Für Gamer: Nvidia reduziert Hash-Rate der RTX 3060 und bringt Mining-Karten

rtx 3060 nvidia mining cmp
Bild: Nvidia

Nvidia reagiert zum Launch der GeForce RTX 3060 auf den Konflikt zwischen Gamern und Cryptominern. Unter der Überschrift „GeForce Is Made for Gaming, CMP Is Made to Mine“ kündigt Nvidia spezielle Mining-Grafikkarten an und reduziert gleichzeitig die Hash-Leistung der GeForce RTX 3060 um die Hälfte.

Per Treiber wird Nvidia die Miningleistung der kommenden RTX 3060 reduzieren. Die Drosselung wird in einer Größenordnung um 50% liegen, die Hash-Leistung also halbiert werden. Die Karten sollen damit für Miner unattraktiv werden und den Spielern zur Verfügung stehen.

Gleichzeitig wird man Schürfern der virtuellen Währung mit Nvidia CMP (Cryptocurrency Mining Processor) Alternativen zu Verfügungen stellen. Die CMP Karten sollen sich speziell an die Bedürfnisse der Miner richten und gleichzeitig nicht die Verfügbarkeit der GeForce Grafikkarten negativ beeinflussen.

Bei den CMP Produkten verzichtet Nvidia beispielsweise auf die Display-Ausgänge und optimiert den Airflow damit die Karten enger gepackt werden können. Außerdem werden die Spannungsspitzen und Frequenz reduziert, um effizienter schürfen zu können.

Die Nvidia GeForce RTX 3060 mit 12 GB erscheint am 25. Februar mit einer UVP von 329€ . Wir haben bereits eine Übersicht zu den GeForce RTX 3060 Customdesigns der Hersteller vorbereitet.

Quelle: Nvidia Blog

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments