Edifier R1280DB im Test

Edifier R1280DB Review

Wir haben es uns nicht nehmen lassen einen Blick auf das kompakte System zu werfen. Wie sich die Lautsprecher im Alltag schlagen, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Edifier R1280DB im Überblick

Verpackung und Lieferumfang

Die Verpackung der Edifier R1280DB Studioboxen ziert ein großes Abbild der Lautsprecher auf der Front. Weitere Details zum Produkt bzw. die Spezifikationen findet man auf den Seiten bzw. der Rückseite abgedruckt.

Im Lieferumfang findet man alles was für die Inbetriebnahme nötig ist. Neben einer Betriebsanleitung sind alle wichtigen Kabel vorhanden, auch ein optisches Kabel. Des Weiteren befindet sich eine kleine Infrarot-Fernbedienung mit im Paket.

Technische Daten

  • Gesamtleistung 2 x 21 Watt RMS
  • Frequenzbereich 75 – 18000 Hz
  • Hochtöner 13 mm Seidenkalotten Hochtöner
  • Mittel/Tieftöner
  • 116mm Tief/Mitteltöner
  • Klirrfaktor keine Angaben
  • Anschlussmöglichkeiten Cinch, Klinke, optisch, Bluetooth 4.2
  • Maße 146mm x 234mm x 196mm
  • Gesamtgewicht 4,9 Kg
  • Sonstiges
  • IR-Fernbedienung
  • Bass-,Treble- und Lautstärke-Regler

Edifier R1280DB im Detail


Die Holzoptik der Edifier R1280DB Studioboxen gepaart mit dem silbergrauen Korpus sowie die abgerundeten Ecken sorgen für einen guten ersten Eindruck. Edifier greift bei den Korpi auf mitteldichte Holzfasserplatten zurück. Die Lautsprechergehäuse werden dabei durch jeweils vier Schaustofffüße vom Untergrund entkoppelt.

Das Edifier Pärchen kommt als sogenannte aktiv/passiv Kombo daher, d.h. nur in einem der beiden Lautsprecher ist ein Verstärker verbaut. Die integrierte Endstufe macht weiteres Equipment zur Inbetriebnahme überflüssig. Ein Blick auf die Rückseite zeigt einen dualen Stereo-Eingang, welcher den gleichzeitigen Anschluss zweier Audioquellen über Cinch (RCA) beziehungsweise 3.5mm Klinke (AUX) ermöglicht. Darüber hinaus kann jeweils eine weitere Audioquelle mittels S/PDIF In oder Bluetooth gekoppelt werden. Die Bluetooth-Konnektivität wird durch einen Druck der entsprechenden Taste auf der Fernbedienung aktiviert. Nun können die Boxen mit einem kompatiblen Gerät gefunden und gekoppelt werden. Hat das geklappt, dann leuchtet die sonst grüne Betriebs-LED in blau. Nutz man den optischen Eingang, so erstrahlt die Betriebs-LED in rot.

Über drei seitlich angebrachte Drehregler lassen sich Bass, Treble und Lautstärke regulieren. Der Lautstärkeregler gibt mit einer feinen Rasterung dabei ein haptisches Feedback. Für die bequeme Einstellung aus der Ferne steht zudem eine Infrarot-Fernbedienung zur Verfügung. Hier kann abgesehen von der Lautstärkesteuerung auch zwischen den verschiedenen Audioquellen und Bluetooth durchgeschaltet werden.

Hinter der mit Stoff bespannten Kunststoffabdeckung, welche passgenau verarbeitet ist, verbergen sich ein 11,6 cm großer Mittel-/Tieftöner sowie einen 7,2 cm Hochtöner. Letzterer besitzt eigentlich nur eine kleine Membran, welche gerade einmal 1,3 cm im Durchmesser misst. Positiv ist auch, dass sich das Bassreflexrohr an der Front befindet. Die Ausrichtung nach vorne ermöglicht hierbei eine wandnahe Aufstellung der Studiomonitore.

Mit einem etwas längeren Hub versucht Edifier den recht kleinen Durchmesser des Mittel-/Tieftöners etwas zu kompensieren, ob dies gelungen ist haben wir an späterer Stelle festgehalten.

Zusammenfassend lässt sich schreiben, dass es sich um ein hochwertig verarbeitetes Lautsprecherpaar handelt.

Praxis und Klangcheck

Um die Lautsprecher mit entsprechend hochwertigen Signalen zu befeuern verwenden wir für den Hörtest am PC eine dedizierte Soundkarte. Eine Creative Sound Blaster Z dient dabei für die Signalverarbeitung. Für den Test werden im Treiber sämtliche Einstellungen zur Klangverbesserung deaktiviert, um die reine Leistung der Lautsprecher besser beurteilen zu können.

Wie üblich haben wir alle Schalter am Boxensystem in eine neutrale Position gebracht um das Klangbild bewerten zu können. Mit einer Nachjustierung lässt sich das Klangbild natürlich noch in einem gewissen Maß an das persönliche Empfinden anpassen.

Die Edifier R1280DB liefern ein pegelfestes Klangbild, was sich in Anbetracht der Preisklasse nicht zu verstecken braucht. Der verbaute Tieftöner macht im mittleren Bereich seinen Job ganz ordentlich, scheitert allerdings, bedingt durch die kompakte Bauweise, an tiefen Bässen. Der Oberbass-Bereich ist etwas zu stark angefettet. Dies fällt vor allem bei männlichen Vocals ins Gewicht, welche sich dadurch voller und tiefer anhören, im Vergleich zum Original.

Der Mitteltonbereich wird gut abgebildet, was vor allem für die Wärme bzw. Fülle des Klangbildes entscheidend ist.

Auch der Hochtonbereich, ist wie der Mitteltonbereich, recht neutral abgestimmt. Lediglich die oberen Höhen könnten etwas sauberer sein.

Beim Zocken und Film schauen macht das R1280DB eine gute Figur und punktet mit einer sehr vollen Wiedergabe. Explosionen in Battlefield 1 werden sehr massiv und wuchtig dargestellt. In Resident Evil 7 werden die bedrückende Stimmung sowie die vielen kleinen Sounddetails gut rübergebracht.

Wirklich beeindrucken konnten die Lautsprecher beim Probehören des metallastigen Doom Soundtracks. Die hohe Dynamik und die schnellen Wechsel wurden so gut rübergebracht, dass unser Tester glatt eine Gänsehaut bekam. Auch bei maximaler Lautstärke bleiben die Edifier R1280DB pegelfest. Hier hat Edifier wirklich gute Arbeit geleistet.

Fazit

Die Edifier R1280DB Studi-Boxen begeistern mit einem hohen Dynamicumfang sowie einem pegelfesten Klangbild auch bei maximaler Lautstärke. Auch wenn die Abstimmung leicht in Richtung Badewanne geht, so machen die zwei Lautsprecher gerade bei Spielen oder Hören von Musik sehr viel Spaß. Wer es allerdings eher klassisch mag sollte entweder den Bass runterregeln oder sich anderweitig umschauen.

Hinsichtlich der Konnektivität lässt das R1280DB nichts zu wünschen übrig. Neben zwei analogen Eingängen kann das System auch optisch oder via Bluetooth gefüttert werden. Für die komfortable Bedienung befindet sich eine kleine Fernbedienung im Lieferumfang.

Die Edifier R1280DB gibt es bereit ab knapp 120€. Angesichts der gebotenen Leistung hat sich das Edifier R1280DB unseren Gold Award redlich verdient.

Hardware-Helden Gold Auszeichnung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen