Corsair XC5 und XC7 RGB PRO: Bis zu 4 Grad bessere Performance

Corsair XC5 XC7 RGB Pro
Bild: Corsair

Corsair hat neue Modelle der Wasserkühler der Hydro X Serie für Custom-Wasserkühlungen vorgestellt. Neben der LGA 1700 Kompatibilität sollen diese eine bis zu 4 Grad bessere Kühlleistung bieten als die Vorgänger.

 

Eben jenen Vorgänger des XC7 Pro haben hatte wir bereits in einem Test untersuchen können. Im Vergleich zu bewährten Top-Modellen von EK und Watercool konnte Corsair damals zwar noch kein Bestwerte aufstellen, aber blieb bei der Kühlleistung und dem Durchfluss konkurrenzfähig.

Mit den neuen Modellen XC5 RGB Pro und XC7 RGB Pro stellt Corsair nun um bis zu 4 Grad niedrige Temperaturen in Aussicht, was eine beachtliche Verbesserung darstellen würde. Um das zu erreichen, besitzt der Kühlkörper 110 Mikro-Kanäle in Verbindung mit dem Quad-Split-Flow Strömungsprinzip.

XC5 RGB Pro Bild: Corsair
XC7 RGB Pro

Der Corsair XC7 RGB PRO verfügt über eine vernickelte Kühlplatte und einen Acryldeckel mit dem sich die integrierten RGB-LEDs entfalten können. Der Corsair XC5 RGB Pro hingegen hat einen geschlossen, blickdichten Deckel mit RGB-Akzenten. Hier wird die Kühlplatte außerdem nicht vernickelt. Für eine möglichst lange Haltbarkeit sind die G ¼ Gewinde verstärkt worden.

XC7 RGB Pro vernickelt (Bild: Corsair)

Der Corsair XC7 RGB PRO* kommt mit Halterungen für Intel LGA (1700, 1200, 115X) und AMD AM4. Bei dem XC5 RGB Pro* muss man sich vorab für die Intel- oder die AMD-Variante entscheiden.

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Provision-Links. Wenn du über diese einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop eine Provision, ohne dass du mehr bezahlst. Du unterstützt damit unsere Website! Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Preise entsprechen dem angegebenen Stand und können sich inzwischen geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Angaben auf der jeweiligen Händler-Website.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments