be quiet! Pure Rock 2 im Test

be quiet! Pure Rock 2 Review

be quiet! Pure Rock 2 im Überblick

Verpackung Lieferumfang

Die ansprechende Verpackung präsentiert den günstigen Kühler auf fast schon edle Art und Weise. Öffnet man den Zwischendeckel in dem Karton ist das erste was man sieht die gebürstete Aluminiumlamelle der Kühlers. Zum Lieferumfang gehören der Pure Rock 2 Kühler, ein Pure Wings 2 Lüfter im 120 mm-Format, getrenntes Montagematerial für Intel und AMD, sowie zwei paar Lüfterklammern. Wärmeleitpaste ist bereits voraufgetragen und liegt nicht mehr extra bei.

pure rock 2 lieferumfang

Technische Daten

Kühler

be quiet! Pure Rock 2
Maße ohne Lüfter (H x B x T)155 x 121 x 62 mm
Maße mit Lüfter (H x B x T)155 x 121 x 87 mm
MaterialKupfer, Aluminium
Gewicht575 g (mit Lüfter)
Heatpipes4 x 6 mm – direct touch
Kompatibilität Intel1200/1156/1155/1150/1151/2011-3/2066
Kompatibilität AMDAM4/AM3+/AM3/AM2+/AM2
Derzeitiger Preisab ca. 29 €

Lüfter

Pure Wings 2
Maße120 x 120 x 25 mm
Bohrungen120er
Anschluss4 Pin (PWM)
Regelbereich (angegeben)1500 U/Min
Regelbereich (gemessen)400 – 1480 U/Min
Lautstärke26,8 dB(A)
Luftdurchsatz
statischer Druck
LagerRifle

be quiet! Pure Rock 2 im Detail

Der Pure Rock 2 ist be quiet!s schlanker Tower im Budgetsegment. Nicht so ausladend wie der Shadow Rock 3, nicht so aufwändig gestaltet wie der teure Dark Rock Slim und Nachfolger des Pure Rock aus dem Jahr 2014.
Mit Maßen von 121x155x87 mm gehört er nicht mehr zu den kleinsten 120er Towern, setzt jedoch auf ein asymmetrisches Design, das die RAM-Plätze frei lässt und passt mit unter 160 mm in viele Gehäuse.

Was als erstes ins Auge sticht ist die erstklassige Verarbeitung des gesamten Kühlers, die nicht nur für die Preisklasse außergewöhnlich gut ist. Auch das Design wirkt, trotz blanker Lamellen und Heatpipes, durch die aufwändige Gestaltung der Oberseite schon fast edel. Die Deckellamelle aus gebürstetem Aluminium und den Zierkappen auf den Heatpipes macht eine Menge aus und ist ein Hingucker.

Die 55 Aluminiumlamellen sind in einer Wellenform gehalten und haben einen Abstand von ca. 2 mm. Sie stehen perfekt parallel und die abgewinkelten Bleche an den Seiten sorgen für perfekte Stabilität.
Durch die Lamellen ziehen sich vier 6 mm Heatpipes aus Kupfer. Grundplatte und Radiator sind leicht vom RAM weg versetzt, jeder noch so hohe Arbeitsspeicher kann verbaut werden – zumindest auf Sockeln mit rechtsseitigem RAM.

Anders als sein Vorgänger verzichtet be quiet! beim Pure Rock 2 auf eine Bodenplatte, vertraut also auf das vorurteilbehaftete „direct-touch-Prinzip“. Hier müssen wir nochmal auf die phänomenale Verarbeitung zu sprechen kommen. Auch wenn die Heatpipes nicht dicht an dicht liegen, sondern durch kleine Aluminiumabschnitte getrennt sind, ist der Schliff perfekt. Keine Spalte, keine Kerben. So gut sieht man dies selten.
Dass sich weder direct-touch, noch die Alustreben als relevant nachteilig beweisen, wird die gute Leistung des Pure Rock 2 zeigen.

Ab Werk sieht man von der schönen Kontaktfläche nichts, da be quiet! hier eine dicke Schicht weißer Wärmeleitpaste aufgetragen hat, in denen die Schutzschale ein paar Abdrücke hinterlassen hat. Zwischen der Standardwärmeleitpaste des Kühlers und der Arctic MX-4 konnten wir in einer Stichprobe keinen für uns messbaren Unterschied feststellen.

Als Lüfter liefert be quiet! ein Exemplar der Einsteigerserie „Pure Wings 2“ mit maximal 1500 U/Min mit, der an sich mit einem ordentlichen Laufgeräusch aufwartet und solide auf dem Kühler performt. Auch die allgemeine Lautstärke ist selbst bei maximaler Drehzahl angenehm zurückhaltend.

Dennoch bleibt der Pure Rock 2 mit dem Pure Wings 2 hinter seinen Möglichkeiten zurück. So gibt es immer wieder Drehzahlabschnitte, wo sich ein tieffrequentes Brummen in das eigentlich gute Laufgeräusch mischt, das durch die fehlende Entkopplung noch verstärkt wird. Zudem rutscht der Lüfter an unserem Sample nach unten, trotz sehr straff sitzender Klammern. Der Lüfter ist somit im Vergleich zu vielen günstigen Konkurrenten zwar noch ordentlich, aber gleichzeitig die größte (einzige) Schwachstelle an dem hervorragenden Kühlkörper.

Montage

Die Montage erweist sich auf einem AM4 System als sehr einfach und be quiet! zeigt, dass sie eben doch ein ordentliches Montagesystem bieten können. Die AM4 Montagebügel werden einfach mit den Abstandshülsen und vier langen Schrauben direkt in die AMD-Backplate geschraubt, womit das Grundgerüst bereits steht. Das geht für geübte Schraube schnell von der Hand, aber auch Neulinge sollten das schnell hinbekommen.

Dass man noch auf eine lose Montagebrücke setzt, die man auflegen und mit Schrauben fixieren muss ist nicht mehr ganz „State oft he Art“, aber kaum der Rede wert. Eine feste Brücke mit Federschrauben wäre natürlich angenehmer. Dennoch geht es auch so problemlos und ohne Frust.

Die Lüfterklammern bedürfen etwas Kraft und mit verbaute GPU kann es eng werden. Daher sollte man zunächst den Lüfter an der GPU Seite einhängen und sie dann an der Seite Richtung Deckel festklemmen, wo man etwas mehr Spielraum und einen besseren Blick hat.

Temperaturen

Wie wir Kühler testen und unsere zahlreichen Messungen zustande kommen, kann auf der Unterseite „So testen wir CPU-Kühler“ nachgelesen werden.

Serienlüfter

Der be quiet! Pure Rock 2 performt trotz seiner Silentausrichtung sehr gut und nimmt es dabei sogar mit dem Noctua U12S auf. Der Kurvenverlauf ist sehr flach und überzeugt insbesondere im leisen Bereich. Ohne das leichte Brummen wäre hier sogar noch mehr drin.

Ergänzend und lediglich der Vollständigkeit halber noch die Vergleiche nach fixen Drehzahlen in der gewohnten Darstellung. Zu beachten ist, dass Drehzahlen nichts über die Lautstärke aussagen! Um die Kühler effektiv miteinander zu vergleichen ist das Liniendiagramm geeignet!

Da eine Lautstärkemessung komplex ist und wir lediglich dBA-Werte abbilden können, folgt hier die gewohnte Darstellung nach festen Drehzahlen. Zu beachten ist, dass die Kühler trotz identischer Drehzahlen unterschiedlich laut sind!

max U/Min1000 U/Min650 U/Min
CPU Kühler Vergleich Luftkühler vs AiO
cpu luft vs aio 1000rpm
cpu kühler vergleich luft vs wasser

Referenzlüfter

Mit den Arctic P12, die danke ihrer 27 mm deutlich strammer am Kühler sitzen, performt der Pure Rock 2 ebenfalls richtig gut. In der Spitze bleibt er auf dem Niveau und konkurriert mit U12S und dem Freezer 34 DUO. Bei 1000 zeigt sich ebenfalls, wie gut der Kühlkörper ist! Erst bei 650 U/Min kann der U12S seine zusätzliche Heatpipe und der Freezer 34 DUO seine Doppelbelüftung ausspielen. Dennoch bleibt die CPU unter unserer 80 Grad Grenze.

Mit den Referenzlüftern Arctic P12 und P14 testen wir die Kühler auf ihrere Rohleistung unter gleichen Vorraussetzungen. Getestet wird auf 650, 1000 und 1700 (P14) bzw. 1800 (P12) U/Min.

1800 U/Min1000 U/Min650 U/Min
CPU Kühler vergleich Referenz
Kühler vergleich Referenz
Kühler vergleich Referenz

Fazit

Zugegeben wir waren bezüglich des be quiet! Pure Rock 2 doch etwas skeptisch und haben einfach einen weitere Durchschnittskühler aus der Budgetecke erwartet. Das wird dem Pure Rock 2 aber definitiv nicht gerecht.

Er überzeugt bereits beim ersten Auspacken mit einer hervorragenden Verarbeitungsqualität, wo neben dem fast schon edlen Deckel insbesondere der Bodenschliff gelobt werden muss. Dazu kommt eine konsequent gute Performance, die deutlich über den Erwartungen liegt und auf einem Level mit dem doppelten so teuren Noctua U12S liegt. So gefällt uns der Pure Rock 2 klar besser als der Shadow Rock 3

Schwachpunkt ist unserer Meinung der nicht ganz so gute Lüfter, der dem tollen Kühler nicht gerecht wird. Zwar passt die Leistung, doch das sporadische Brummen stört ein wenig, aber da kann man ja schnell und günstig Abhilfe schaffen. Da es den tollen Kühler bereits ab 29€ gibt, bleibt man auch mit neuen Lüfter in einem tollen Preis-/Leistungsverhältnis!

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

be quiet! Pure Rock 2

Fazit

Hervorragender Kühler mit super Verarbeitung und sehr guter Leistung. Der Lüfter überzeugt jedoch nicht restlos!

Overall
8.6/10
8.6/10
  • Kühlleistung (40%) - 8.5/10
    8.5/10
  • Lautstärke (30%) - 8.5/10
    8.5/10
  • Montage (20%) - 8.5/10
    8.5/10
  • Preis/Leistung (10%) - 9/10
    9/10

Pros

  • sehr gute Verarbeitung
  • sehr gute Kühlleistung
  • schönes Design
  • hohe Kompatibilität
  • ordentliche Montage
  • auf maximaler Drehzahl noch leise
  • lautloser Betrieb möglich

Cons

  • Pure Wings 2 Lüfter neigt sporadisch zum Brummen

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. CPU-Kühler Kaufberatung 2020 - Hardware-Helden

Kommentar hinterlassen