Eine kleine LED gibt den aktuellen Ladezustand grob an, unterscheidet jedoch nur in den drei Stufen 0-10% (rot), 10-30% (gelb) und >30% (grün). Die Ohrhörer verbinden sich beim Herausnehmen automatisch mit dem gekoppelten Smartphone. Das gilt auch für den Einzelmodus, bei dem die Wiedergabe schnell und zuverlässig von Mono auf Stereo wechselt. Das ist mit kleinen bis mittelgroßen Fingern einfach. Bei großen Händen aber durch die rutschige runde Form etwas fummelig.

Akku-Laufzeit

In den EarFun 2 Free ist jeweils ein 50 mAh Akku verbaut, der laut Hersteller eine Spielzeit von 7 Stunden erreichen soll. Wir kamen auf ziemlich genau 6.5 Stunden (kurz vor Finale meine Hörbuches war Schluss) bei ~ 55% Lautstärke. Die Laufzeit ist also nicht rekordverdächtig, aber es wir gehalten was versprochen wurde.

Der 400 mAh Akku des Ladecase reicht für etwas über drei weitere Ladungen, so dass man in Summe auf 30 Stunden Spielzeit kommt. Der Ladevorgang der In-Ears ist in 1.5 Stunden erledigt, der des Transportgehäuses dauert per USB-C knapp 2 Stunden. Wer kein Kabel nutzen möchte und mehr Geduld hat, kann in 3.5 Stunden per Wireless Charging laden.

Per USB-C Schnell-Lade-Funktion ist es zudem Möglich den Akku innerhalb von 10 Minuten mit einer Kapazität für 2 Stunden Spielzeit zu versorgen, fein!

Tragekomfort

Am besten passten die mittleren, bereits aufgesetzten, Silikonaufsätze. Mit diesen saßen die EarFun Free 2 auf Anhieb gut, ohne zu drücken oder Schmerzen zu verursachen. Die Abdichtung, auch gegen stärkeren Wind, war zufriedenstellend.

 Earfun Free 2

Rein vom Gefühl wäre ein etwas festerer Sitz wünschenswert gewesen, da sie sich ab und anetwas locker angefühlt haben. Das Gefühl wird bestärkt da sie recht weit aus dem Ohr stehen. Allerdings bestand weder im Alltag noch bei Joggen die Gefahr sie tatsächlich zu verlieren. Für ruppige Aktivitäten würden wir jedoch eher die EarFun Free Pro mit den Silikonhaken empfehlen.

Klangqualität der EarFun Free 2

Nach unserer Ansicht ist die Qualität des Klang stark von der gewählten Lautstärke abhängig. Bei mittlerer bis hoher Lautstärke entfalten die kleinen 6 mm Treiber ihr volles Potenzial. Unabhängig des Musikgenres überzeugen sie mit einem starkem, aber auch präzisen Bass, und klaren Höhen. Dabei gehen die Free 2 sehr detailliert ans Werk und machen mit ihrem lebendigen Klang Spaß. Nur bei wenigen Stücken schwappt der Bass in andere Frequenzen hinein. Insgesamt eine sehr gute Vorstellung, auch in Anbetracht des Preises.

 Earfun Free 2 Test

Selbst wenn man den Lautstärke-Pegel komplett ausreizt, agieren die In-Ears souverän und werden lediglich etwas schärfer. Großer Pluspunkt ist, dass sie bei den Höhen weder zu Spitz werden noch in ein unangenehmes Zischen kippen, anders als die Creative Outlier V3. Allerdings lassen sich letztere per App anpassen, was die EarFun In Ears so erstmal nicht bieten.

Sehr bedauerlich ist, dass die Earfun Free 2 diesen Klang nicht in unteren Lautstärkebereiche mitnehmen können. Besonders stark zeigt sich dies beim Bass, der mit abnehmender Lautstärke zunehmend schwächer wird und droht gänzlich zu verschwinden. Dabei bleibt der Rest stehts klar, aber es wird einfach zu flach. Das ist ein Punkt den die EarFun Free Pro eindeutig besser machen.

Fazit

Die EarFun Free 2 verzichten zwar auf großen Extras wie ANC oder Trageerkennung, bieten aber dennoch viel fürs Geld. Allem voran eine ordentliche Akkulaufzeit, aptX mit Low-Latency und ein dezentes Tragegefühl.

Bei mittlerer bis hoher Lautstärke darf man sich zudem über ein gutes Klangbild mit sattem Bass, feinem Hochton und detaillierten Mitten freuen, das auch bei höchstem Pegel nicht kippt. Leider wird diese Leistung nicht so souverän in leise Lautstärke-Bereiche übernommen. Das ist der einzige aber klare Nachteil der günstigen In Ears.

Alles in Allem ist es dennoch beeindruckend was für ein gutes Gesamtpaket man bei den EarFun Free 2 für wirklich kleines Geld bekommt. Da muss man kaum Zweimal überlegen.

Hardware-Helden PreisLeistung

Wir haben die in-Ears direkt vom Hersteller zum Testen erhalten. Eine Einflussnahme auf den Test, Wertung oder die Veröffentlichung fand nicht statt.

EarFun Free 2 Bluetooth Kopfhörer In Ear, Qualcomm QCC3040 Bluetooth 5.2 Wireless Earbuds, aptX
EarFun Free 2
Preisvergleich
PreisAnbieterLink zum Produkt
€ 39,99*Amazon.de zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Aktualisiert am 25. Oktober 2021 um 03:10. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr
* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments